Schon süchtig, wenn man nur 1 Mal auf einer Party raucht?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nein das wird man nicht,aber lass es sein,falls jemand fragt,dann sagst Du ,die Magenschmerzen waeren so heftig das geht nicht und basta.

...oder einfach die Wahrheit sagen: Ich halte nichts vom Rauchen! - wenn's deine Freunde sind, werden sie's akzeptieren. ;)

2

magenschmerzen? : D

0

Dir und allen anderen, die geantwortet haben, herzlichen Dank!

2

Also, normalerweise wird man nach einer Zigarette nicht süchtig, man findet schon den Geschmack widerlich. Ich kann gut verstehen, wenn man es ausprobieren will, vor allem in der Pubertät möchte man es sich oder den Freunden beweisen, dass cool genug dafür ist, oder man ist einfach nur neugierig. Aber wenn du am nächsten Tag das Verlangen haben solltest, solltest du ALLES daran setzen, nicht nochmal zu rauchen. Lenk dich ab, indem du Sport machst oder einen Film anguckst etc. ABER AUF GAR KEINEN FALL WEITERRAUCHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1. Wenn du dann ca. drei Tage dem Verlangen widerstehen kannst, gewöhnst du dich in der Regel schnell ganz ab.

Also generel finde ich es nicht schlimm wenn man etwas ausprobieren will ausser vielleicht bei härteren Sachen. ich habe auch schon mal an einer Kippe gezogen und ich bin nicht abhängig geworden. aber ich denke das hängt von der Person ab, die du bist. Ich rate dir, probiers aus aber übertreib es nicht. denn Rauchen ist echt ne schlechte Sache und tu nichts was du nicht willst. also wenn dich jemand drängt solltest du nicht nachgeben.

nee, drängen tut keiner. Wäre also mein eigner Entschluss

0

Finger weg von den Sch*iss Kippen.

Die sind nur Ungesund und Teuer. Zudem darf man zum Glück an immer weniger Stellen rauchen. Und mit 14 solltest du es erst recht nicht machen da Rauchen im Wachstum besonders schädlich ist. Zudem VERBOTEN.

Probiere nicht aus und wenn es wirklich Freunde sind werden die auch ein nein akzeptieren. Falls die dich zwingen solltest du deine Freundschaften überdenken.

Viel Spaß bei der Party auch ohne Kippen.

Nach 1 Kippe eigentlich nicht. es sei denn du willst es. probier es bitte nicht.. Lass es einfach sein okay? : ) .. es ist geld was du zum fenster rauswirfst, es lohnt sich wirklich nicht ! : ) .. hab mitm rauchen nach 1 jahr aufgehoert und dampfe nun e-zigarette, weil kippen einfach ungesund sind, du nimmer richtig laufen kannst oder fahrrad fahren ohne zu denken du erstickst usw.. außerdem kostet es n heiden geld. ich war da auch 14, fands toll, war echt super stressabbau aber hat sich nicht gelohnt und es ist wirklich sehr gesundheitsschaedlich. zuletzt habe ich keinen tag mehr gebraucht fuer eine kippenschachtel wobei ich eigentlich auch gestopft habe zu letzt aber manchmal hat man sich auch mal ne schachtel geholt und es ist einfach doof.

Von einmal Rauchen ist man nicht gleich süchtig !

Probier es ruhig aus - und erkenne und durchschaue den faulen Zauber !

Was soll bzw. kann es denn schon bringen ?

Man sollte lieber mal fragen, warum die Leute eigentlich rauchen - und ob sie sich damit was Gutes tun !

Und hier die Antwort:

Der Grund, warum viele rauchen, ist ein schwaches Selbstbewusstsein. Sie halten sich an der Zigarette fest - um das zu überspielen. Besser ist - sein Selbstbewusstsein durch sinnvolle Massnahmen zu verbessern. Siehe meine Tipps zur Steigerung des SB.

Die Folgen des Rauchens sind u.a. Schwächung der eigenen Leistungsfähigkeit und Erhöhung der Risikofaktoren für schwerwiegfende Erkrankungen, die dir das Leben zur Hölle machen können.

Rauchen ist für den Körper wie Selbstbestrafung !

Gut - wenn man erst gar nicht damit anfängt !

Wenn dir deine Bronchien und deine Lunge bzw. deine Leistungsfähigkeit und deine Gesundheit wirklich was wert sind - dann ist es besser - gar nicht erst anzufangen !

Denn wenn erst mal Sucht oder chronische Abhängigkeit besteht - schaffen es viele nicht, aus diesem Teufelskreis wieder raus zu kommen.

Für eine stabile Gesundheit !

Vielen Dank für deine Antwort auf meine Frage!

Meine Frage habe ich vor nunmehr dreieinhalb Wochen gestellt. Deshalb bin ich sehr überrascht, jetzt - dreieinhalb Wochen später - nahezu gleichzeitig 3 neue Antworten zu erhalten.

Hast du dafür eine Erklärung?

3
@JaSoBinIch

Kennste doch: Nix ist unmöglich - Toyota !

Mitunter stolpert man hier auch über ältere Fragen - und schaut dann vllt. auch nicht auf´s Datum. Gruss Mucker

3

Du wirst dich übergeben müssen. Lasse es lieber. Einmal ist einmal zu viel.

Das ganze hört sich für mich ziemlich nach Gruppenzwang an. Rauchen macht dich nur kaputt. Vom 1.mal wird man nicht gleich süchtig. Aber trotzdem lass es doch einfach. Weil es dir nur schadet und warum solltest du dir selber schaden nur um cool zu sein?

Mach das AUFKEINENFALL

Klar , jeder der raucht tut so als ob es besonders cool wäre, dabei sind sie total süchtig danach,

Sei stolz dass du nicht rauchst

Du kannst von einer nicht direkt süchtig werden, aber es ist möglicherweise der Beginn einer Sucht.

(Schmeckt gut-> Noch eine ->Noch eine-> Noch,noch,noch eine-> Packung kaufen ........SUUUUUUUUUUUUUUCHT)

Denk nur an die Folgen! (krebs, unsportlich, lungenprobleme, gelbe Zähne)

Dir ist ja bekannt, dass das Inhalieren von Tabakrauch für die Gesundheit sehr schädlich ist - sonst würdest Du ja hier nicht fragen.

Von dieser einen Zigarette bist Du nicht süchtig - wärest Du süchtig, würdest Du ja jetzt nach Zigaretten gieren.

Lies dies von kinderärzte-im-netz:

Junge Raucher – junge Lungenkrebspatienten?

und sieh Dir dieses Video an

.

Damit Du weißt, was Du so mit dem Tabakrauch inhalierst: Hier auf Seite 7 findest Du übersichtlich angeordnet Angaben über einige der sehr gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe in Zigaretten:

Rote Reihe Band 14 Schutz der Familie vor Tabakrauch

https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/RoteReihe/Band_14_Schutz_der_Familie_vor_Tabakrauch.pdf

Wenn schon der Tabakrauch anderer in der gemeinsamen Atemluft sehr gefährlich ist, google dazu mit

passivrauchen wikipedia

kannst Du Dir sicherlich vorstellen, wie sehr gesundheitsschädlich das aktive Rauchen ist.

2

Wenn der Körper mit so schweren Giften und recht bald auch mit der Nikotinsucht klarkommen muss, ist das für den gesamten Menschen sehr anstrengend. Das schlägt auf die Stimmung. - Lies dazu diesen Artikel:

Studie zu Zigaretten-Konsum: Rauchstopp ist auch für die Seele gut

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/sucht-und-depression-rauchstopp-hilft-wahrscheinlich-der-psyche-a-952808.html

Ich hatte nie ein Problem damit, dass ich Freunden und auch denjenigen, die ich neu kennenlernte, sagte, dass ich nicht rauche. Im gemeinsamen Miteinander geht es ja um die Menschen und nicht darum, was diese Menschen konsumieren.

2

Vielen Dank, cyracus, für die Antwort und die beiden angehängten Kommentare zu deiner eigenen Antwort.

Deine insgesamt 3 Beiträge zu meiner Frage sind für mich aber nicht neu. Alle 3 Beiträge waren mir in vollem Wortlaut bereits bekannt, bevor du sie hier eingestellt hast. Du postest diese Beiträge ja keineswegs das erste Mal. Wie dein Profil zeigt, verwendest du bei ähnlichen Fragen dieselben Textbausteine immer wieder neu - so auch in meinem Fall.

Was mich betrifft: Eine kurze, aber individuelle Antwort hilft mir persönlich mehr als eine lange, mehrteilige Antwort, die aus alten, aber immer neu geposteten Mehrfachbeiträgen gleichen Wortlauts besteht.

4
@JaSoBinIch

Diese Informationen von cyracus sind nach wie vor aktuell, informativ und lesenswert.

Und so mancher hat die eben noch nicht gelesen. Von daher sollte man die Mühe, die sich hier jemand mit Rauchern macht anerkennen uind nicht abwerten.

Damit wird man weder dem Verfasser noch dem Thema gerecht.

Rauchen ist eben eine häufig unterschätzte Ursache vieler schwerwiegender Erkrankungen, Amputationen bis Krebs etc. So wird das Krebsproblem immer gerösser - und pro Jahr haben wir ca. 500 000 neue Krebsfälle, darunter auch Kids und Jugendliche.

Warum wohl ?

Eben auch, weil viele die Gefahr, die vom Rauchen audgeht noch nicht begriffen haben.

Und obwohl wir angeblich im Land der Dichter und Denker leben - lässt sich noch eine D-Kategorie hinzufügen, die leider die Mehrheit ausmacht - nämlich die Dummies !

Wer sich für die Vorsorge sowie die Gesundheit anderer Menschen einsetzt - leistet etwas für die Gemeinschaft. Davon brauchen wir viel mehr !!!

1
@Mucker

Und warum du gerade eine so schwache Antwort als hilfreichste ausgewähl hast, die kaum Information bietet - bleibt wohl nicht nur mir ein Rätsel. In der Schule käme die über ein ungenügend nicht hinaus.

1
@Mucker

Wir sind hier nicht in der Schule, und du bist in diesem Forum in keiner Weise berufen, die von mir ausgewählte hilfreichste Antwort mit "ungenügend" zu benoten.

Im Übrigen frage ich mich mehr und mehr nach den möglichen Hintergründen frappanter Auffälligkeiten, zu denen jetzt auch dein oben in Großschrift veröffentlichtes Statement zählt:

Diese Informationen von cyracus sind nach wie vor aktuell, informativ und lesenswert.

Kennt Ihr beide Euch?

6
@Mucker

@JaSoBinIch, hier werden zu vielen Themen viele ähnliche oder gleiche Fragen gestellt. Daraus lässt sich logisch schlussfolgern, dass die, die sich die Zeit nehmen, ehrlich zu antworten, auch ähnliche und gleiche Antworten geben. Schließlich ist es Unsinn, gut zusammengestellte Informationen nicht weiter zu verwenden, nur weil man es schon mal so geschrieben hat.

Du hättest in Deiner Frage vielleicht aufzählen sollen, was Du alles Du zu diesem Thema schon weißt.

Wenn hier Fragen eingestellt werden, können wir Antwortenden ja gar nicht wissen, welch Hintergrundwissen bei dem Fragenden vorhanden ist.

Es ist also unsinnig und unfair, mir vorzuwerfen, ich hätte "zu viele" ehrliche Informationen in meiner Antwort gegeben.

.

Was Deine letzte Frage angeht:

Hier auf Gutefrage antworten viele zum selben Thema, mehrere sind dabei, die sich die Mühe geben, ausführlich zu antworten.

Ich kann unmöglich alle von denen kennen - zumal dies eine Internet-Plattform ist und kein Kaffeekränzchen mit Klönschnack.

1
@cyracus

Lieber cyracus,

nicht auf alle, zumindest jedoch auf 3 Punkte deines Kommentars möchte ich dir wie folgt antworten:

Punkt 1:

Du schreibst:

Es ist unsinnig und unfair, mir vorzuwerfen, ich hätte "zu viele" ehrliche Informationen in meiner Antwort gegeben.

Diesen "Vorwurf" habe ich überhaupt nicht erhoben.

Punkt 2:

Du schreibst:

Du hättest in Deiner Frage vielleicht aufzählen sollen, was Du alles Du zu diesem Thema schon weißt.

Dazu bestand kein Erfordernis. Warum auch? Eine kurz und prägnant formulierte Frage findet zu meiner Überzeugung eher ein Feedback als ausufernde Darstellungen darüber, was ich "zu diesem Thema schon weiß".

Punkt 3:

Du schreibst:

Es ist Unsinn, gut zusammengestellte Informationen nicht weiter zu verwenden, nur weil man es schon mal so geschrieben hat.

  • Einen entsprechenden Vorschlag habe ich dir ja tatsächlich auch gar nicht unterbreitet.

  • Ich habe lediglich gesagt, dass mir persönlich "eine kurze, aber individuelle Antwort mehr hilft als eine lange, mehrteilige Antwort", die ich in ähnlicher Form schon mehrfach von dir gelesen habe. Dementsprechend habe ich den Stern für die hilfreichste Antwort an einen anderen Nutzer vergeben.

Herzliche Grüße & ein schönes Wochenende von

JaSoBinIch

2

Nein, aber wenn du ehrlich bist, wirst du merken dass es scheußlich schmeckt, zu Husten reizt und das dir schwindlig wird. Aber was tut man nicht alles um männlich zu wirken!

Ich bereue, es damals probiert zu haben. Es sind drei Schachteln pro Tag draus geworden.

Mittlerweile bin ich seit dreißig Jahren wieder clean.

Blödsinn, bei einer Zigarette passiert NICHTS.

na ja, die Party dauert den ganzen Abend, könnten dann auch 2 oder 3 Zigs sein

0

nein du wirst nicht süchtig

Was möchtest Du wissen?