Schnupfen schnell bekämpfen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Beste ist nach meiner Ansicht die Nasenspülung, das "Handwerkszeug" gibt's in der Apotheke für ein paar Euro; kauf aber nicht das teure Salz, das Dir empfohlen wird, sondern nimm einfaches Haushaltssalz für wenige Cent, das ist genau so gut.

Spül die Nase nach Vorschrift mit Salzwasser. Du kannst das mehrfach am Tag machen und damit kriegst Du die Schnupfen-Symptome ganz gut in den Griff. Wenn Du das weiter machst, wirst Du den nächsten Schnupfen damit auch verhindern oder wenigstens nur in einer schwachen Form bekommen. Das Salzwasser tötet Bakterien und Viren, führt zur besseren Regeneration der Schleimhäute, die schwellen ab, die Nase wird "frei", der Schleim, der sich angesammelt hat, wird ausgespült, was drin ist, kann sich nicht mehr vermehren in Deiner Nase. Gruß, q.

-- Erkältung = auch auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr achten: täglich zwischen 2,5 bis 3 Liter. Die Flüssigkeit muß die Verluste durch das verstärkte Schwitzen ausgleichen. Das viele Trinken erleichtert aber auch das Abhusten. Die Ernährung sollte leicht verdaulich sein, um den Körper nicht noch zusätzlich zu belasten. Auf dem Speiseplan sollten reichlich Gemüse und Obst stehen, um den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen zu versorgen.

-- Hausmittel

= 2 Eßlöffel voll Meerrettich und mische etwas Zwiebelsaft und 1 Eßlöffel Honig dazu. Gut verrühren. Alle 2 bis 3 Stunden 1 Eßlöffel davon einnehmen. Meerrettich wirkt als natürliches Antibiotikum.

= Inhalieren von heißem Dampf. Es lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und fördert den Schleimausfluss. Unterstützend wirkt das Zufügen von einigen Tropfen Teebaum- oder Kamillenöl in das heiße Wasser.

= Eine Zitrone auspressen und in ein Glas mit warmem Wasser geben. Mit Traubenzucker oder Honig süßen und heiß trinken.

= Kartoffeln kochen und die noch warmen Kartoffeln (so heiss wie möglich) in einem Tuch eingewickelt auf den Brustkorb legen. Über Nacht wirken lassen.

= Gesicht mit Rotlicht bestrahlen.

= Zwiebeln klein schneiden, kurz in Wasser aufkochen und die Dämpfe inhalieren.

= Heiße Milch mit Mineralwasser trinken gilt als schweißtreibend. Am besten danach erst mal gut eingepackt ins Bett legen und ruhen.

= Fußbäder mit Salz

-- Probiere was aus und baldige Besserung!!!!

Einen Schnupfen kann man nicht bekämpfen. Höchsten die Symptome lindern!

Wie sagt man:

Eine Erkältung dauert ohne Medikamente 7 Tage, mit Medikamenten 1 Woche!

Was möchtest Du wissen?