Schräglage im Flugzeug, ab wann bemerkt man die?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil die Fliehkraft mindestens genau so groß ist wie die wirkende Schwerkraft. Wenn Du z. B. ein Glas Wein vor Dir stehen hast, stellst Du fest, dass auch bei einer Kurve der Flüssigkeitsspiegel waagerecht zum Glasrand bleibt. Außerdem rutscht das Glas nicht vom Tisch.

Zu jeder Geschwindigkeit gehört beim Kurvenflug eine bestimmte Schräglage. Ist die Geschwindigkeit sehr viel höher als zum Kurvenflug erforderlich, machen sich die G-Kräfte bemerkbar, also das Vielfache der Erdschwerkraft.

Damit müssen Kampfpiloten umgehen können, wenn der Flieger so eng in die Kurve gezogen wird, dass - oft innerhalb einer Sekunde - bis zu 9 g, also das Neunfache des Körpergewichts, den Piloten in den Sitz drücken.

So etwas gibt es aber in der Verkehrsfliegerei nicht.

danke!

0

Das würde man nur merken, wenn das Flugzeug schräg ist und dabei keine Kurve fliegt. Ein Flugzeug fliegt aber normalerweise immer eine Kurve, wenn es schräg ist.

interessant. leuchtet mir aber noch nicht wirklich ein. warum spür ich es nicht, wenn es eine kurve fliegt??

0
@dsmfts

Weil die Schräglage und die Kurve sich gegenseitig ausgleichen. Wenn du z.B. im Auto mitfährst und eine Autobahnausfahrt runterfährst, merkst du sehr deutlich, dass du nach außen gedrückt wirst. Im Flugzeug wirst du durch die Schräglage ins Kurveninnere gedrückt. Das gleicht sich beides aus. Bei sehr steilen Kurven (also 45° und mehr) würdest du merken, wie du in den Sitz gedrückt wirst. Das machen Urlaubsflieger aber normalerweise nicht.

0

Du wirst es im Flugzeug nie spüren, die Fliehkraft beim Kurvenflug sorgt dafür.

Was möchtest Du wissen?