Schon immer single, Liebe?

29 Antworten

Das kann dir niemand sagen, weil das individuell unterschiedlich ist. Ich hatte das auch oft, dass ich mich in Mädchen verliebt habe, die überhaupt kein Interesse an mir hatten (Liebe auf den ersten Blick, auch Liebe über längere Zeit). Bei meiner Freundin war das anders, sie hat sich für mich interessiert und ich war erst überhaupt nicht verliebt, habe aber trotzdem Zeit mit ihr verbracht und habe mich dabei verliebt. Das ist vielleicht etwas, was du mal probieren kannst. Aber zwing dich nicht dazu dich zu verlieben ;).

Zuerst einmal sind Liebe und Verliebtsein zwei verschiedene Paar Schuhe.

Um eine Beziehung einzugehen muss man sich nicht verlieben, man muss kein Kribbeln haben oder sonstwas, man muss sich sympathisch sein und man sollte sich im Idealfall sexuell zumindest nicht abstoßend finden. Außerdem vergeht dieses Gefühl nach einiger Zeit und dann? Suchst du dir nen neuen Partner? Wie halten Beziehungen denn ein Leben lang? Du hast es selbst erkannt, man muss Kompromisse eingehen und Liebe muss man über die Jahre und Jahrzehnte sogar erarbeiten!

Vertrauen und eben diese Kompromissbereitschaft sind zwei sehr entscheidende Faktoren für eine funktionierende Beziehung, denn ansonsten ist man sehr schnell an einem Punkt angelangt, wo man sich nur noch streitet oder sich nicht mehr wohlfühlt.

Auf deutsch: Ich soll mir die nächst beste schnappen?!

0

Ich weiß nicht wo du das herausliest?
Nein, aber eventuell solltest du deine Ansprüche überdenken und dich eben nicht so auf dieses Verliebtsein versteifen.

Wenn doch sonst alles stimmt oder gar perfekt ist, nur eben dieses „Kribbeln“ fehlt, dann kann man es trotzdem (weiter) versuchen. Du schmeißt dein Lieblingsshirt ja sicher auch nicht weg, weil du es bereits getragen hast, sondern packst es in die Waschmaschine.

0

Also Personen die nur aufgrund von Symphatie eine Beziehung eingehen tun mir jetzt schon leid. Immerhin geht es hier nicht um freundschaftliche Beziehungen.

0
@ChrisDeMarco

Eigentlich gehts doch genau darum. Im Endeffekt ist eine "Beziehung" auch nichts anderes als zwei sehr enge Freunde die sich Versprechen geben. Ich hatte zwei super gut funktionierende Beziehungen auf dieser Basis und war super glücklich. Hatte es einmal mit jemandem probiert, bei der meine Gefühle komplett durcheinander waren und das rationale Denken beinahe ausgeschaltet. Die Beziehung hat auch nicht lange gehalten.

0

@ChrisDeMarco
Mir tun eher Leute leid, die eine Beziehung nur aus Leidenschaft und Geilheit eingehen und sich spätestens nach ein paar Jahren wundern, warum man sich getrennt hat. Und dann wird natürlich immer rumgeheult, dass man ja nie den Partner fürs Leben findet.

1

@biotechnologie
Danke, wenigstens ein Mensch mit Verstand. :)

0

Ob aus Liebe oder Sympathie zusammen kommen, ist nicht so wichtig und entscheidend wie die kommende Zeit danach. Wer entschieden hat sein Leben mit jemand anderen zu teilen, sollte auch bereit sein für die gemeinsamen Interessen auch wirklich zu interessieren.

0

Was macht du wenn du eine Person vor dir stehen hast die du attraktiv findest? Wenn du mit der Tür ins Haus fällst, in dem Sinne von " Ich bin verknallt in dich" " Ich mag dich" Etc in einer Phase wo das noch viel zu früh ist, dann kann ich verstehen, dass viele abhauen...

Du sollstes erstmal schrittweise, den Kontakt mit der Person vertiefen! Sie soll dich sympathisch und dich als angenehm empfinden und nicht gleich als jemanden der etwas von den anderen erwartet!

Du denkst vielleicht zu oft an das was du willst, aber achtest nicht darauf ob der Gegenüber sich dabei wohl fühlt...

Was möchtest Du wissen?