Schnittwunden versorgen - ab wann & wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das beste mittel(und für mich das beste Produkt überhaupt) heißt "Brand und Wundgel von medice. Man muss es in den ersten 24 Stunden häufig auftragen. Es desinfiziert die wunde aber vorallem enthält es einen schwachen Gerbstoff, die wunde wird dadurch schmerzfrei, Bakteriendicht und braucht nach dem das Zeug zwei Tage lang regelmäßig aufgetragen wurde nicht mehr beachtet werden. Sie heilt dann von selbst. Was auch gut ist, vorallem wenn die wundränder nicht zusammen liegen. Sind Schmetterlingspflaster bzw. Nahtpflaster, also stark klebende streifen, mit denen man die wundränder zusammen zieht. Trotzdem immer Brand und Wundgel! ES IST EIN WUNDERMITTEL!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nachtstrom
06.11.2016, 20:18

Ich bastle viel und schneide oder verbrenne mich oft. Manchmal ziemlich heftig, brand und Wundgel hab ich immer griffbereit. Es hilft , verdünnt mit etwas Wasser auch super gegen Pickel!

0
Kommentar von nachtstrom
06.11.2016, 20:23

Wenn du lange genug mit einem Taschentuch fest draufdrückst kommt jede blutung zum Stillstand. Die Blutung kann man auch mit "klauden watte" in den Griff kriegen, ist allerdings nicht sooo wirksam. Ich persönlich habe Adrenalin Ampullen vom Arzt verschrieben. Adrenalin auf die Wunde stoppt Blutungen zuverlässig. Vielleicht kannst du deinen Arzt überreden, dir privat welche aufzuschreiben (jenapharm Adrenalin 1:1000 ist einigermaßen billig) 

0

Je tiefer die Wunde, desto wichtiger die DESINFEKTION und die Wundverbandsversorgung, damit Dir nicht alle Keime der Welt da reinfliegen.

Ob Du das selber schaffst, oder in die Notaunahme gehst, bleibt Dir selbst überlassen.

Fremdhilfe ist oft besser, als unwirksame Selbsthilfe!

Gute Bessserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunny1232015
06.11.2016, 19:26

Danke! Ab wann würdest du eine Wunde als tief bezeichnen?

0

Was möchtest Du wissen?