Schreiben einer Interpretation (für Dumme)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, ganz wichtig finde ich, ist die Vorarbeit. Hier markierst du dir Auffälligkeiten (z.B. Wörter, die immer wiederholt werden), Textmerkmale, Textstellen, die du vielleicht auch als Zitat in deinem Aufsatz benutzen möchtest und natürlich das ganz wichtig, was der Text aussagt, also inhaltliche Aspekte. Dann gliedere den Text in Handlungsabschnitte und gebe denen Titel, die deutlich machen, was der Inhalt von diesem Abschnitt ist. Dann kannst du noch eine Interpretations- oder Deutungshypothese bilden, die du quasi als "roten Faden" in deiner Analyse verwenden kannst. In der Einleitung ist es immer ganz gut, wenn du beim Beginn den Leser mit einbeziehst, zum Beispiel "Kennen Sie das...?". Dann halt noch das typische, wie Angaben zum Verfasser, Titel, Textart und eventuell ein knappe Inhaltswiedergabe. Im Hauptteil musst du eigentlich nur die Vorarbeit in einen Text fassen. Und hier gibst du den Inhalt genauer wieder. Denke auch immer an den "roten Faden" ;) Im Schluss sagst du deine Meinung zu dem Text und dem Thema und, ob das vielleicht wichtig für die Gesellschafft ist oder so. Ich hoffe, das war leicht genug erklärt :D

Ich habe den Text in Teile gegliedert. Und dann teil für teil interpretiert.

UnLoved 10.06.2014, 17:31

Also zB: Man kann den text in soundsoviele Teile gliedern. Im ersten abschnitt (Zeile so bis so) wird dasunddas in den vordergrund gestellt. Das blabla zeugt von diesem und jenem und das ist ne metapher.

?

0

Was möchtest Du wissen?