Schock gefahr was machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Prinzipiell muss man bei Schock die Ursache beachten, was es für den Laien manchmal etwas schwer macht. Bei Schock im Rahmen eines Herzinfarktes oder eines anderen geschehens am Herzen ist eine Hochlagerung des Oberkörpers sinnvoll. Für den Laien sind derartige Ereignisse hauptsächlich an der Luftnot und an Brustschmerzen zu erkennen, der Betroffene wird sich wahrscheinlich auch nicht hinlegen lassen, weil es ihm dann schlechter geht. Bei anderen Formen des Schocks, bei schwerer Allergie oder starkem Blutverlust, gilt nach wie vor, dass die Beine etwa in einem Winkel von 30-50 Grad hochgelagert werden sollen, z.B. auf einen Hocker oder einige dicke Kissen. Jetzt werden alle möglichen Rettungsdienstler und Ersthelfer aufschreien: "Nein, da gab es letztens eine Studie, dass es ncihts bringt, und man soll das nicht mehr machen". Stimmt aber nicht. Die Studie gab es, das Design war aber lausig und sie stellt wüste Behauptungen auf. Erwiesen ist, dass die Schocklagerung eine Erhöhung des Blutdruckes (bzw. des arteriellen Mitteldruckes) bewirkt, zumindest kurzfristig, bis andere Maßnahmen ergriffen werden können. Dies ist auch keine Einzelmeinung, sondern der offizielle Standpunkt der deutschen Gesellschaft für Intensivmedizin und anderer ärztlicher Gremien. Daher auch weiterhin: Bei Schock, der nicht vom Herzen kommt - Beine hoch.

Aisbaer 22.08.2012, 13:04

Die Flachlagerung macht der Körper selbst, wenn der Kreislauf zusammen bricht. Man wird ohnmächtig, fällt zu Boden und wacht dann wieder auf. Um das zu umgehen werden die Beine hochgelegt. Man kann sagen: Roter Kopf -> Oberkörper hoch, blasser Kopf -> Beine hoch. Außer bei kardiologischen Problemen, also wie DoktorNoth gesagt hat, die vom Herzen kommen.

0

Als Laie wirst du dich oft schwertun den Schock überhaupt zu erkennen. Grundsätzlich gilt, ausser beim Kardiellen Schock, bein in einem ca. 30° Winkel hochlagern.

Eine Weitere ausnahme gilt bei einem sog. Volumenmangelschock aufgrund einer Verletzung im Bereich der "5B´s"

  • Birne
  • Brust
  • Bauch
  • Becken
  • Beine

Auch wenn der Patient keinen Schock entwickelt, müssen die Beine bei Verletzungen in diesen Bereichen unten Bleiben.

Den Rest übernimmt dann der Rettungsdienst.

lG.: Linuxman

ja die beine anwinkeln wird immer gelehrt. aller dings im letzten kurs hieß es mal von einem mediziner dass das nicht viel bringt und man ein unfallopfer auch im schockzustand in die stabile seitenlage bringen solle

derdorfbengel 07.08.2012, 23:11

Da hast Du im letzten Kurs alles völlig falsch verstanden.

In die Seitenlage wird verbracht, wer nicht bei Bewusstsein ist, aber atmet.

Egal, ob Unfallopfer oder aus welchem Grund auch immer.

0
Linuxman 08.08.2012, 11:34

Falls du diesem Mediziner das nächste mal triffst frag ihn doch bitte mal ober er wirklich Medizin Studiert hat, oder evtl doch auf einer Uni für Zahnmediziner war.

0
DoktorNoth 08.08.2012, 16:08

Jo, das ist es, was ich in meiner Antwort meinte. Plötzlich meinen manche, dass Schocklage falsch sei. Ist wie gesagt eher Quatsch. Wenn allerdings eine Person bewusstlos ist, hat in der Tat Seitenlage Vorrang vor Schocklage, das stimmt schon, falls er es so meinte. Ich musste mal einen Patienten wiederbeleben, der bewusstlos und im Schock war. Man hat ihn auf den Rücken in Schocklage gepackt, dabei ist er dann an seiner Zunge erstickt und war tot. Prima Sache, hätte man durch Seitenlage verhindern können, Schock hin, Schock her.

0

Beine hoch. Das soll bewirken, dass das Gehirn genug durchblutet wird.

Ich meine auch zu wissen, dass die Beine erhöht gelagert werden.

Was möchtest Du wissen?