schonender Nagellackentferner

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lass mal den Härter weg - die enthalten fast alle Formaldehyd, welches die Nägel austrocknet und spröde macht und so den Anschein erweckt, sie härter zu machen - in Wahrheit sind sie noch brüchiger als vorher...

Nagellackentferner stehen generell in dem Verdacht die Nägel brüchiger zu machen - wissenschaftlich bewiesen ist das allerdings noch nicht - daher würde ich an deiner Stelle mal genau das Gegenteil von dem machen, was allgemein empfohlen wird: kauf dir reines Aceton in der Apotheke zum Ablackieren - das geht damit recht fix und sauber. Aceton hat die Eigenschaft, Haut und Nägeln Feuchtigkeit zu entziehen, daher ist danach eine gute Pflege mit einem Nagelöl ohne Parrafinum Liquidum oder auch normalem Olivenöl (enthält Fette, Mineralien, Feuchtigkeit und alles was Haut und Nägeln so richtig gut tut) angebracht - das gleicht das Austrocknen wieder aus, du müsstest nur mit dem neu Lackieren bis zum nächsten Tag warten, denn das Fett vom Öl würde die Haftung des Lacks erschweren. Ich benutze reines Aceton schon lange zum ablösen von Acryl und meine Haut und die Nägel leiden nicht darunter - man sollte es nur nicht täglich verwenden und danach ein Pflegeprodukt benutzen... Generell ist es gut seinen Nägeln ab und zu ein gutes Nagelöl oder ein Bad in warmem Olivenöl zu gönnen, die bleiben dadurch elastisch und brechen oder splittern nicht so schnell...

acetonfreier von ebelin (dm)

und danach nagelcreeme am besten von p2

Von NATURKOSMETIK!!! Die billigteile sind bei mir auch nicht grade effektiv..

Was möchtest Du wissen?