Schönklinik Bad Bramstadt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

halli hallo, ende 2008- anfang 2009 befand ich mich für insgesamt 8 Wochen ebenfalls aufgrund meiner zwangserkrankung in Bad Bramstedt in behandlung. am tag deiner aufnahme erwartet dich erstmal eine ärztliche untersuchung und ein erstes gespräch mit deinem psychologen. viel mehr wird nach meiner erfahrung nicht laufen. die therapie in bad b. setzt sich aus vielen verschiedenen teilen zusammen. 2 mal die woche wäre da bspw. die gruppentherapie, diese wird ohne einen therapeuten stattfinden. mind. einmal pro woche wirst du ein einzelgespräch mit deinem psychologen führen, welcher dann auch mit dir gemeinsame "expositions- übungen" durchführen wird. in diesen übungen wirst du direkt und unverblümbt mit deinen ängsten konfrontiert- was meiner meinung nach den wichtigsten baustein der therapie ausmacht. ich z.b. hatte primär die sorge mit fäkalien verunreinigt zu werden. also stellte eine meiner übungen dar, mir nach dem toilettengang nicht wie gewohnt die hände ca. 8 min zu waschen, sondern nur 5 min- was dann mit der zeit immer weiter reduziert wurde. außerdem wirst du wahrscheinlich 2 mal die woche sporttherapie haben. meiner meinung nach ist die klinik in bad bramstedt eine feine sache, wichtig ist nur das gelernte Zuhause auch weiter in die tat umzusetzen. ich wünsche dir viel erfolg!!!

Ich hab sehr gute Erfahrungen in Bad Pyrmont sammeln dürfen.

Was möchtest Du wissen?