Schreibe ich schnippische und an Unfreundlichkeit grenzende Kommentare?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Herkunft, nicht Verwendung! Danke!" ist schon ziemlich rausgebellt. Klingt so'n bisschen nach Chef, der seinen Untergebenen zurechtweist. "Danke für die Antwort, aber ich meinte eigentlich die Herkunft, nicht die Verwendung" klingt doch etwas freundlicher, findest du nicht?

Und "Aha! Kannst Du es belegen?" kommt für mich schon auch so rüber. Das Aha! würde ich hier als ironisch / sarkastisch einschätzen. Gesprochen käme es vielleicht anders rüber, aber schriftlich fehlt halt Tonfall, Gestik, Mimik usw. Da muss man ein bisschen aufpassen.

Danke für Deine Antwort. Also zu der Aha-Sache habe ich mal bei wiki geschaut. Ich kapiere nämlich nicht wieso aha Ironie zum Ausdruck bringt. Ich bin bei GF ja noch nicht so lange, aber ich habe schon mehrfach gelesen, daß viele GFler Ironie eben NICHT verstehen. Und jetzt soll "aha" ironisch verstanden werden?! Hier mal das Wiki Zitat:

Aha-Erlebnis ist ein Begriff aus der Psychologie und bezeichnet die plötzlich auftretende Einsicht in die Lösung eines Problems beziehungsweise das schlagartige Erkennen von Gestalten und Zusammenhängen. In der psychologischen Forschung zu Einsicht taucht es oft als Charakteristikum auf, das sich einstellt nach (vermeintlich) vollendetem Erkenntnisprozess.

Der Begriff wurde von dem deutschen Sprachpsychologen und Sprachtheoretiker Karl Bühler geprägt, der ihn wie folgt beschrieb:

„Ein eigenartiges im Denkverlauf auftretendes lustbetontes Erlebnis, das sich bei plötzlicher Einsicht in einen zuerst undurchsichtigen Zusammenhang einstellt.“

– Karl Bühler

Dein anderer Alternativvorschlag klingt etwas freundlicher - ja. Aber ist meine Version sooo unfreundlich? Ich bedanke mich doch. Wäre ein großes DANKE mit ! besser gewesen? Vielleicht fehlt mir etwas erfahrung in Sachen "Netjargon".

0
@telegramsam

aha bringt natürlich nicht immer Ironie zum Ausdruck. Ist ja auch bei Kreuzworträtseln beliebter "Laut des Verstehens mit 3 Buchstaben". Aber das "kannst du es belegen?" hinterher zeigt, dass du Zweifel hast. "Aha! Kannst du es belegen?" würde ich (mit entsprechendem Tonfall) auch sagen, wenn mir jemand weißmachen will, dass der Storch die Kinder bringt.

0
@telegramsam

ob deine Version soooo unfreundlich ist ... vielleicht ist ja dein Name Programm :) "Herkunft, nicht Verwendung! Danke!" ist schon ziemlicher Telegrammstil. Würdest du das so wörtlich jemanden ins Gesicht sagen?

Ich hab früher mal im Internet gechattet und dabei gelernt, dass manche Sachen schriftlich ganz anders rüberkommen als sie gemeint waren, dass eine ironische Bemerkung plötzlich beleidigend aufgefasst wurde. Als Ersatz für Gestik, Mimik usw. gibt's die verschiedenen Smileys, die entschärfen und relativieren die Aussagen oftmals.

0

Du antwortest sehr direkt und kommst sofort auf den Punkt. Du "würdigst" anscheinend nicht die Mühe, die sie sich gegeben haben. Es wäre wahrscheinlich nicht so. wenn Du ein paar Dankesworte einfließen lassen würdest.... Ich finde Dich nicht schnippisch, sondern sehr direkt und auf den Sachinhalt konzentriert.

hallo, ich las die frage,antworten und kommentare.(inhaltlich-sachlich kannte ich das wort nicht-wohne am schwabenmeer). also schnippisch fände ich die kommentare nicht. bei dem einen, der sich beklagte, hätte ich evt. ein fragezeichen. davon ausgehend, dass du ja echt ehrliches feed-back willst, stelle ich sie dir vor, zwecks überprüfung... ob du etwas daran entdecken könntest, was du vielleicht auch i.wie spürst(?) also ich fand deinen kommentar- eher "rechtfertigend", also dass du eben die von der sache her,m.e. -richtigen, höflichen standards verwendet hättest. das klingt etwas dozierend(vielleicht überinterpretiere ich das,weil ich das auch manchmalt tue,-dort wo ich mich auszukennen meine, also deformation prof.-totale,) meines erachtens ist es nicht notwendig dich zu rechtfertigen, du kannst erklären, dass du 2 x d. usä. - kannst jedoch, wenn du die freiheit dazu hast, DENNOCH AUCH ausdrücken, dass es dir leid tut, falls du jemand unabsichtlich auf die zehen getreten...(wenn ich - nach bestem wissen und gewissen das m. e. -der sit.angemessene tue, dann kann es mir EIGENTLICH NUR NOCH LEID TUN;DASS ICH DENNOCH jemand auf die zehen trete...- das kommt halt vor,bei so verschiedenen individuuellen erfahrungs-u.erwartungshintergründen. =:= das kommt halt vor.-lapidar aber WAHR,...). mfg.

Was möchtest Du wissen?