Schraube abgebrochen am Zylinder?

7 Antworten

Wenn noch ein Stumpf rauskuckt:

Lass dir eine Mutter anschweißen und versuch den Stehbolzen daran rauszudrehen.

Aber mach dir keine übertriebenen Hoffnungen. Die sind in der Regel super fest gegammelt. Deswegen funktionieren Linksausdreher am Auspuffstehbolzen nach meiner Erfahrung auch extrem schlecht und brechen fast immer ab, bevor man was erreicht hat.

Natürlich die üblichen Tricks versuchen - mit WD40 einweichen und über Nacht stehen lassen, vorsichtig ruckeln, mit Lötlampe heiß machen, mit Kältespray abkühlen...

Ausbohren wird kniffelig, der Zylinder dürfte aus Alu sein, und weil das weicher ist als der Stahl drumherum, wird der Bohrer immer auswandern. Dann lieber Zylinder ausbauen und in einen Metallbetrieb geben, der eine Erudiermaschine hat.

Sollte dir ein gehärteter Bohrer, Linksausdreher oder Gewindeschneider drin abbrechen, bleibt dir eh nichts anderes übrig (oder Zylinder ersetzen, je nachdem was billiger ist - son Roller kriegt man ja eventuell günstig als Unfallwrack.)

Da helfen meist nur zwei Methoden heiß machen oder Linksausdreher  . Die Schraube so heiß machen das sie glüht und  abkühlen lassen das sich der Rost durch das ausdehnen gelöst und dann die Schraube mit einer Gripzange fest einklemmen und langsam mit Rostlöser herausdrehen . 

Oder Linksausdreher dafür muss die Schraube so nah wie möglich glatt und gerade abgesägt werden genau in der Mitte einloch gebohrt das  kleiner sein muss wie die Schraube aber gerade bohren nicht ins Material dann nimmt man den Linksausdreher der in Loch passt und dreht so ihn herein das sich mit dem drehen er sich in die Schraube  frisst und  so mit der Drehrichtung der Schraube sie heraus kommt aber nicht so fesr drehen das der Linksausdreher abbricht den diese brechen sehr leicht durch Gewalt wen es nicht gleich geht mit Rostlöser einwirken lassen und immer mal ein Stück drehen  . Linksausdreher  gibt es schon für ein paar Euro als Satz zu kaufen . 

Ein Linksausdreher (oder Schraubenausdreher; auch „Schweineschwanz“ im Sprachgebrauch der metallverarbeitenden Industrie) ist ein Werkzeug zum Herausdrehen der Reste abgebrochener Schrauben. Er hat eine schlanke konische Form und besitzt über seinen gesamten Umfang einen angewalzten oder angefrästen Linksdrall. Zum fachgerechten Arbeiten mit diesem Werkzeug ist ein Windeisen erforderlich. .Quelle WIKI

Die abgebrochene Schraube wird flachgefeilt, zentrisch im Gewindekern angekörnt und mit einem Bohrer etwa halben Durchmessers ausgebohrt. Dabei ist auf Parallelität des Bohrers zur Gewindeachse zu achten. Anschließend wird der Linksausdreher gegen den Uhrzeigersinn (linksherum) eingeschraubt. Wegen der konischen Spitze sitzt er bald fest und beim Weiterdrehen wird der abgebrochene Rest der (rechtsgewindigen) Schraube herausgedreht. Die Bohrung darf nicht zu groß sein, da sonst der Schraubenrest auseinandergedrückt wird und umso fester sitzt. Manchmal ist es bei sehr festsitzenden Schraubenresten auch angebracht, das umgebende Material vorsichtig zu erwärmen, um das unterschiedliche Ausdehnungsverhalten verschiedener Werkstoffe zu nutzen..Quelle WIKI

LINKSAUSDREHER SCHWEINESCHWANZ  - (Motorrad, Roller, KFZ)

Wenn man mit einem kleineren Linksbohrer rangeht, kann die Schraube auch rausgehen ohne dass man das Gewinde zerstört.

Aber eine Erkenntnis hast du sicher auch gewonnen: nach fest kommt ab.

Schrauben zu fest zuzuknallen ist nie eine Lösung, da muss man den Fehler suchen und beseitigen.

Runde schraube aufbekommen...

Hallo

ich hab ein Problem. Und zwar habe ich eine Kopfschraube, die vom vielen raus und ein drehen ect. nun einen runden kopf hat. Also die 8er Nuss hat überhaupt keinen Grip mehr.

wie kann ich diese schraube nun lösen? die sitzt bombenfest weil ich sie mit einer bohrmaschine da rein geschraubt habe und ist somit zu fest, um einen schlitz rein zu sägen und sie dann so loszudrehen.

hat jemand noch andere ideen, außer ausbohren, da ich keinen gewindeschneider habe um nachher ne neue rein zu machen.

Vielen Dank

...zur Frage

Ölablassschraube abgerissen, Gewinde der Ölwanne auch kaputt oder nur die Schraube?

Guten Tag an alle, wie der Titel es schon sagt, ist mir gestern die Ablassschraube beim zudrehen abgerissen. :( Ich habe die Schraube gerade festgezogen und zack hat die sich durchdrehen lassen. Meine erste Vermutung, ich habe das Gewinde der Ölwanne überdreht. Als ich die Schraube dann rausdrehen wollte, kam mir nur der Schraubenkopf entgegen. Mit ein bisschen Fingespitzengefühl konnte ich den Rest dann auch rausdrehen. Das Gewinde der Ölwanne scheint optisch in Ordnung zu sein und das Gewinde der Schraube auch. Habe mir gestern sofort einen neuen Dichtring und eine neue Schraube bestellt. Meine Frage ist denkt ihr das Gewinde der Aluölwanne ist auch hinüber oder hatte ich Glück das der Kopf der Schraube abbrach.

Zu dem Auto es ist einer 5er Bmw, E39, Baujahr 2002

Ich bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Aprilia Sr 50 mit 56000KM!

Hallo,

habe folgende Frage:

Ich habe eine Aprilia SR50 in Aussicht für 300€, mit ca 56000km, die einzigen Mängel sind, das der Zylinder keine Kompression hat und dadurch ausgetauscht werden müsste, ist garkein Problem und den Roller vielleicht mal lackieren wegen Schrammen. Meine Frage ist jetzt, lohnt sich der Roller mit 56000km? Ist Baujahr 2000! Könnte ich dann Probleme mit anderen Verschleißteilen bekommen? Besteht die Gefahr das die Kurbelwelle kaputt geht oder sonst was anderes ?

Gruß

...zur Frage

Schraube ausbohren

Hallo. Mir ist die Schraube für den hinteren ABS Sensor beim auto abgerissen. Sie ist genau bündig abgerissen. Ich habe versucht mit einem Schraubendreher die Schraube rauszudrehen, also schräg ansetzen und mit Hammer drauf, aber hat nichts geklappt. Die Schraube scheint am Gewinde komplett verrostet zu sein. Weiß jemand ungefähr was es kostet die Schraube rausbohren zu lassen? Ich rechne ja mit mindestens 100 Euro. Selber möchte ich es ungern machen, weil man da eigentlich nur einen Versuch hat.

...zur Frage

Braucht mein Roller einen neuen Kolben oder Zylinder?

Mein Jetforce hat schon 9200 km runter jedoch sind davon ca 5000 km mit Mofadrossel gefahren worden. Dadurch dreht er viel höher und der Motor wird stärker belastet. Ich glaube, die Leistung lässt schon etwas nach und ist nicht wie am Anfang, auf jeden Fall zieht er kalt viel besser und warm schlecht. Während der Fahrt (besonders im kalten Zustand) und beim beschleunigen passiert es ab und zu, dass es einen Ruck und so ein Klack/Schlag gibt. Ich stelle mir das so vor, dass der Kolben im Zylinder kurz verkantet oder irgendwas im Motor, der Roller läuft danach ja ganz normal weiter. Wisst ihr was das sein könnte?

...zur Frage

Schraube im Schlosszylinder festgefressen .Was nun?

Der Schraubenkopf ist abgerissen und das Gewinde festgefressen .Wie bekomme ich den Schlosszylinder aus der Tür?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?