Schöne / Lustige Sprache

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

daves85 hat das schon ganz gut gesagt. Relativ leicht zu erlernen sind für uns Sprachen, die entweder aus der indogermanischen Familie stammen, oder (wie das Indonesische oder das Japanische) sehr analytisch sind, wobei bei denen wiederum andere Probleme auftreten können.

Doch gerade Sprachen wie Zulu, Igbo, Quechua, Khoisán oder Guaraní sind besonders schwer zu erlernen, da sie ganz anderen Typologien angehören und Funktionen sowie Kategorien dort ganz anders aufgebaut sind.

Welche Sprache lustig oder fremd klingt, ist auch nicht so leicht zu sagen. Eine Lautkombination wie Nahuátl (indigene mexikanische Sprache) ist für uns z.B. sicher nicht gewöhnlich (wobei schon einem Romagnolen das nicht so komisch vorkäme), allerdings ist es sehr schwer zu erlernen. Auch Inuktitut (die Sprache Grönlands) klingt fremd und ist es uns auch: eine inkorporierende Sprache!! Das heißt, dass dort ganze syntaktische Funktionen zu einzelnen Wörtern verschmolzen werden.

Ähnliches gilt für Burushaski und Gilyak (isolierte Sprachen), die in Asien gesprochen werden.

Wenn du aber wirklich eine ausgefallene Sprache erlernen möchtest, wie wäre es mit einer Plansprache wie Esperanto, Interlingua oder LogLan? Dabei ist zumindest das Erlernen kein großes Problem. Du könntest auch eine eigene Sprache erfinden, auch das macht Spaß — ist aber nur mäßig sinnvoll. Kurzum, ich finde auch trotz Nachdenkens keine Sprache, deren Bezeichnung uns fremd klingt und die dennoch leicht zu erlernen wäre, höchstens eine Kreolsprache wie Bislama.

Lustig klingende und damit fremdartige Sprachen sind meist sehr schwer zu lernen, da sie fast immer ganz anders aufgebaut sind als die unsere.

Mal ein paar zur auswahl: Umbundu, Kimbundu, Chokwe, Lwena, Kikongo,Ewe, Fon, Gun, Yoruba, Mina, Somba, Bariba, Dendi, Haussa, Fulani,Ketschua, Chibcha, Bhojipuri, Tmail, Urdu, Hindi, Telugu und vieeeleee mehr :D

Was möchtest Du wissen?