Schon monatelange Gefühlskälte und Depressionsanzeichen nach Ecstasy-Konsum. Wie lang noch? Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey normal ist es nicht am besten ein Arzt aufsuchen da diese Schweigepflicht haben kann dir auch nix passieren... Nur keine Angst da wird schon nix kommen MFG und gutes gelingen

MedusaComic 14.01.2015, 16:56

Vielen Dank, hast zwar geschrieben nicht am besten aber meinst ja mit Sicherheit man sollte es tun :D.. Naja ich hoffe es, sagen wir's so, Gefühle sind für meine Interessensgebiete und Karrierevorstellungen sehr wichtig und ich hoffe unglaublich sehr, dass diese wiederkommen ! Trotzdem danke für die Antwort

0

also ich hab innerhalb von 2 monaten (ich habs nicht gezählt) aber einige teile gefressen. +Xanax+Weed+Alk+ Music

ich hatte am anfang nach dosierungen von über 400mg Starke gefühlsschwankungen, Lachanfälle sowie Heulanfälle, was ich nicht als unangenehm empfinde, ich fühle mich dadurch mehr als mensch( nicht wie son gefühlsloser Roboter)

ich hab sogar mehrmals die woche auch mal an 2 tagen hintereinander E geworfen, in dieser Zeit habe ich gelernt das es sich nicht lohnt so oft diese substanz zu konsummieren, da die Wirkung immer schwächer wird.

1 mal im monat 100 oder 200 mg ist unbedenklich.

Verantwortungsvoller umgang mit Drogen ist Vorrauszusetzen, ist dies nicht gegeben, lass die Finger weg oder du wirst GeF*****

Ich kann mir vorstellen wie es dir geht, tut mir echt lied für dich :( Aber eins ist sicher das geht irgendwann vorbei in spätestens 4 monaten, keine ahnung will dich nicht auf noch mehr drogen bringen aber mir helfen bei depressionen pilze.....wenn es gar nicht mehr geht, geh zum arzt das wird sich schon alles wieder richten, mach dir keinen stress. viel glück :)

MedusaComic 26.02.2015, 17:36

Vielen Dank.. :) Ich hoffe es, sind schon 3 Monate her nur hat sich außer durch ein wenig bessere Einstellung nicht viel positives an meinen Gefühlen gezeigt... Ein Arzt wäre wohl der nächst bessere Schritt

0

Ich weiß was dein problem ist! MDMA löst extreme glücksgefühle aus (amphetamine halt), dieses glücks wird in einer so johen dosis ausgeschüttet dass du theoretisch nicht mehr glücklicher sein könntest. Mit der zeit gewöhnt sich dein gehirn an diese dosis glückshormon. Jedoch wenn man über einen längeren zeitraum amphetamine nimmt kann das gehirn nurnoch mithilfe dieser amphetamine dieses glückshormon ausschütten. Ich würde testen ob du glücklicher wirst wenn du MDMA nimmst. Wenn ja damit aufhören und einen arzt aufsuchen. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Außerdem fühle ich mich seitdem dümmer.. Ich habe mir früher um alles Gedanken gemacht, wenn ein Problem war immer alle Ausgangsmöglichkeiten durchdacht und Zukunftsängste gehabt, weil ich so viel darüber nachgedacht hab. Seitdem fühle ich mich auch nicht mehr so. Kann es sein das die Hochbegabung, auch wenn IQ nicht wirklich wichtig ist schwindet ?

Was möchtest Du wissen?