Schreibt man das auch in einer Bewerbung...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke das geht. Du kannst ja auch ein bisschen schleimen und sagen, weil Pascal immer so von seinem Job schwärmt, bist du auf die Stelle aufmerksam geworden. Nicht übertreiben, nenne ein konkretes Beispiel, was ihm dort gefällt und sag ihm Bescheid, falls er darauf dann angesprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang einer Bewerbung sollte man immer schreiben, wie man darauf aufmerksam geworden ist. Rein aus Interesse wollen das viele Unternehmen wissen und viele führen auch Statistiken.

"Durch Ihren Mitarbeiter Pascal Nachname bin ich auf Ihre Stellenanzeige/Stelle/Jobangebot aufmerksam geworden und würde mich deshalb/hiermit gerne als Verkäufer bei Ihnen bewerben. "

Das ist der normale Standardsatz und genau richtig bzw. ausreichend für einen Nebenjob. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich, es ist sogar erwünscht eine Quelle oder eine Bezugsperson anzugeben.

Kleiner Tipp (da ich oft gerne kleinlich bin :P) -
Ich würde das Wort "Nebenjob" lieber weglassen und stattdessen "Stelle" oder "Stellenangebot" verwenden, das klingt etwas förmlicher. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?