Warum bekomme ich schon nach 1-2 Bier Herzrasen, Kopfweh, Schwindel?

4 Antworten

hallo. ich habe das gleiche Problem, allerdings nicht so extrem. mir wurde gesagt, dass viele Menschen entweder nur unter- oder obergähriges Bier vertragen. du könntest also mal die Probe aufs Exempel machen. 

bei mir wars dann so, dass es nichts mit unter- oder obergährig zutun hate sondern mit der Biersorte. es scheint ganz so als wäre in gewissen Bieren was drin das ich nicht vertrage. Vielleicht Glyophosat!?

also falls du weiterhin Bier trinken möchtest, dann führt wohl nichts am Selbstversuch vorbei.

Vielleicht hast du eine Alkoholallergie bekommen. Kein Unsinn, das gibts wirklich.

Oder es ist eine reine Kopfsache, also psychisch bedingt.

also viele gedanken um das Thema herz mache ich mir momentan tatsächlich. Trinke ansonsten zurzeit eigentlich auch keinen Alkohol und dann geht es mir recht gut. Aber um 1-2 Bier mit Freunden kommt man ja oft nicht rum und sofort mache ich mir Gedanken darüber und spüre dann auch einen höheren Puls, Herzklopfen etc...

0
@bastifcb

Meine Freundin hatte etwas ähnliches. Sie hatte ein Herzstolpern (hat jeder Mensch mal, ist komplett harmlos) und ist dadurch immer in Panik geraten. Sie hatte sich dann psychologische Hilfe gesucht und war ein halbes Jahr in Behandlung. Jetzt weiß sie, dass es ungefährlich ist und weiß damit umzugehen.

0

Ich verstehe deine Frage nicht. Wieso hörst du dann nicht einfach auf, Bier und Alkohol zu trinken?

wie gesagt ich mache das jetzt eh nicht mehr, dass ich jedes Wochenende was trinke, aber mal ein Bier mittrinken will ich erstens selber ab und zu uns zweitens ist es sehr lästig immer abzulehnen

0

Entschuldigung. Ich verstehe. Tja, da kann ich dier leider auch nicht mehr weiterhelfen.

0

Herzstolpern und Atemprobleme?

Ich habe vor 3 Monaten oft Herzrasen,Herzstolpern,eine enges Gefühl zwischen Brust und Hals gehabt und hab immer mal zwischen drin nach Luft geschnappt, da war ich auch beim Kardiologen und es wurde Blut abgenommen   gemacht und ein Ultraschall vom Herz,alles ganz normal

Nach ein paar Wochen hat es dann auch wieder aufgehört aber es hat Heute wieder angefangen,hat jemand eine Idee was das sein könnte

Danke schon mal im Vorraus! :)

...zur Frage

Sterben Hirnzellen jetzt vom bloßen Konsum von Alkohol, vom Rausch oder bon einem Filmriss ab?

Ab wann also sterben Hirnzellen ? Wenn man ein Bier trinkt? Wenn man betrunken ist oder erst beim Filmriss ? Und ab wie viel bzw welcher Dauer des Konsums (größere Mengen) wird man wirklich dümmer und die Auffassungsgabe sinkt ? Warum gab es dann eigentlich in der Geschichte hochintelligente Alkoholiker z.B. Schriftsteller ?

...zur Frage

Wäre echt super, wenn ihr mir helfen könntet!?

Hallo Leute! Und zwar geht es darum, dass ich nun schon seit einem Monat an Angststörungen leide (Zitteranfälle, Herzrasen, Schwindel, Kopfschmerzen, Atemnot). Ich war auch schon beim Arzt, der mich auch an eine Psychiaterin überwiesen hat. Die hat mir dann gesagt, meine Probleme würden von zu viel Stress kommen. Naja, in diesem Monat habe ich nicht nur immer wieder Angst für zu lange Zeit unter Leute zu gehen, sondern ich bilde mir auch ein, dass ich krank bin. Das heißt, immer wenn ich auch nur ein Zwicken irwo spüre, male ich mir das schlimmste Szenario aus. War deshalb schon 1000 Mal beim Arzt, für Blutuntersuchungen, EKG usw. Bin laut Doktor körperlich gesund, nur habe ich trotzdem Schmerzen in den Armen, Brustkorb, Rücken und Nacken und Bauchschmerzen (Durchfall, kaum Appetit, aufgeblähter Bauch Unterleibsschmerzen usw.) Hat jemand von euch schon einmal so was erlebt und kann mir vlt. sagen, was man alles dagegen tun kann? Fühle mich in meinem Leben im Moment ziemlich eingeschränkt und weiß mir nicht zu helfen.... Danke schon mal im Voraus 😊

...zur Frage

ist es die Psyche oder nicht hilfe

Hallo ich versuch euch mal meine Situation zu erklären, es fing im Oktober an ich wollte ins Bett auf einmal wurde mir Schwindelig Herzrasen usw bin aufgestanden was getrunken an die frische Luft alles war dann wieder gut das war ein Freitag. Der Montag morgen wurde mir wieder komisch weiche Knie usw mein Bruder fuhr mich zum Hausarzt der machte ein Blutbild und hat Blutdruck gemessen der war aber normal beim Blutbild war alles in ordnung nur der Colesterin spiegel war minimal erhöht. Der Montag abend stieg Blutdruck wieder, und ne Freundin hat mich in die Notfallzentrale gefahren die haben ekg gemacht alles ok Blutdruck leicht erhöht aber nach untersuchung wieder normal. Hausarzt sagte soll Blutdrucktabletten nehmen ramipril 5 mg weil bei einer 24 std messung die werte leicht erhöht waren. Dann schiebt er mein Schwindel us auf die Psyche und verschrieb mir Citalopram 20 mg welche ich aber nach drei Wochen mit rücksprache von Arzt wieder abgesetzt hab, weil ich sie nicht vertragen hab, Vor zwei Wochen waren wir in Berlin der Samstag fing ich plötzlich an zu Zittern bin an die frische Luft was getrunken ging dann wieder. Habe in letzterZeit öfter ein Klosgefühl im Hals war beim ortopäde der hat geröngt aber kann das kloßgefühl nicht erklären und da ich nacken probleme hab gab er mir zwei spritzen zur Muskelentspannung, Dann hatte ich unten Rückenschmerzen war nochmal da bekamm nochmal Spritzen, jetzt tut mir der Rücken in Höhe schulterblatt weh und zieht in den Brustkorb was ist das? Dann hab ich seit einer Woche so ein Druck im Oberbauch und brennen im Hlas HAusarzt schrieb mir magensafreie Tabletten auf hoffe auf besserung brennt aber ab und zu immer noch, schwummerich im Kopf ist mir zwischen durch auch, war auch beim neurologe der mich von einer seite auf die andere geworfen hat wegen dem schwindel selbst er hat nichts gefunden, habe schon angst abends ins bett zu gehn das ich der andere Tag net mehr aufwache, kann das wirklich alles psyche sein?

Ach und wegen Blutdruck Tabketten habe sie 2 Tage vergessen Blutdruck war aber normal 125 zu 85 warum Tabletten?

Wäre über ernst gemeinte Antworten dankbar

Lg Katja 31 Jahre

...zur Frage

Filmriss nur von Bier?

Ich war gestern feiern und habe keinen harten Alkohol getrunken.("nur" ca.5-6 Bier) ich bin eigentlich mehr gewöhnt. Also kann es sein, dass ich mehr als 3 Stunden einen kompletten filmriss nur von Bier und einem Glas Sangria hatte? Oder ist es eher wahrscheinlich,dass jemand mir da K.O.-Tropfen o.ä. reingemischt hat? Danke

...zur Frage

HWS-Syndrom Atem und Schlafprobleme?

Hallo,

Ich leide an einem HWS-Syndrom. Dies wurde in erster Linie durch Schwindel und Herzrasen diagnostiziert. Es entsteht durch Fehlhaltung.

In letzter Zeit habe ich immer wieder Probleme mit dem schlafen; ich bin den ganzen Tag über (ohne Kaffee) sehr müde, schlafe aber nie durch, also werde ständig morgens wach und habe dadurch keinen erholsamen Schlaf. Nachdem ich das letzte mal bei meiner Heilpraktikerin war, und sie meine Wirbel "Bearbeitete" war alles gut. Ich konnte sehr gut schlafen und der Schwindel usw war weg.

Ich habe in der letzten Zeit auch probleme mit dem Atmen, also ich habe Tage lang nichts und dann plötzlich das gefühl ich hätte etwas hinten im Hals und könne deshalb schlechter Atmen. Dadurch sind desöfteren schon Panikattacken entstanden.. Wenn ich die übungen gegen das HWS-Syndrom mache, die ich aus dem Internet habe, dann verschwinden die Symptome für eine Geringe Zeit (eistens so eine Halbe stunde, manchmal länger). Ich habe aber auch aufgehört zu rauchen und Husten durch die Allergie zur zeit und dadurch ab und zu Druck auf der Brust (Habe ich aber immer zu dieser Jahreszeit).

Meine Frage ist: Sehe ich das richtig, dass die Probleme mit dem HWS-Syndrom zutun haben? Sonst würden sie ja nicht weg gehen wenn ich meine Körperposition ändere oder die Übungen mache, oder? Oder kann es ein zusammenspiel aus der Allergie, dem Rauchstopp und des HWS-Syndroms sein?

Ich bin auf der "Suche" nach der Herkunft meiner Symptome schon durch jegliche untersuchungen gegangen, und froh, dass ich jetzt weiß was es ist.. Dadurch habe ich jetzt nicht das Verlangen nochmal viele Ärzte aufzusuchen, und es würde mich beruhigen, wenn meine These stimmen könnte.

Außerdem meinte meine Heilpraktikerin zu mir, dass es normal wäre, dass die Symptome nach einigen Wochen zurück kommen..

Vielen Dank schonmal für's lesen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?