Schöne Körperstelle für ein Tattoo, die man im beruflichen Alltag nicht sieht?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, schlussendlich musst du das selbst entscheiden. Das ist dein Körper und niemand kann dir diese Entscheidung abnehmen.. Was wegen der "Berufs-Alltagskleidung" bleibt: Beine, Bauch, Dekoltée, Rippen, Rücken, Gesäss.. Natürlich muss das Tattoo auch gut zur Geltung kommen, was wir hier aber nicht beurteilen können. Geh doch mit deiner Idee zum Tätowierer und frag ihn, ob er dir Skizzen erstellen und diese dann auf diese "Tattoofolie" kopieren kann, dann könnt ihr mal einige Stellen ausprobieren..

Grundsätzlich wäre die Angabe deines Berufs interessant gewesen, weil je nach Job ja die Arbeitkleidung differiert, und auch die Tattoogröße ist ggf. interessant ....aber bis zum Gegenteil geh ich mal von normaler Kleidung und nem kleinen Tattoo aus...

Wenn Du nicht bauchfrei gehst, wäre oberhalb des Hüftknochens noch ein klassischer Platz

Alternativ seitlich auf den Rippen....aber das ist recht schmerzhaft und vermutlich auch eher für was größeres geeignet

Ich arbeite im Verkaufsinnendienst (Büro) und muss ab und zu auf Messen. Das Tattoo soll nicht all zu groß werden. :)

0

Wenn du derartige Bedenken hast, dann lautet mein Rat: lass es sein mit dem Tattoo. Mach es am besten gar nicht.

Bei einem Tattoo derartige Kompromisse zwischen den eigenen Wünschen und äußeren Zwängen einzugehen, führt mit Sicherheit zu einem Tattoo, über das man sich später ärgert. Also lass es lieber komplett sein.

Also eigtl. habe ich keine Bedenken.. :) Ich weiß das ich das Tattoo will, habe auch lange darüber nachgedacht. Ich möchte eben eine Stelle auswählen, wo ich es nicht bereue, es mir selbst super gefällt und es mich dann trotzdem nicht in meiner zukünftigen Karriere im Büro einschränkt. Da mein Tattoospruch nicht zu groß sein soll, kann es ruhig an einer Stelle sein, die nicht zu offensichtlich ist. Ich habe kein Problem, wenn man es sieht wenn ich privat unterwegs bin oder wenn man es sieht wenn ich im Sommer beim Baden bin. ^^

0
@wakawuii

Nun, ob ein Spruchtattoo dir in ein paar Jahren noch gefallen wird, sei mal dahingestellt. Aber generell ist es heute schon so, dass ein sichtbares Tattoo auch am Arbeitsplatz nicht stört. Es sei denn du bist zB Polizist, da müssen die Arme meines Wissens nach frei bleiben.

Wenn es denn unbedingt ein Spruch sein muss, dann nimm die Innenseite des Unter- oder Oberarmes. Wenn es klein ist, Innenseite des Oberarmes. Wäre meine Empfehlung.

1

Ein Spruch sieht an der Unterseite vom Oberarm gut aus finde ich oder zwischen den Schulterblättern

Ich finde den bereich unter den Achseln bis zum seitlichen Bauch ganz schön für ein Tattoo. Sieht man dann nur im Bikini.

Was möchtest Du wissen?