Schonvermögen in Bedarfsgemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schöner "Freund"!?! Die Annahme ist irrig - aber scheinbar ist kein Argument auf dieser Welt schwachsinnig genug, als dass man es nicht dazu heranziehen könnte, die nunmehr herzkranke und damit aus lauter Angst heraus lästige gewordene Partnerin loszuwerden! - Sorrry aber so etwas berührt schon peinlich!

Es soll eine homosexuelle Partnerschaft gewesen sein und ich suche nun händeringend nach einer bezahlbaren Wohnung.

0
@derfnam61

Wo bitte ist da hinsichtlich Ethik und Moral der Unterschied!?!

0

Es soll eine homosexuelle Partnerschaft gewesen sein

Sprechen wir hier von einer eingetragenen Lebenspartnerschaft... oder "nur" von zwei Menschen, die bisher als Beziehungspaar zusammen gelebt und gemeinsam gewirtschaftet haben ? Als eingetragene Lebenspartner müssen sie einander Unterhalt leisten, sie gelten als Familienangehörige, es gilt das gesetzliche Erbrecht usw... und dann käme der eLPartner auch automatisch ins Spiel, wenn es um Sozialleistungen, Pflegefall usw. geht. -

Sind sie keine eingetragenen Lebenspartner, liegt es allein an ihnen selbst, ob und inwieweit sie einander finanziell/ wirtschaftlich unterstützen wollen oder nicht. Haben sie im Alltag bisher füreinander gesorgt, können sie jederzeit ihr Verhalten ändern und damit aufhören ; Freund A hätte auch keinerlei Rechtsgrundlage, Freund B z.B. auf Unterhaltsleistungen zu verklagen.

Falls man als Beziehungspaar zusammenwohnt, aber "wirtschaftlich* nicht füreinander aufkommt und sorgt, dann sollte man (zumindest wenn möglicherweise mal Behörden ins Spiel kommen) sein getrenntes Wirtschaften auch nachweisen können. Z.B. durch Nachweise über getrennte Konten ohne gemeinsames Verfügungsrecht , getrennte Miet-/ Nebenkostenanteilzahlungen, getrennte Verträge/ Anschaffungen/ Einkäufe usw. , auch durch eine privatrechtliche Kostenbeteiligungsvereinbarung http://hartz.info/index.php?topic=30027.0 usw.

Nein, dies wird nicht der Fall sein. Ihr seid nicht verheiratet und er ist weder Dein Vater noch Dein Sohn. Somit fällt die Unterhaltspflicht weg.

Was möchtest Du wissen?