schreckliche ausraster ,bitte um hilfe

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Das kenne ich. Ich selbst habe erst im März mein gesamtes Dachgeschoss mit einem Brotmesser zerfetzt, jedes Möbelstück und jede einzelne Tapetenbahn musste angeschlitzt werden. Warum? Frag Frau Borderline in mir. Frau Borderline gefiel es einfach nicht, dass ich beim Schrank öffnen ein Marmeladenglas auf den Boden fallen ließ. Das war der Grund, weiter nichts.

Im ernst: So ist das bei mir bei jeder Kleinigkeit und was das sein könnte hast du selbst bereits geschrieben: Deine Erkrankung namens Borderline. Ich habe in meiner Klinik 2010 sehr hilfreiche Tipps bekommen um solche Situationen zu vermeiden, wenn gerade niemand da ist um mich an die Wand zu drücken um mich aufzuhalten ^^ Diese Tipps klingen absolut lächerlich und einfach viel zu simpel, aber sie helfen - VORHER! Ganz wichtig dafür ist es einfach, dass du den Stress erkennst bevor die Situation eskaliert - wenn du merkst du baust gerade eine Aggro-Welle auf, dann schnapp dir ein festes Gummiband und lege es ums Handgelenk, ein Haargummi eignet sich auch ganz gut. Das Gummiband ziehst du fest und lässt es dann gegen dein Handgelenk zurückschnippen, mehrfach bis es wirkt. Tu dies bewusst, realisiere den leichten "Schmerz", nimm dich selbst dabei wahr. Ohne, dass du es merkst, baust du die Wut langsam ab indem du einfach abgelenkt bist und dich bewusst mit deinem eigen Fleisch und Blut befasst. Auch ein Igelball soll da helfen indem man ihn in solchen Situationen fest drückt oder mit Druck über die Oberschenkel rollt. Dies half mir allerdings nicht. Eiskaltes Abduschen dagegen wieder sehr, nur ist das nicht immer sofort umzusetzen, von daher bevorzuge ich die Gummiband-Methode. Die kann man überall, selbst in der Öffentlichkeit, und vor allem auch unauffällig anwenden. Sieht dich jemand im Zug rumschnippen mit dem Gummi geht er höchstens davon aus, dass du gerade gedankenverloren oder nervös bist... wenn sich heutzutage überhaupt noch jemand Gedanken um seine Mitmenschen macht... -.-

Sei dir also sicher, es ist für Borderliner ein recht normales Verhalten, ich würde es sogar typisches Symptom nennen. Absolut schrecklich und unkontrollierbar, aber für uns leider typisch :/

Hey, das kenne ich, das haben viele Menschen mit Borderline. Du kannst Techniken erlernen, mit dem inneren Stress besser umzugehen. Schau mal auf der Seite, http://www.borderline-rat.de/borderline-stress/ hier findest du etwas gegen Stress bei Borderline und ich habe mich auch in den Newsletter auf der Seite eingetragen. Dann bekommt man Tipps per Email für den Alltag. Viel Kraft.

wenn Deine Psychiaterin Deine wichtigste Ansprechpartnerin ist, kann ich Deinen Zustand gut verstehen. Dir fehlt dann eine wichtige Bezugsperson, die dir Stabilität gibt, dass kann zu Deinen heftigen Gefühlen führen. Ich hoffe meine Erklärung hilft Dir. Wenn deine Psychitaterin wieder zurück ist, kannst Du das mit ihr besprechen. Wenn Du es nicht aushälst, gehe wieder ins Krankenhaus.

Zur Zeit scheint das gang und gebe zu sein das man bei Jugendlichen Borderline diagnostiziert das "normalerweise" nicht unter 18-20Jahren der Fall ist aber sei es drum.... Wir können das nicht beurteilen. Das kann mit der Pubertät zusammen hängen das kann mit dem Borderline zu tun haben (im übrigen durchaus nichts unnormales bei Borderline)

Ich war in der paychiatrie & mir wurde gesagt ich habe borderline . Ich werds mir wohl nicht ausdenken .

0

Wisst ihr was das sein koennte?

Naja, was es ist, sagst du ja schon selbst:

schreckliche anfälle: riesige Wut, Aggressivität und Trauer gleichzeitig, also so beschreibst du es zumindest.

Die Frage ist: Was tust du damit, bzw. dagegen?

Eine Störung (ist echt nicht böse gemeint :) ) vermute ich mal

Wünsch dir noch viel Glück und hoffe das du das alles wieder gardebiegen kannst :))

Was möchtest Du wissen?