Schreibe morgen einen Aufsatz: Analyse und Interpretation eines expressionistischen Gedichtes. Habt ihr vieleicht Tipps/Floskeln/Beispiele etc?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo:)

Also mit der Gedichtanalyse läuft es ja oft (und ganz vereinfacht gesagt) so: Weißt du die Epoche, dann weißt du das Thema, dann weißt du wonach du suchen musst- und in der Regel lässt sich dann immer was finden, denn wa snicht passt wird passend gemacht:)

Soll heißen: Expressionismus hängt i.d.R. immer mit diesen Themen zusammen: Anonymität, Einsamkeit, Entfremdung, Weltuntergang, Ohnmacht, Absurdität des Lebens etc.

Historisch macht das durchaus Sinn: Die Menschen erlebten den Untergang der Titanic und den Halleschen Kometen (das wahren unerhöhrte, unvorstellbare, riesige, angsteinflößende Ereignisse!), durch die Industrialisierung gab es überall Maschinen- und dann kam auch noch der erste Weltkrieg! Es gab eine Furcht vor der Welt, das Gefühl, alles, was geschieht, nicht mehr kontrollieren zu können, kein (romantisches) Aufgehobensein mehr etc.

So. Und wenn du jetzt ein Gedicht bekommst, suchst du die passenden Stilmittel oder semantischen Felder etc.

Bsp: "Die Stadt" (Georg Heym): In der ersten Strophe schreibt er, dass Fenster blinzeln. Schwupps, schon hast du eine Personifizierung, die nicht den Eindruck von Menschlichkeit eröht, sonden im Gegenteil, die Autonomie des menschlichen Handelns und der Eigenmächtigkeit verdinglicht/auf die Dinge überträgt und den Menschen zu einem passiven Wesen macht. Er ist zwar da, aber weiß nicht wie ihm geschieht, er ist nicht Herr der Lage etc.

oder "Weltende" von Hoddis: In der letzten Strophe heißt es "die meisten Menschen haben einen Schnupfen. Die Eisenbahnen fallen von den Bücken" das ist ein Parallelismus, der durch die syntaktische Synchronität gleichzeiti eine inhaltliche Asynchronität präsentiert: Schnupfen und Eisenbahnunfälle können eigentlich nicht parallel geführt werden, das steht in keinem Vergleich: Doch gerade durch den Vergleich wird hier ein Versuch gezeigt, dem Chaos in der Welt und der Unvereinbarkeit der Katastrophen mit einem letzten bisschen Struktur beizukommen..etc..

Ich hoffe, das macht für dich Sinn:)

Was möchtest Du wissen?