Schornsteinfeger Bericht Aufnahme neuer Heizungsdaten?

1 Antwort

Das klingt nicht sehr kompliziert - und auch nicht nach einem "längeren Bericht"...

Adresse, evtl. mit Zusatz z.B. "1. OG, Wohnung links"

Heizung: Wenn Du eine Therme hast, hinter der Klappe auf der Vorderseite ist gewöhnlich ein Typenschild, was Du nur abscheiben brauchst.
Z.B. "Junkers ZWR 24 - 5 KE 23...." oder ähnliches.

Diese Daten reichen dem Schornsteinfeger normalerweise aus, weil damit alles über das Gerät gesagt ist.

"Länge der Verbindungsstücke": könnte mir vorstellen, dass sich diese Angabe auf das Abgassystem bezieht. Falls das so ist:
als Beispiel: 1 Revisionsbogen D = 130 mm, 1 Alu-Rohr D = 130 mm / Länge 500 mm bis zum Schachteintritt

"Lüftungsflächen in den Türen": damit ist bei raumluftabhängigen Geräten, also solchen, die die Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum beziehen, gemeint: In der Zimmertür des Raumes, wo die Therme hängt, sind normalerweise unten + oben so (Plastik-)Gitter eingearbeitet, meistens weiß oder braun mit Lamellen drin.

Diese einfach mal mit dem Zollstock nachmessen und notieren.

Mehr ist das eigentlich nicht. Also kein "längerer Bericht"...

Grüße, ----->

Ich verstehe den Befundbericht nicht. Können Sie mir den übersetzen?

Bin Zwitter und habe Brustkrebs. Was bedeutet der folgende Bericht?

Ductales Carcinoma in situ der rechten Mamma, pTis (1 cm), jetzt pRO, Östrogenrezeptor-IRS 6; Progesteronrezeptor-IRS 0. Z.n.Segmentresektion am 7.2.2012.

Z.n. Augmentationsplastik bds. mit liegenden Prothesen über axillären Zugangsweg (1995) Z.n. LAVH (2004) Z.n. Bauchdeckenstraffung nach Liposuction (2006).

Maßnahme: Großzügige Nachresektion nach medial/caudal. Intramammaerer Verschiebelappen am 29.2.2012.

Histologie: 1. Tumorfreies Mammanachsektat (Wundhöhle medial) mit Nachweis eines 5 mm durchmessenden Fibroadenoms im lateralen Resektatrand, fibrös-zystische Mastopathie mit fokaler nodulärer sklerosierender Adenose und Adenoseherden. Duktale Hyperplasie. 2. Tumorfreies Mammanachresektat (nach kaudal).

Keine weiteren DCIS-Anteile. Das DCIS ist in sano reseziert.

Empfehlung: Adjuvante Radiatio in üblicher Weise, anschließend Wiedervorstellung in der Privatsprechstunde.

Verlauf: Die Vorgeschichte des 42-jährigen Patienten dürfen wir dankenswerterweise als bekannt voraussetzen. Der Patient stellte sich zur geplanten Nachresektion im Z.n. Segmentresektion mit histologischer R1-Situation bei ausgedehntem DCIS der rechten Mamma vor. Der infra- und postoperative Verlauf gestaltete sich unauffällig, so dass wir den Patienten bereits am ersten postoperativen Tag bei subjektivem Wohlbefinden und mit reizlosen Wundverhältnissen in Ihre weitere Betreuung entlassen werden konnte.

Befund der letzten ambulanten Untersuchung am 9.12.2012 Zustand nach DCIS. Pat. berichtet über allgemeine Knochenschmerzen von wechselndem Charakter, ansonsten keine Besonderheiten. Wünscht eigentlich eine beidseitige Amputation, die medizinisch nicht indiziert ist. Lokalbefund eher kein Anhalt für ein intrammäres regionäres Rezidiv oder kontralaterales Karzinom bei Zustand nach Augmentation beidseits. Mammographie veranlasst. Blutentnahme erfolgt. MV: 32595-01-01,-, msc, Laborbefund

Danke für Ihre Bemühungen!

...zur Frage

Kann der Kaminkehrer nicht kehren und messen?

Heute war wieder mal der Kaminkehrer bei mir. 

Unangemeldet versteht sich. Schön wenn man grad halb nackig umherspringt. Letztes mal war er so im Juli da, wo er gemessen hat und heute hat er nur gekehrt. Der kommt immer zweimal pro Jahr. 

Kann der nicht "beides"  an einem Tag machen? 

Bzw. kann ich das von ihm verlangen?

Habt ihr schon mal den Kaminkehrer gewechselt? 

Wie sind da die Preisunterschiede?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Darf der Vermieter Kaminkehrerkosten berechnen ohne dass wir unseren Kamin nutzen?

  1. Wir haben unsere Nebenkostenabrechnung für 2014 im Mai 2016 bekommen. Die Nebenkostenabrechnung für 2015 haben wir nur 2 Monate später im Juli 2016 bekommen. Darf der Vermieter sich mit der Abrechnung von 2014 so lange Zeit lassen?

  2. Müssen wir die Kaminkehrerkosten zahlen? in unserem Vertrag steht dazu: der Mieter muss das Kehren des Kamins zahlen. Wenn aber nicht gekehrt wurde? Wir haben zwar einen Kamin, der wurde aber kurz nach unserem Einzug 2013 verschlossen , weil es dort reingeregnet hat und der Kamin gar nicht genutzt wurde. An dieser Stelle , wo der Kamin war, steht bei uns eine Gastherme. Wir haben also keinen Ofen. Einige andere Mieter nutzen ihren Kamin. Aber darf der Vermieter die Kosten dann wirklich auf alle Mieter umlegen, wenn bei uns kein Schornsteinfeger war und niemand gekehrt hat....?

Ich wundere mich gerade über die Abrechnung: 2014 wurden nur die Kosten für die Begutachtung der Gastherme aufgeführt und 2015 steht da ploetzlich was von Kaminkehrer, aber die Kosten für die Gastherme sind verschwunden...

...zur Frage

Heizkosten im Vergleich zu anderen Wohnungen im Haus extrem höher.

Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem unsere Nebenkostenabrechnung bekommen und uns wurde eine deftige Nachzahlung veranschlagt. Grund dafür sind die Heizkosten. Es handelt sich dabei um eine teilweise sanierte Altbauwohnung (Fenster sind z.B. erst 3 Jahre alt).

Unsere Heizkosten betragen laut Abrechnung im Zeitraum von einem Jahr 1670 € bei einer Wohnfläche von etwa 100qm. Unsere Heizung war allerdings fast immer ausgeschaltet! Natürlich weiß ich, dass Heizungen Temperaturfühler haben und auch ausgeschaltet im Winter heizen, wenn die Außentemperatur zu kühl ist. Skeptisch wurde ich erst, als wir bei den Nachbarn nachfragten. Unsere direkten Nachbarn im gleicehn Stock: 530 € Heizkosten auf 50qm. Ein Stockwerk weiter oben: 930 € auf 84qm. Eine weitere Wohnung: 540 € auf 36qm, 312 € auf 25 qm, 594@ auf 66qm. Das sind alles Werte um die 10 € / qm. Wir haben 16,7 € / qm obwohl unsere Heizung ausgeschalten ist. Wie kann das sein??

Einziger vergleichbarer Wert: Im Erdgeschoss unter unserer Wohnung befindet sich eine Versicherung, die etwa 2400 € auf etwa 150qm zahlt. Wir hatten schon immer den Verdacht, dass diese sehr viel heizt, da es bei uns gerade im Frühjahr extrem warm in der Wohnung ist und diese Wärme irgendwie aus dem Boden heraufzieht.

Meine Frage ist nun deshalb: Ich habe keinen Plan, wie so ein Heizungssystem im ganzen Haus funktioniert. Kann es sein, dass wir aufgrund des Heizkreislaufes einen höheren Verbrauch haben, weil die Räume unter uns ihre Heizung extrem hoch stellen? Wenn ja: Kann man etwas dagegen unternehmen?

Ich fühle mich wirklich ein wenig verarscht und kann nicht verstehen, warum wir 50% höhere Heizkosten haben, als jede andere Privatwohnung in diesem Haus!

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?