Schreiben/ hand krampf

1 Antwort

Ohne deine Schreibhaltung zu kennen, ist es schwer, das Problem einzuschätzen.

Häufig liegt das Problem beim Schreibgerät. Gerade für Kuli-Nutzer kann es ein Segen sein, mal auf Füller umzusteigen. Beim Schreiben muß nicht mehr aufgedrückt werden, der Stift muß folglich nicht so fest gehalten werden und längere Texte sind nicht so ermüdend.

dann bersuche ich einfach mir mal anzugewöhnen mit dem Füller zu schreiben, vielleicht wird das was. danke :)

0

Hand tut beim schreiben weh

Hi Leute

Schreibe morgen Deutsch-Abi, das heißt wieder mal ca. 10 Seiten Handgeschriebenes.

Leider hab ich das Problem, dass mir nach ein paar Seiten die Hand stark weh tut. Irgendwie, als hätte ich einen Krampf. Es geht dann nur noch, wenn ich den Stift so komisch in die Hand nehme, aber dann kann man fast nix mehr lesen.

Was kann ich dagegen machen?

Danke

...zur Frage

Mädchen kennengelernt.... im chat schreiben... >.< schwer zu bescheiben... bitte lesen

hi... ich habe ein mädchen bei "lovoo" "kennengelernt" ... naja ... jedenfalls gesagt das sie ne total tolle Ausstrahlung aufihren bildern hat.... (nicht Blos "gesagt" und nichtso "gemeint") ... scheinbar gefiehl ich ihr auch ^.^ ..... naja ... dann gefragt ob sie lust zu schreiben hätte ... bekahm dann ne chatanfrage...

aufjedenfall haperts an dem punkt jetzt schon >.< ... also es geht mir nicht um allgemeine gesprächsthemen oder sonswas... ergibt sich ja selbst iwie ^^

das problem ist.... ich weis nich wie ich anfangen soll ...

"hii.. na, wie gehts dir?" finde ich ein bisschen zu persönlich als erste chatnachricht oder nich ? :D

"na alles klar?" <-- iss ja total peinlich x))

ne ... weis echt nich was ich sagn soll :x wie könnte ich anfangen HILFFEEEE >.<

finde sie nämlich echt toll ... und will net gleich dumm rüberkommen :( obwohl es eig. schon peinlich ist hier zu fragen >.>

hoffe ihr könnt mir trotzdem nen bisschen helfen :)

...zur Frage

Bekomme ständig einen Krampf im Zeh / Fuß. Wieso?

Am schlimmsten ist es beim Schwimmen. Ich muss nichtmal einen Zug machen, da verkrampft sich schon mein Zeh. Sogar in der Wasserrutsche, wo ich einfach nur sitzen muss. Wenn der Zeh sich dann einmal verkrampft hat, bleibt das ungefähr eine halbe Stunde... Ich kann den Zeh mit der Hand zurückbiegen, doch nach weniger als 10 Sekunden geht der schmerzhaft wieder zurück in die Krampfstellung.

So ähnlich ist es wenn ich mich mal auf die Zehenspitzen stelle. Nicht immer passiert es, aber oft. Dann ist der Krampf in der Fußinnenfläche, geht aber wieder weg. ..

Manchmal bekomm ich das auch wenn ich entspannt im Bett liege und lese. Auf einmal. Ganz ohne Grund. Im FUSS! Wieso?

Ich weiß einfach nicht was das ist. Ich hatte vor letztem Sommer noch nie einen Krampf gehabt und jetzt hab ich mind. 1x die Woche einen.

Ich habe von Magnesiummangel was gelesen... aber ich ernähre mich wie schon immer, ziemlich ausgewogen. Und Magnesiumreich müsste mein Essen auch sein (Vollkornprodukte, Milchprodukte, Fleisch...etc. ess ich alles! Nichts fehlt.. soweit ich weiß)

Könnte mir hier jemand helfen? Wie verhinder ich die Krämpfe? Wovon kommen die?

Danke, HapsHaps

...zur Frage

linke Hand verkrampft :(

Hallo, meine linke Hand verkrampft sich in der letzten Zeit sehr oft.. es is so ein kribbeln.. es fühlt sich auch ein bisschen so an als ob sie eingeschlafen wäre aber auch irgendwie nicht.. es ist auch ziemlich unangenehm aber tut nicht weh.. normalerweise kann das sein wenn man drauf liegt aber das is nicht der fall es is auch wenn ich die hand ganz ruhig halte... mit meiner mama kann ich nicht drüber reden denn sie sagt mir immer das ich aufhören soll mir sowas einzubilden... Kann mir jemand helfen? Bittee... Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Krampf in der Hand/Fingern?

Da ich derzeit in einer Großküche tätig bin merke ich immer mehr dass oft meine Hand verkrampft (beim Kartoffeln schneiden, schälen usw)
Was steckt dahinter?

...zur Frage

Wurde zum Rechtshänder umerzogen- ist das schlimm?

Eigentlich war ich Linkshänder, doch schon von klein auf als Kind wurde ich von meinem Vater zum Rechtshänder umerzogen, oder besser gesagt ich wurde dazu gezwungen. Darum schreibe ich jetzt rechts und tue auch sonst viele Dinge mit der rechten Hand; allerdings gibt es immer noch Dinge die ich mit der linken Hand mache, z.B. schneiden, Brot streichen usw. ... Bin also sozusagen jetzt "beidhändig"... Na ja, jedenfalls habe ich gehört dass das schwere Folgen haben kann wenn man umerzogen wird? Ich bin jetzt 17 Jahre alt und habe bis jetzt nicht verstanden warum mein Vater mich dazu gezwungen hat, mit der rechten Hand zu schreiben etc. Ich fühle mich auch heute noch immer irgendwie innerlich zerissen weil ich zeichne z.B. irrsinnig gerne aber meine Zeichnungen sind nie so besonders gut und ich denke mir oft wenn ich Linkshänder geblieben wäre und ich sie mit der linken Hand gezeichnet hätte würden sie besser aussehen. Mittlerweile kann ich ja aber nicht mehr "linkshändig" werden, ich kann mit links nicht schreiben usw. ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?