Schonende Tötungsmethode für Insekten (Heimchen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du sie sowieso essen willst, dann werfe sie in siedendes Öl. Darin werden sie innerhalb Sekunden getötet und gleich frittiert.

Hummer wirft man auch kopfüber in kochendes Wasser und lebende Muscheln (Miesmuscheln) kommen ebenfalls lebend in den kochenden Muschelsud.

Du kannst sie auch vorher in der Gefriertruhe einfrieren, dieser Tod ist ebenfalls schmerzfrei und für größere Mengen geeignet.

Imago8 20.03.2016, 12:27

Danke für die Tips.

Zum Einfrieren: habe ich mir auch schon überlegt. Allerdings kühlen sie nicht von jetzt auf gleich ab, sondern allmählich. Ab welcher Temperatur sterben die dann eigentlich? Erst ab dem Gefrierpunkt oder schon eher?

0
TorDerSchatten 20.03.2016, 12:29
@Imago8

Zunächst fallen sie in Kältestarre, und wenn es länger dauert, sterben sie. Ich würde sie mindestens 24 Stunden bei minus 18 Grad belassen.

Möglicherweise sind sie dann immer noch in Kältestarre, aber wenn du sie dann sofort zubereitst (heiße Pfanne) ist der Tod auch schnellstens da.

Weiterhin denke daran: eine Schabe braucht ca. 1 Stunde Todeskampf, wenn man sie einer Spinne verfüttert. Da ist deine Methode humaner.

Ich halte Vogelspinnen und hab das beobachtet mit argentinischen Waldschaben.

0
Imago8 20.03.2016, 12:53
@TorDerSchatten

Möglicherweise sind sie dann immer noch in Kältestarre

Da frage ich mich, in welchem "Bewusstseinszustand" sich ein Insekt in Kältestarre befindet. Es ist ja nicht tot. Ist das vielleicht mit Schlaf zu vergleichen?

0

Wie willst du das machen? Ich halte das für sehr schwierig, eben weil sie kein ZNS haben. 

Manche Insektenhalter sagen, dass einfrieren gut ist. Aber ich bin da etwas skeptisch. Wer sagt mir, dass die dann tot sind? ... Wir haben im eigenen Garten Himbeeren. Manchmal sind da Würmer drin, und manchmal übersieht man welche beim Pflücken.

Warum ich das erzähle? Weil ich Himbeeren aus dem eigenen Garten aus der Gefriertruhe genommen und aufgetaut habe. In den Himbeeren war ein Wurm. Gesund sah er zwar nicht mehr aus, nachdem er mehrere Monate in der Tiefkühltruhe verbracht hatte - aber er hat sich noch bewegt. 

Musst du halt mal schauen, ob die wirklich tot sind, wenn man sie einfriert.

Imago8 20.03.2016, 20:38

Eben, beim Einfrieren habe ich auch so meine Zweifel.

Dann doch lieber Hitze...

0

Hallo,

kochendes Wasser macht ihrem Leben ein schnelles Ende!

Bessere Möglichkeiten wirst du kaum haben, Restaurants schockgefrieren ihre Insekten.

Wenn man so rücksichtsvoll sein möchte, sollte man auf den Konsum von Lebewesen lieber ganz verzichten, denn irgendwie wird es dir immer Gewissensbissse bereiten und Magenschmerzen verursachen.

Imago8 20.03.2016, 12:21

Auf den Konsum von Lebewesen kann ich nicht verzichten. Pflanzen sind ja auch Lebewesen.

Aber in Bezug auf Tiere: Ich möchte nicht komplett auf tierische Proteine verzichten. Und da ist es mir lieber, wenn ich Insekten aus eigener Zucht esse, als z.B. ein Wirbeltier, das irgendjemand anderes für mich getötet hat und ich keine Ahnung habe, wie er das gemacht hat.

3

Was möchtest Du wissen?