Schon seeehr lange Schleim in Hals und Nase

5 Antworten

Hast Du bei Deinen Beschwerden vielleicht schon mal an Reflux (Rückfluss von Mageninhalt/Magensäure in die Speiseröhre bzw. in den Rachen/Atemwege) gedacht? Ein Reflux muss sich nicht immer als das bekannte Sodbrennen äußern. Ein Reflux kann auch die von Dir geschilderten Symptome verursachen. Man spricht dann von sogenannten "extraösophagealen Manifestationen" des Refluxes.

Da Du schon lange an den Symptomen leidest, würde ich vielleicht mal eine Magenspiegelung machen lassen. So kann eine Disposition zu einem Reflux festgestellt werden. Weiterhin kann über spezielle Untersuchungen auch die Säurebelastung des Rachens und der Speiseröhre durch einen möglichen Reflux festgestellt werden. Ansprechpartner wäre hier auf jeden Fall ein Gastroenterologe ("Magenarzt"). Eine schöne Grafik zum entstehen von Reflux findest Du auf dieser Seite: http://www.sodbrennen-reflux-gastritis.de

Ich habe auch andauernt Schleim im Hals. Ich hatte auch dazu immer wieder seit ca 4 Jahre Nebenhöhlen entzündung. Nach den letztenmal hatte ich schmerzen in den Nebenhöhlen, die zu Kopfschmerzen führten.[ev. hast du selbe symtome....] und dazu kann ich schlecht atmen durch die Nase. Nach einem Ct kann heraus das es an den Nasenmuscheln liegt und ausgelöst wurde es durch einer Allergie.

Frage: Hast du schonmal ein allergietest machen lassen? Hast Probleme bei Atmen durch die Nase? Warst du schonmal beim HNO (Hals-Nasen-Ohrenartz) deswegen?

Lg

ich habe auch so ein problem. als hausmittel kann ich empfehlen, mit salzwasser zu gurgeln. das löst zumindest für kurze zeit den unangenehmen schleim im hals. :)

Danke:) habe ich auch schon oft versucht :/ also danke für deine Antwort ich werde es jz nochmal machen

0

Schleim aus dem Hals und Nase wegbekommen mit Hausmittel?

Ich hatte eine Erkältung und langsam wird es besser. Nur jetzt habe ich so Schleim im Hals und Nase hinten und es geht nicht weg.

Was kann ich dagegen machen?

Es macht mich nämlich langsam agressiv, weil es nicht weggeht und ich nicht richtig atmen und schlucken kann.

Hilft vielleicht irgend ein Hausmittel?

Grüße

...zur Frage

wie bekommt man Schleim im Hals weg?

Hallo! Zur zeit quäle ich mich mit einer ekeligen Erkältung rum... Obwohl meine Nase nicht zu sitzt, habe ich mega viel Schleim im Hals. Gibt es da irgendwelche Methoden, den auf eine schnelle Art weg zu bekommen? Der Arzt meine, ich soll mich ausruhen und Tee trinken...wie alle Ärzte. Ich bedanke mich schomla bei euch für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Brauche schnellen rat? (Atmen/ Ersticken/Schleim/Rachen)?

Hallo, ich brauche dringend Rat

Ich bin verkühlt, habe Grippe und mache mir sorgen denn meine Nase ist verstopft und deshalb ich benutze den Mund zum Atmen. Jedoch ist da jetzt ein Problem aufgetaucht, und zwar habe ich jetzt Schleim im Rachen der mir das Atmen durch den Mund auch schwer macht.

Ist das gefährlich? Kann man ersticken? Oder mache ich mir das zu viel sorgen?Will irgendwie schon in KH fahren :/

...zur Frage

Extreme Panik dringend Hilfe was kann ich tun?

Hallo,

ich neige gerade dazu zu hyperventilieren. Ich habe nämlich die ganze zeit so einen extrem trockenen zähen schleim im hals. fühlt sich enger an beim atmen und als ob das nicht weggehen will. kann man wirklich Atemnot an solch einem trockenen hals oder schleim erleiden oder ersticken? Habe echt angst!!! Deswegen gerade die panik, weil das einfach nicht weggehen will. Was soll ich nur machen? Wenn ich trinke wird es nur minimal kurz besser. Atme aber auch durch den mund so viel. dieser trockene schleim kam vorhin und geht nicht weg.

...zur Frage

Nasennebenhöhlenentzündung.. an Schleim ersticken? :(

Hallo ihr Lieben

Ich weiß einfach nicht mehr was "Realität" und was hypochondrisch bedingt ist :( habe jetzt eine durchaus reale Nasennebenhöhlenentzündung nehme auch Sinupret und Bronchikum oder Bronchipret, wie die auch immer heißen, dagegen. So jetzt ist es so, dass meine Nase verständlicherweise total verschleimt ist und ich den Schleim halt nicht immer Aus"schneuze", sondern manchmal auch hochziehe und halt dann runterschlucke, bzw. runterschlucken will ^^ und genau da liegt das Problem. Ich habe manchmal das Gefühl, einen riiieeeesigen Schleimpfropf im Rachen zu haben, dort wo die Nase eben in den Hals übergeht, welchen ich dann einfach nicht oder sehr sehr schwer schlucken kann. Merke auch dass es Schleim ist und sobald ich auch nur ansatzweise so was merke, und sei es nur ein etwas dicker hals, kriege ich extreme Panik, renne im Zimmer rum und raufe mir die Haare, weil ich einfach nicht weiß was ich dann machen soll!!! kann ich daran ersticken??
vllt fragt ihr euch jetzt auch, was das mit hypochondrie zu tun hat, aber ich habe dieses Schleimgefühl auch schon lange vor dieser Entzündung gehabt, nur wusste ich da nie, ob es Schleim ist oder vllt ein Tumor??
und das ist dann wohl hypochondrisch ^^

bitte helft mir weiter...!!! vllt geht es ja jemandem genauso wie mir?? oder kann mir einfach jemand sagen, ob es theoretisch möglich ist, an so nem Schleimbündel zu ersticken?? danke schon mal im voraus

LG!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?