Schnupfen bei 3 Wochen alten Baby

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Demoiselle,

erst einmal noch: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter!

Unsere Hebamme Martina Höfel empfiehlt, wenn das Baby Schnupfen hat, feuchte Handtücher über die warme Heizung zu hängen und nach dem Stillen Anisbutter aus der Apotheke unter die Nase zu schmieren.

Ansonsten ersetzt Muttermilch die Nasentropfen, sie kann direkt aus der Brust in die Nase geträufelt werden, ein Tropfen pro Nasenloch reicht. Kochsalz ist auch okay, die Salzlösung (0,9%) ist sooo schwach, die schmeckt kaum salzig. Mit dem Nasenabsauger sollte man vorsichtig sein – denn die Nasenlöcher sind noch sehr eng.

Sobald deine Kleine aber auch Fieber bekommen sollte oder wesentlich weniger trinkt, dann geh bitte schnell und direkt zum Arzt.

Gute Besserung für deine kleine Maus!

Liebe Grüße von

rund-ums-baby.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo! ein richtiger schnupfen aeussert sich mit zunaechst trockenem vorstadium und anschwellen und roetung der schleimhaut.danach kommt es zur bildung eines waessrigen sekretes und die nasenatmung ist behindert.soviel ist klar. es kann aber auch sein,dass sie nur schnieft und nichts ablaeuft,dann liegt es an trockener luft. was kannst du tun? -luftbefeuchtung,wie du es schon gemacht hast,z.b. wasser in tontoepfen auf die heizkoerper,waesche aufhaengen -durchlueften -schleimklumpen in der nase mit einer zusammengezwirbelten ecke eines papiertaschentuches entfernen(bzw damit zum niesen anregen) -koch-oder meersalzloesung(1-2%ige) oder muttermilch in nase traeufeln(3-5xtaeglich) -viel stillen bzw duenner fencheltee oder abgekochtes wasser zugeben -vorm absaugen mit dem schleimabsauger die nase mit salzloesung anfeuchten -zum erleichtern der atmung majoran-butter aus apotheke (etwas unter nase streichen) -nasentropfen:rhinomer nasenspray oder emser nasentropfen (ein spruehstoss),koennen auch mal laenger angewandt werden,im gegensatz zu anderen abschwellenden tropfen (koennen leicht ueberdosiert werden)

alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nasentropfen und Kochsalzlösung regelmäßig und abwechselnd in die Nase tröpfeln, so das die Nase immer schön frei bleibt! Feuchtes Tuch ist natürlich hilfreich um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen (vorallem bei trockener Heizungsluft) Pack dein Kind tagsüber in den Kinderwagen schön ein und geh spazieren! Frische Luft tut den Schleimhäuten nämlich auch sehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
10.10.2011, 21:21

spazieren gehen ist prima nur --bitte nicht so ein keines wesen schon überall mit hinnehmen,die abwehrkräfte sind einfach noch nicht stark genug um sich zu wehren.also keine großen menschenansammlungen in einkaufzentren/läden oder in den innenstädten

0

Wenn es sich in der Nase zu sehr staut, ist ein Nasensauger recht hilfreich. Ist zwar leicht eklig, aber das sind volle Windeln auch....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demoiselle
10.10.2011, 19:01

Einen Nasensauger hab ich auch (hab ich vergessen zu erwähnen).

Es kommt aber leider nicht so viel raus, da das Näschen eher "zu" ist als das dass Sekret rausläuft :(

0

Was möchtest Du wissen?