Schrägparkplätze

1 Antwort

Also Parkplätze sind IMMER Parallelogramme. Rechtecke in egal welcher Ausrichtung sind die Normalform aber Rechtecke sind IMMER auch Parallelogramme. Schrägparkplätze sind aber ein Kompromiss zum Längs zum Bordstein- und quer zum Bordstein-Parken. Die höchste Dichte hat man natürlich Quer zum Bordstein, aber das bedeutet auch, dass der Platz, der der Fahrbahn verloren geht, der Autolänge des Parkplatzes entspricht. Wenn das Auto längs zum Bordstein steht, ist der Platz, der der Fahrbahn verloren geht, natürlich minimal, allerdings passen so auch die wenigsten Fahrzeuge an den Fahrbahnrand. Bei Schrägparkplätzen ist ja der sinus des Winkels zwischen Bordsteinkante und Seitenbegrenzung * Seitenlänge der Parklücke der Parklücken der Platz, der der Fahrbahn verloren geht. Am Ende ist die Begrenzung deshalb parallel zur Fahrbahn, weil es keinen Sinn macht, diese Begrenzung im Zickzack zu machen, da ein Fahrzeug kaum im Zickzack daran vorbei fahren wird.

Und am "vorderen Rand" ist es auch billiger / einfacher, den Bordstein gerade durch zu setzen und nicht im Zickzack.

Zumal solche Schrägplätze oft erst nachträglich angelegt werden und der gerade Bordstein schon da ist.

0

Was möchtest Du wissen?