Schreckschusswaffen im Internet verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Waffen haben keine individuelle Seriennummer und sind auch nicht auf Dich zurückverfolgbar - es sind "Spielzeuge", die von jedem über 18 erworben werden können, daher wäre es auch selbst dann, wenn er die zu einer echten Waffe umbaut, nicht "Dein Problem".

49

du hast keine Schreckschußwaffe, die haben Seriennummern!

0
27
@Biberchen

Nicht zwangsläufig....: manche Hersteller machen welche drauf, manche machen " Fake "-Nummern drauf und die meisten älteren Schreckschußkniften haben gar keine.

Und da es keine Registrierungspflicht gibt spielt es auch keine Rolle.

3

die kannst du unter "www.eGun.de" verkaufen, das läuft wie bei eBay!

Verkaufe sie mit einem Kaufvertrag. Außerdem sind die nicht auf dich zurück zu folgen wie Waffen. Oder hast du eine Seriennummer mit deinem Namen?????

9

nein, ich musste nur bei den kauf der waffen mein personalausweis als altersbestätigung zu dem shop senden. 
dennoch steht eine nummer an der seite der waffen

0
24

Ja aber ist diese Nummer auf dich zugelassen? Nein

0

Ist http://www.roteerdbeere.com/ legal?

Ich wollte vor Kurzem meine Xbox 360 mit Spielen USK 18 über EBAY verkaufen, aber man löschte das Angebot seitens Ebay da sie keine Verantwortung übernehmen würden USK 18, über normalen Verkäufer (nicht gewerblichen Verkäufer) an Käufer zu übernehmen, wobei das System eine rolle Spielt und das System von Versandfirmen.

Es gibt ja seid diesem Jahres irgendein neues Gesetz zum Verkauf von Spielen USK 18.

Ist es legal über http://www.roteerdbeere.com/ dennoch diesen handel zu tätigen?

Wie läuft das dort ab? Ich habe nur gelesen das es nicht reichen würde einen Ausweis über das Internet als Altersbestätigung bereit zu stellen, sondern man nur über einen Versand Service die direkte Ausweis und Personen Bestätigung des bestellten Artikels verkaufen darf.

...zur Frage

Angemeldetes Fahrzeug mit Kennzeichen an Käufer übergeben mit Pfand?

Hallo,

habe ein günstigen Baustellen-Passat vor einer Woche von einem Bekannten abgekauft und er hat mir freundlicherweise noch das Auto angemeldet gelassen.

Jetzt habe ich das Auto etwas repariert und gepflegt und mich entschlossen es doch weiter zu verkaufen. Der Bekannte weiss das ich das nun mache.

Gestern war nun der erste da und hat den Wagen angeschaut und hat mir sofort den kompletten Preis für das Auto (890 €) bar gezahlt, ich habe jedoch das Auto behalten, da er es am Montag abholen will. Ein Kaufvertrag existiert auch noch nicht, wir haben nur gegenseitig unsere Personalausweise abfotografiert. Nun hat der Käufer mir noch 110 € extra gegeben, wenn ich ihm das Auto angemeldet lasse und er damit nach Hause fahren kann und er es kommende Woche abmeldet. Die 110 € sind als Pfand gedacht, die er zurück bekommt wenn er mir in dieser Woche die abgemeldeten Unterlagen vorbei bringt.

Nun, ich weiß das da immer was schief gehen kann, das der Käufer unfug mit dem Auto treibt oder es in ein Unfall oder sonst was verwickelt wird. ...das schließe ich jetzt aber mal bei diesem Käufer aus, aufgund von Symphatie, Arbeitsstelle bekannt etc. aus. Trotzdem ist mir dabei nicht ganz wohl... Falls ihr einen besseren Vorschlag habt, würde ich den gerne annehmen? :-)

Ansonsten wäre folgende Vorgehensweise: Ich würde jetzt dem Käufer eine Vollmacht zur Abmeldung von dem aktuellen Fahrzeughalter (meinem Bekannten) besorgen und ihm für die Abmeldung mitgeben. Er kommt dann nach Abmeldung vorbei und kriegt sein Pfand zurück.

Würde das gehen? Bessere Vorschläge?

Grüße und Danke

...zur Frage

Ist es strafbar, Tipps für Sportwetten zu verkaufen?

Ich hätte mal eine Frage zu der Rechtslage beim Handeln von Sportwetten.

Gehen wir von folgendem Beispiel aus: Ich habe eine Internetseite wo ich durch Analysen und Recherchen, Tipps für Sportwetten verkaufe.

Ich sage das es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, das meine Wetten aufgehen, aber Sportwetten ist auch ein Glücksspiel also gibt es immer ein Risiko und nie eine 100%ige Sicherheit.

Also gut, jemand hat sich überlegt für 100€, zwei Tipps bei mir zu kaufen. Der Käufer denkt die Spiele gehen auf, aber da im Fußball alles möglich ist, gehen diese zwei Scheine nicht auf.

Er verliert also 100€ die er an mich bezahlt hat + seinen Wetteinsatz. Schuld an seinen Verlust bin natürlich ich.

Jetzt meine Frage. Kann dieser Käufer gegen mein Handeln etwas tun? Ich meine es besteht immer ein Risiko, egal wie gut man analysiert und Recherche treibt.

Habe ich etwas illegales gemacht? Und was könnte man als Käufer machen wenn der Verkäufer, aus Frankreich, Spanien oder England ist?

Danke im Vorraus,

lucako

...zur Frage

Bild vom Ausweis verschicken?

Ich verkaufe auf Ebay Kleinanzeigen ein Produkt. Ein Käufer hat Interesse und will mir das Geld per Paypal überweisen. Leider habe ich kein Paypal und habe ihn nach einer Überweisung gefragt. Er meinte darauf das dies auch gehen würde, nur wollte er ein Bild (vorder-, Rückseite) von meinem Personalausweis haben, wegen Betrügern die es auf Ebay Kleinanzeigen gibt. Nun weiß ich nicht ob es so schlau ist ein Bild von seinem Personalausweis zu verschicken?

...zur Frage

Rechte und Pflichten eines kleinen Waffenscheins?

Guten Morgen,

ich bin seit ein paar Tagen besitzer eines kleinen Waffenscheins (Bayern) und habe mir eine Schreckschusswaffe (Walther PPQ M2 Schreckschuss, Pistole Kalibier: 9mm, P.A.K.) gekauft.

Nachdem ich schon bei der örtlichen Polizei war und diese mir im Bezug auf das Waffenrecht für den kleinen Waffenschein nur eine unsaubere Antwort liefern konnten, habe ich gehofft in der Community befinden sich vielleicht ein paar Personen, die sich etwas besser mit den Rechten und Pflichten die mit dem kleinen Waffenschein einhergehen auskennen.

Soweit ich mich jetzt eingelsen habe, muss ich meine SSW nicht in einem extra Waffenschrank verschließen, da sie keine scharfe Schußwaffen ist und nicht mit scharfer Munition betrieben wird. Zur behördlichen Sichtung über die Verwahrung kommt es auch nicht, da ich mit dem kl WS nur das Führen außerhalb des Besitztums erworben habe und nicht den Erwerb. Der Erwerb einer SSW ist ja ab 18 Jahren frei.

Ich frage mich jetzt aber wie sieht es mit der Aufbewahrung im Auto aus. Mir ist bewusst, dass ein Auto nicht als Sicherer Ort gilt. Und das ich Patronen+Magazin & Waffe im Auto getrennt führen muss.

Der Grund warum ich die Waffe bei mir im Auto führen möchte ist, dass ich vor einiger Zeit in einer Messerstecherei als Opfer involviert wurde und ich mich mit der Waffe im äußertsten Notfall nur Sicherer fühle. Allein die Präsenz einer Waffe verschreckt doch um einiges mehr als ein einfaches Klappmesser.

Ich darf Waffe führen und benutzen im Faller der Notwehr und des Selbstschutzes. Ist das aber Grund genug um die Waffe im Auto (das auch nur von mir geführt wird) 24/7 zu führen? Ein Freund von mir der seinen Jagschein gemacht hat und sich leider nur mit dem Waffengesetz für den großen Waffenschein auskennt, sagte mir wenn er seine Waffe transportiert und angehalten wird muss er einen Grund und Zweck des Transports angeben (beispielsweise Jagd, Reperatur, Schießstand etc.) Gilt das auch für das führen einer Schreckschusswaffe?

Wie gesagt die Örtliche Polizei hat mir mehrer wiedersprüchliche aussagen geben. So sagte der eine Beamte ich müsse umbedingt bei der Kontrolle auf die Waffe im Auto aufmerksam machen. Ein andere Beamte sagte jedoch, das im Rahmen einer allg. Verkehrskontrolle nur Papiere, Warndreieck, Sicherheitsweste, etc. kontrolliert werden darf. Wenn nicht gefragt wird solle ich auch nicht auf die Waffe aufmerksam machen, da es nur komplizierter und länger dauern würde die Verkehrskontrolle abzuschließen.

Akutell liegt die Waffe in einem Chase nicht ersichtlich in meinem Handschuhfach, Magazin und Patronen liegen in Koffer mit Zahlenschloss in meinem Kofferraum.

Jetzt meine Frage, was darf ich, auf was muss ich achten, welche Angaben würdet ihr Empfehlen zu machen. Ich bitte um die beteilung von Personen, die sich wirklich in der Thematik auskennen, denn viele Köche verderbern auch den Brei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?