Schon wieder Belastungseinschränkung....Warum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

oh ja, damit kenne ich mich hervorragend aus!!! 1. schreibe dir alles ganz genau auf wann was gezogen oder operiert wurde und lasse dir sämtliche Krankenunterlagen in Kopie aushändigen, das ist dein Recht als Patient. Auch wenn die das oftmals nicht gerne machen weil es Arbeit macht, bestehe darauf, zur Not mußt du ein paar Euro für die Kopien bezahlen. Das war erstmal das wichtigste. 1.Tut die Wunde weh? 2.Ist das Bein um die Wunde herum heiß und gerötet? 3. Wie sieht das was aus der Wunde läuft aus? Ist es klar und wässrig, das wäre noch normal oder sieht es milchig weiß oder gar gelblich aus und ist sehr klebrig? das wäre nicht
mehr normal. 4.Hast du erhöhte Temperatur? Dann würde alles für eine Infektion sprechen. Die Äußerung des Arztes, das Nässen und die Entzündung sprechen auch dafür.Lege unbedingt das Bein hoch und kühle es mit Coolpacks oder Eisbeutel, auf jedenfall muss es schön kalt sein, aber nicht direkt auf die Haut legen, sondern lege am besten ein Geschirrhandtuch drunter. Nicht nach unten halten, weil dann das Blut ins Bein läuft und es erstens tierisch weh tut und zweitens das Blut mit dem Eiter falls es welcher sein sollte mehr als nötig vermischt wird und durch den gesamten Blutkreislauf die Streptokokken um die es sich meistens handelt wandern. Man bekommt sie nie wieder aus dem Körper. Man kann also schlimmstenfalls immer wieder eine infektion bekommen. Ich weiß wovon ich rede, ich habe dreimal eine neue Infektion bekommen sogar durch einen mikroskopisch feinen Riss zwischen dem großen Zeh, den man mit bloßem Auge gar nicht sehen konnte und der durch Fußpilz den ich mir in einem Schwimmbad eingefangen hatte entstanden ist.Ich war deswegen dreimal für 2-3 Wochen im Krankenhaus und habe so viel Penecilin in meinem Leben bekommen, das meine Bakterien inzwischen immun dagegen geworden sind. Ich will dir wirklich keine Angst machen, aber du solltest den Anweisungen des Arztes unbedingt Folge leisten, wenn du nicht willst das es noch schlimmer wird. Es kann Wochen dauern. Wie gesagt, kühlen, kühlen und nochmals kühlen!!!!!Das verhindert das Wandern der Bakterien.

Auf gar keinen Fall mit Wärme behandeln

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass es keine schlimme und vor allem sehr schmerzhafte Infektion ist.

Ganz liebe Grüße jarrod

Hallo

Also am Anfang war er Klar und flüssig aber inzwischen ist bei dem Nässen auch wieder Blut mit bei. Rings um die Narbe ist auch rot. Wie als wenn es entzündet ist. Auch erhöhte Temperatur ist vorhanden (37.7°C). Es tut auch ziemlich weh. Besonders beim laufen. Um meine Termine einhalten zu können bin ich heute schon wieder mit Unterarmgehstützen gelaufen um zu entlasten. Und ich nehme Schmerzmittel. Ziemlich häftige sogar (Arcoxia 90mg und Novalgin 500mg 3x tägl.

LG Unheiligfan22

0

Hi, hier ist nochmal jarrod.

hat dieNarbe schon vor der Metallentfernung genässt? Ich finde nämlich, dass sie das Material ziemlich früh entfernt haben. Bei mir sollte es ein Jahr lang drin bleiben um die Knochen zu stabilisieren. Hat die Wunde da aber schon genässt würde es das frühe Entfernen erklären. Es mußte wegen der Infektion raus, weil die Bakterien am Metall waren. So ist es bei mir der Fall gewesen, das Material war nicht steril. Du mußt aber Schmerzen gehabt haben, bzw. immernoch haben.Alles ein bischen eigenartig. Schreib mal einen kurzen Kommentar, würde mich interessieren was der Doc dazu sagt.

LG jarrod

Hallo...

Danke erst mal für deine Antwort. Also mein Doc hat nach der ersten OP gesagt das die Stellschrauben nach 6 Wochen wieder raus kommen. Das heißt die 2 Schrauben die die Bänder gehalten haben. Nein eigendlich hat die Narbe nach der ersten OP überhaupt nicht genässt. Sie war auch im ganzen verlauf der 6 Wochen bis zur Metallentfernung trocken und ist gut verheilt. Das nässen hat erst jetzt nach der 2.OP eingesetzt und auch erst ca 2 Wochen nach der 2.OP. Die 2 anderen Schrauben die im Bruch drin sind bleiben auch drin. Die kommen net raus. Nur wenn sie porbleme machen. Was die Schmerzen angeht. Ja ich habe schmerzen. Ziemlich starke sogar. Wenn ich nicht ein Schmerzmittel dagegen hätte würde ich es net aushalten.

LG Unheiligfan22

0

Was möchtest Du wissen?