schnorcheln :D :D

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich denke, die Klappe dient nur als Spritzschutz. Wenn Du mit dem Schnochel unter Wasser kommst, dann benötigst Du beim Auftauchen noch etwas Restluft. Denn mit dieser Restluft bläst Du dann an der Oberfläche mit kräftigen Druck das Wasser aus dem Schnorchel heraus. Das geht umso leichter, je mehr Du den Kopf nach hinten beugst. (Verdrängungsmethode)Zur Übung dieser Aufgabe kann Dir das Schwimmbecken im Schwimmbad dienen.Gehe ins Wasser und halte Dich mit den Händen am Beckenrand fest. Dann atme durch den Schnorchel ein und tauche mit Kopf und Schnorchel unter. Du hörst jetzt das Volllaufen des Schnochels. Tauche jetzt wieder auf und blase mit Druck und rückwärts gebeugtem Kopf das Wasser aus dem Schnochel. Übe das mehrmals. Gruß Klaus

Ein Schnorchel mit einer Klappe ist mir unbekannt. Allerdings gibt es eine einfache Möglichkeit, das Wasser wieder aus dem Schnorchel zu bekommen: Wenn du unter Wasser tauchst und sich dein Schnorchel mit Wasser füllt, kommst du mit der Schnorchelöffnung wieder zurück an die Wasseroberfläche. Nun musst du nur noch mit deiner Restluft so kräftig wie möglich in deinen Schnorchel pusten. Das Wasser wird dann aus dem Schnorchel "herausgeschossen". Allerdings benötigt das ein wenig Übung - aber dann kannst du prima stundenlang schnorcheln.

Wenn du wieder hoch kommst das Wasser hinausblasen. Schnorchel mit Klappe ist nur Spielzeug.

Was möchtest Du wissen?