Schreiben bezüglich Nutzungsrechten von einem erstellten Bild?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Huepfhoernchen, eigentlich ganz einfach...
normalerweise ist soetwas im Auftrag vermerkt, denn jene Nutzungsrechte bestimmen ja auch den Wert und Zahlbetrag für die Logoarbeit.

Wenn bisher nichts dazu vereinbart war, würde ich mir vom Grafiker "mit Bezahlung" ausdrücklich nochmal "alle ausschließlichen Nutzungsrechte unbegrenzt" übereignen lassen.

"mit Bezahlung" bedeutet, dass dir diese Rechte spätestens mit Geldeingang bei ihm zustehen.
"alle"
heißt, dass du dieses Nutzungsrecht im Bedarfsfall auch an einen möglichen Geschäftsnachfolger oder andere Nutzer übertragen könntest,
"ausschließlich" heißt, dass NUR DU diese Nutzungsrechte nutzen darfst.
"unbegrenzt" bedeutet: immer und auch in jedem Ausland, für alle Veröffentlichungen, egal wie hoch Auflage und Zeitraum sind.

Unberührt dieser Nutzungsrechtsübertragungen solltest du dem Grafiker natürlich das Recht einräumen, dass er dein Logo als "Arbeitsbeispiel" und Referenz in seiner Selbstdarstellung abbilden darf.

Meintest du das mit deiner Frage " irgendwie in Schrift und Form bringen"?
Ich hoffe, ich hatte nichts vergessen. Viel Erfolg mit deinem neuen Logo! :- )


Ich sah gerade, unter "Nutzungsrechtsübertragung* könntest du recht viel auch im Netz finden :- )

1

Herzlichen Dank für deine Anerkennung, Huepfhoernchen! :- )

0

Nutzungsrechte sind immaterielme Wirtschaftsgüter. Rechte und Lizenzen werden normalerweise übertragen oder überlassen. Außerdem hast du mit dem Schaffenden doch sicher einen Wermvertrag gemacht. Daraus sollte das auch hervorgehen. Ansonsten, xxx übeträgt yyy gegen die Zahlung von 123€ sämtliche Rechte an dem Logo (siehe anlage). xxx versichert, daß das übertragene Logo frei von Rechten Dritter ist.
Tip am Rande: logo direkt als Bildmarke beim Dpma als Wort / Bildmarke eintragen lassen. Kostet 300€, aber das ist sinnvoll.

Genau, eintragen lassen, genau wie die Wortmarke POLIZEI - das kann denen auch keiner mehr nehmen, jedenfalls bis 2022.

0
@kleinewanduhr

Einen Werkvertrag oder?

Nein so etwas gab es nicht, es war jemand aus dem Forum hier der sich gemeldet hatte das ganze umsonst zu versuchen und ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

0

Was möchtest Du wissen?