Schreib- und Lesegeschwindigkeit der SSD zu langsam. Könnt ihr mir helfen?

2 Antworten

Das Problem an Intenso ist, dass es als Marke schon lange existiert und daher qualitativ mehr Richtung Seagate, Western Digital, Samsung, Toshiba usw. eingeschätzt wird, aber in Wirklichkeit mit NoName-Anbieter auf einem Level steht. Da wird zwischendurch z. B. die verbaute Hardware gewechselt.

Wenn man ein bisschen die diversen Nutzer-Foren verfolgt, drängt sich der Verdacht auf, dass bei Einführung eines Produkts mehr auf das Zusammenspiel der Bauteile geachtet wird, um nach den (positiven) Tests der Fachzeitschriften Kostenoptimierung zu treiben. Bei manchen Intenso-Produkten werden von Nutzern Nummernkreise der Seriennummern genannt,  die ein "gutes" Innenleben haben sollen.

Intenso würde ich daher sogar noch unterhalb der NoName-Marken ansiedeln, denn Letztere scheinen bei gleicher Qualität weniger manipulativ zu sein. Solange man sich nicht mit den Unterschieden der Chargen beschäftigen möchte, besser Finger weg.

Schau Dir mal den Anfang des aktuellen c't uplinks an. Ich meine, da viel auch der Name Intenso....
Die Indizien dessen, was Du schreibst, und was dort berichtet wird legen nahe, dass die SSD nicht so viel taugt, wie höherwertige welche.
Ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass Du das 6Gb-SATA-Kabel auch an einen 6Gb-SATA-Anschluss gestöpselt hast. 😉

https://youtube.com/watch?v=p07apxwQVhY


Ohje, eben herausgefunden, dass mein Mainboard nur 3gb/s Anschlüsse hat... und ich rätsel die ganze Zeit, was da los sein könnte, war kurz davor, mir ne neue SSD zu kaufen.

Aber nun die Anschlussfrage... wenn das Mainboard keine 6gb/s S-ATA Anschlüsse hat, was macht man da?

ich habe einige freie PCIe slots.... ist das die einzige Alternative?   (USB habe ich nur 2.0 Anschlüsse)

0

1 Monat alte defekte SSD bei media markt zurückgeben?

Hallo, ich habe mir vor fast 1 monat (ca. 25 tage) eine ssd gekauft (intenso 480 gb), jedoch ist die nun "defekt" sehr viele dateien sind weg und bei windows fehlen Dateien (kann nicht richtig starten) dekt ihr, dass ich mein geld zurück bekomme, eine neue ssd bekomme oder nichts passiert?

Schreibt mal, was ihr vermutet

P.s. ich habe noch die rechnung (könnte man dies auch ohne rechnung??? :o)

...zur Frage

Wieso nimmt mein PC die SSD Festplatte als normalen Speicher?

Ich habe mir neulich einen PC zusammengestellt und mir eine HDDFestplatte mit 1TB Speicher und eine SDD Festplatte mit ca.120 GB (glaube ich) ausgesucht.
Ich kenn mich leider nicht damit aus und als ich den PC angemacht habe und unter Speicher mal nachgeschaut habe wie viel Speicherkapazität ich besitze, frag ich mich wieso nicht die 1000 GB von der anderen Festplatte
angezeigt werden.
Wieso ist es so und kann ich die Festplatten tauschen und wenn nicht, kann ich mir zusätzlich Festplatten kaufen?

Danke schonmal.

...zur Frage

Kann man eine Systempartition verschieben auf SSD?

Ich habe mir vor kurzem eine SSD(250GB) geholt und sie auch schon eingebaut. Nun wollte ich mein Betriebssystem und ein paar Programme & Spiele auf diese verschieben. Jedoch habe ich auf meiner momentanen HDD(2TB) ca. 1TB belegt und irgendwie finde ich im Netz nix dazu wie ich nur das Betriebssystem verschieben kann, sondern lediglich ganzen Speicher.

Nun kam mir die Frage, ob man vllt auch nur eine Systempartition verschieben kann?

Dann würde ich nämlich die Partition auf der das Betriebssystem momentan ist so einrichten, dass fast nur noch Betriebssystem übrig bleibt und diese Partition dann auf die SSD verschieben.

...zur Frage

Worauf achten beim USB-Stick Kauf? Geschwindigkeit

Hole mir am Dienstag einen 32-GB Stick von der Zeugnis-Aktion-Kohle im Media Markt. Würde ihn für Filme benutzen. Worauf sollte ich achten bei der Schreib- und Lesegeschwindigkeit ? Welche davon ist wichtiger für das Abspielen von Filmen ?

Hier schon 2 aus der engeren Auswahl:

http://www.mediamarkt.de/mcs/product/INTENSO-32GB-Alu-Line-silber-3521482,48353,421051,582365.html?langId=-3

der 2. ist von Toshiba: Lesegeschwindigkeit: 17,4 MB/s, Schreibgeschwindigkeit: 9,33 MB/s,...

...zur Frage

SSD wird nicht im bios angezeigt

Hallo erstmal,

Ausgangssituation: im pc verbaut waren/ sind : ASRock Extreme3 r2.0, Amd fx 6300, eine festplatte mit 250 gb( von Maxtor aus einem älterem pc) und eine mit 500 gb( von Samsung auch aus einem älterem pc). Das Betriebssytem (Windows 7) war auf der kleineren und auf der anderen waren nur meine Steamspiele drauf.

Problem: Immer wenn ich gestartet hab, musste ich ins Boot-Menü und die kleine Festplatte auswählen, da sie mir nicht im Bios angezeigt wurde, aber im Boot-Menü,das habe ich schon nicht vertsanden. Jetzt habe ich mir gestern eine neue SSD Festplatte gekauft.

( http://www.amazon.de/Intenso-3812430-interne-SSD-Festplatte-128GB/dp/B0093RN0PI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1414248737&sr=8-1&keywords=intenso+ssd+128gb )

Hab die Daten die ich brauchte auf eine externe festplatte gespielt und die kleine Festplatte abgezogen, aber die andere dran gelassen. Die SSD verbaut, angeschlossen und Windows installiert. Dann das gleiche Spiel, im Bios wird mir nur die Samsung und das Laufwerk angezeigt, im Boot-Menü allerdings alle drei, in der Liste der angeschlossenen Geräte werden auch alle drei angezeigt.

Nun meine Frage: Kennt einer die Lösung für das Problem, dass ich nicht immer über das Boot-Menü die SSD auswählen muss, sondern dass sie im Bios angezeigt wird und ich sie dort als Boot-Option wählen kann?

...zur Frage

TRIM nachträglich aktiviert?

Hallo Leute,

ich habe ein MBPr von 2012. Da mir die SSD zu klein war und auch schon "abgenutzt" war, habe ich mir vor ca. 8 Monaten eine neue von Trancend eingebaut. Bei einem alten OS X gab es ja noch den TRIM enabler, der TRIM eingeschaltet hat. Ich wusste, dass es beim aktuellen schon von Haus aus mitgebracht wird. Ich wusste aber nicht, dass man es aber manuell einschalten muss. Also habe ich einfach nur die SSD eingebaut und OS X frisch aufgesetzt.

Vor einigen Tagen merkte ich, dass der Rechner immer langsamer wurde und dies nicht auf ein Software-Problem zurückzuführen ist. Ich habe gemerkt, dass das Problem an der SSD liegt. Doch sowohl SMART als auch der "wear out" Status der SSD waren OK. Also begab ich mich weiter auf die Suche und merkte, dass TRIM deaktiviert ist. Ich habe also TRIM mit "trimforce enable" aktiviert und den Rechner neu gestartet. Die Kiste war aber (bei ca. 30GB freiem Speicherplatz) immer noch relativ langsam, bis ich weitere ca. 20 GB freigeräumt habe. Seit dem flutscht der Rechner wie bisher.

Ich frage mich momentan, was ich machen kann, damit die SSD komplett merkt, welche Bereiche der SSD frei sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?