schreibt der arzt einen krank wenn man sich unwohl fühlt

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das musst du mit deinem Hausarzt oder einem Allgemeinmediziner besprechen. Der möchte sich natürlich ein Bild machen, damit er sich dann entscheiden kann, ob Krankmeldung und was er Hilfreiches für dich tun kann oder was er dir empfehlen kann.

Wie macht sich "unwohl fühlen" denn genau bemerkbar? Was merkst du körperlich, zum Appetit, zum Schlaf, in deiner Stimmung?

Egal, was der Arzt oder die Ärztin entscheidet: ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute. Du hast es so lange gepackt, den Rest schaffst du auch noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing ist ein sehr ernstes Thema. Geh zum Arzt und schilder ihm, dass du psychisch sehr belastet bist durch das Arbeitsklima. Berichte ihm auch von dem Schlafmangel.

Die meisten Ärzte schreiben einen dann lieber krank, bevor man Depressionen und dergleichen bekommt. In deiner Auszeit schnappst du dann mal tief Luft und erholst dich etwas. Wenn du wieder recht fit und gestärkt bist, kannst du deinen Ansprechpartner im Betrieb (Ausbilder o. Ä.) mal darauf ansprechen, dass du das so nicht mehr hinnehmen möchtest. Nur krankschreiben löst das Problem an sich ja nicht. Ihr müsst miteinander darüber reden. Wenn sie nicht einlenken, halte dir immer vor Augen, dass du eh bald fertig bist. Durchhalten ;) Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackNezZ
26.06.2013, 09:51

Soweit ich weiß, wenn du halt leichte depressionen aufweist, darfst du zum psychologen/psychator und mit ihm drüber reden. Er kann dich dann für länger krankschreiben, wass die mit großer sicherheit dann auch machen. Desweiteren kannst du auch ein aufenthalt in der Klinik/kur machen.

0

ich habe zu denen auf arbeit schon oft gesagt das ich doch nixx dafür kann und so und das ich ein Azubi bin und zum lernen hier bin aber das sehen die nicht ein ....mit meine Eltern habe ich auch schon geredet sie sagten das ich wissen muss was ich mache hinschmeißen will ich kurz vorm ende nicht aber vielleicht in den letzten monat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt hast du noch 2 Monate und ich würde das einfach durchziehen. Es ist sicher nicht so toll wenn du immer angegriffen wirst, aber wenn Du Dich jetzt krank schreiben lässt, dann kannst du nicht mehr zurück gehen bzw. es wird dann noch schlimmer mit den Leuten. Wenn dann wirst du dort aufhören müssen und das würde ich jetzt wirklich nicht tun.. Schau doch mal ob du mit Freunden oder Eltern darüber reden kannst. Gibt es einen Betriebsrat? Denn das ist wohl schon fast Mobbing. Es gibt auch Möglichkeiten sich an die Gewerkschaft zu wenden, zu der dein Berufszweig gehört. Oder an jemand von der Berufsschule. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dich krank schreibt, werden die Probleme im Betrieb ja nicht besser? Und wenn du zurück kommst, wirst du wieder mit Allem konfrontiert. Ich würde ein klärendes Gespräch mit deiner Ausbilderin bevorzugen oder direkt mit dem Geschäftsführer reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, das kommt ganz auf den Arzt an, mache machen das und manche nicht. Da musst du einfach mal mit dem Arzt reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viele ärzte schreiben auch leute krank, die nicht das geringste haben :(

mobbing ist ein sehr ernstes thema. ich werde immer wieder wütend, wenn gerade lehrlinge davon betroffen sind.

dein hausarzt wird dir nach deiner schilderung sicher einen schein geben. doch das wird nicht deine probleme lösen :(

frage ihn, ob er dich vielleicht an einen arzt/therapeuten vermittelt, der auf mobbing spezialisiert ist. das wäre ein konstruktiver ansatz.

ich drücke dir die daumen für deine prüfung und wünsche dir alles gute ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snugata
26.06.2013, 14:49

vielen dank :)

zielstrebig an der verwirklichung seiner idee zu arbeiten, ist eins. jedoch sollten glück und zufriedenheit, spaß am leben und auch liebe ebenso ein stück deines lebens sein.

was dich beruflich so fasziniert kannst du auch jetzt schon angehen. du kannst dich z.b. an unis erkundigen über inhalte, berufe in diesem zweig, zugangsmöglichkeiten usw.

vielleicht hättest du ja auch die möglichkeit in zusammenarbeit mit studenten bei "jugend forscht" ein ernsthaftes projekt durchzuziehen.

doch vergiß nicht: jeder mensch hat eine gewisse ausstrahlung. wenn du so pessimistisch des weges kommst, dann kannst du niemandem glaubhaft versichern, dass du ein ernst zu nehmender partner bist/sein kannst. (zb. hast du hier u.a. auch in diese richtung entsprechende feedbacks erhalten)

lg :)

0

Sag du hast magenbeschwerden/übelkeit/durchfall. Dann sagt der Arzt du hast magendarm, tastet dein bauch ab und du musst sagen ob dir i-wo was wehtut. Sag an i-einer stelle einfach ja bisschen und du bist 1 woche krankgeschrieben, machen sehr viele die ich kenne.

Das kannst du in 2 Monaten bis zu 2-3 mal machen, danach sagt der Arzt das zu oft und musst ne behandlung machen oderso. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch die Wahrheit deines Arzt. Gegen Mobbing bekommt man auch eine Krankschreibung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Red mit ihm, aber eine so lange Zeit kann er Dich gar nicht krankschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast es doch bald geschafft , da solltest du dich jetzt nicht so " einfach krankschreiben " lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich war die ganze letzte Zeit auch krank geschrieben, wegen meiner Psyche... natürlich schreibt der Arzt einen wegen sowas krank... die Psyche kann ja auch erkranken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?