Schnittsoftware für kleines Geld?

5 Antworten

Videobearbeitung zum Nulltarif.

1. Versuch es doch mal mithilfe des PCs und VideoPad.

Das Programm läuft etwa 14 Tage als Vollversion und muss danach bezahlt werden.
Um Erfahrungen zu sammeln, ist es jedoch sehr gut geeignet.
Alles was ein Videobearbeitungsprogramm gebraucht, kann man ausprobieren.
Es können Schriften in ganz verschieden Konfigurationen eingeblendet werden.
Auch Bilder und Audios von der Festplatte sind einfügbar. Das Gleiche gilt für Textansagen per Mikrofon.
Mit verschiedenen Effekten kann dem Ganzen ein professionelles Aussehen verliehen werden.
Eingefügte Bilder kann man mit der Zoom-Funktion dynamischer wirken lassen.
So erstellt man schnell eine Slideshow im Videoformat seiner Wahl.
Die deutsche Hilfe macht es einem leicht, sich im Programm zurechtzufinden.

Tipp:
Wer das Programm mit eingeschränkten Funktionen weiter nutzen möchte, deinstalliert VideoPad.
Dabei öffnet sich ein Fenster, in dem man ein Pünktchen setzt, bei "Mit eingeschränkten Funktionen weiter nutzen".

Herstellerdownload:
http://www.nchsoftware.com/videopad/de/

Computerbild-Download:
http://www.computerbild.de/download/VideoPad-Video-Editor-10980302.html

Tipp: Bei der Installation wird nach Programmen gefragt, die mit installiert werden können. Wer sie nicht benötigt, klickt einfach nichts an und geht dann auf Fertigstellen.

2. PowerDirector 14 LE (Computerbild-Version)

Obwohl das Programm eine LE-Version ist, kann es auch größere Ansprüche von Videofilmer erfüllen.
Es werden viele verschiedene Effekte mit geliefert und eine große Anzahl an Effekten und Tutorials kann man kostenlos aus dem Web laden.

Der Wermutstropfen ist, dass eine DVD-Erstellung und MPEG nur mit der Vollversion möglich ist.
Der fertige Film kann im Windows Media, AVI und AVC H264-Format erstellt werden.

Computerbild-Download:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Software-PowerDirector-14-LE-gratis-Videoschnittsoftware-11225395.html

Freischalten:
PowerDirector 14 LE gratis als Spezial-Version nutzen:
Um den „PowerDirector 14 LE“ als kostenlose Spezial-Version einsetzen zu können, müssen Sie sich kostenlos beim Hersteller registrieren und neben Ihrem Namen und der E-Mail-Adresse den Gutscheincode „cobi2017“ eingeben. Anschließend wird Ihnen der Lizenzschlüssel angezeigt, den Sie während der Installation eintragen. Zusätzlich erhalten Sie die Daten per Mail.

https://de.cyberlink.com/stat/events/deu/2017/Q3/ComputerbildOnline/PDR14/index.jsp

3. Avidemux

Die Freeware ist ein einfach zu bedienender Video-Editor der kaum Wünsche offen lässt.
So lassen sich z. B. Teile aus Videos herausschneiden ohne, dass die Videos neu berechnet werden, sodass die Originalqualität nach dem Schneiden erhalten bleibt.

Herstellerdownload:
http://fixounet.free.fr/avidemux/download.html

Chip-download:
http://www.chip.de/downloads/Avidemux-64-Bit_65944524.html

4. Für etwas Fortgeschrittene: VSDC Free Video Editor.

Der "VSDC Free Video Editor" ist wahrscheinlich zurzeit der beste kostenlose Video-Editor und kann alle gängigen Formate verarbeiten. Es lassen sich auch Bildschirmvideos damit aufzeichnen. Das Programm benötigt allerdings etwas Einarbeitungszeit. Das WEB kann dabei mit Tutorials helfen.

Herstellerdownload:
http://www.videosoftdev.com/de/free-video-editor

Computerbild-Download:
http://www.computerbild.de/download/VSDC-Free-Video-Editor-9561489.html

5. Converter

Handbrake 64 Bit (Freeware, Open Source)
Handbrake ist einer der besten Converter auf dem Freeware-Markt (Quelle Chip).

Herstellerdownload:
https://handbrake.fr/downloads.php

Chipdownload:
http://www.chip.de/downloads/Handbrake-64-Bit_56722545.html

6. Wer Besseres sucht, muss Geld ausgeben und kann z. B. bei Magix fündig werden.

http://www.magix.com/de/

Im WEB gibt es viele Anleitungen für die Programme.

Viel Spaß LG Lazarius.

Danke für die ausfürliche Antwort, ich klicke mich mal in den nächsten Tagen durch :D

1

Wie der Videogruebler schon gesagt hat , als kostenlose Variante Openshot.

Wenn du doch etwas Geld bezahlen möchtest , kann ich dir eigentlich nur 2 Programme empfehlen welche wirklich top sind davon befindet sich aber nur eins bei bis 40€

1. Für 29.99€ gibt es movavi Video editor , habe ich selber für Let´splays schneiden genutzt , hat super intro Funktionen  mehrere Sound und Video spuren und es ist einfach zu bedinen.

Ausserdem rendert es die Videos ziemlich flott und die QUalität ist eigentlich wie das Original.

Ich selber bin jetzt aber zu  Cyberlinks Power Director 15 Ultimate umgestiegen (kostet  89€ wenn du vielleicht doch etwas mehr ausgeben möchtest) und dieser ist dann noch mal ne Nummer besser als sehr gut.

Ganz einfache Videos erstellen verbinden schneiden ,  überblenden was auch immer in Sekundenschnelle gerendert uvm. Aber wie gesagt kostet über 40 €.

Openshot reicht als kostenlose Variante eigentlich komplett aus.

Movavi kann man 30 Tage kostenlos testen , kannst ja mal ein bisschen rum spielen was dir besser liegt.

Danke für deine Antwort, ich schaue mit Movani mal an, das andere ist mir dann doch schon etwas zu teuer, ich verdiene damit ja auch kein Geld, sodass sich das nicht wirklich lohnt...

0

OpenShot ist ein freies, quelloffenes Videoschnittprogramm für Windows, Mac und Linux. Alle gängigen Formate für Video, Fotos und Audio können auf einer übersichtlich gestalteten Oberfläche mit mehreren Spuren editiert werden. Veränderung der Geschwindigkeit, Helligkeit, Gamma, Farbton, Graufärbung, Chroma Key (Bluescreen / Greenscreen), Grösse, Bild im Bild, Bild drehen, Projektmarken, Steigtitel, Audio Ein- und Ausblenden sowie Lautstärke ohne Keyframe (kein Gummiband), Balance. Export als Videofile in ein Verzeichnis z.B. USB-Stick oder auf YouTube. Enthält kein Video-DVD-Brenntool. Geeignete Software für Einsteiger in deutsch mit ausführlichem Manual.

Free Software         http://www.openshot.org/

Danke probiere ich gleich mal aus :)

0
@Kev0407

Sag mal Videigruebler hast du die Antwort als Standard copy and paste eingespeichert^^

0

Kann jemand dieses Mathematische Rätsel auf dem Bild lösen?

...zur Frage

Pc bootet nicht nach Windows installation?

System:

Mainboard: Asus M5A78L-M, Netzteil: Corsair Vegance 400W, Cpu: Amd FX 4100 3,6 Ghz SSD: Samsung Evo 850 (Windows 10 drauf installiert)

Nach dem Start bekommt man immer dieses Bild

Alle stecker auf dem Mainboard sind richtig eingesteckt.

Boot reihenfolge ist auch richtig.

AHCI mode wird verwendet ( anderen auch schon getestet).

...zur Frage

Mozilla Firefox Symbol wird nicht richtig angezeigt

Hallo!

Auf meinem Desktop wird das Mozilla Firefox Symbol nicht richtig angezeigt (siehe Bild). Woher kommt das und wie kann man das beheben?

LG Fabi

...zur Frage

Auflösung in Premiere Pro im Nachhinein ändern?

Servus,

ich brauche dringend Hilfe. Ich habe einen längeren Film mit folgenden Kameraeinstellungen aufgenommen: 3840 x 2160 und 24 fps. Bevor ich davon ein Video in Premiere Pro CC 2017 eingefügt habe, habe ich ein anderes Video mit folgenden Einstellungen eingefügt: 1920 x 1080 und 25 fps. Dementsprechend hat nun der komplette Film diese Auflösung, was mir erst aufgefallen ist, als ich bereits fertig mit dem Schneiden war. Also bin ich in die Sequenzeinstellungen von dem Video mit der falschen Auflösung, welches ich wie bereits erwähnt als erstes in das Projekt einfügte, gegangen und habe von 1920 x 1080 und 25 fps auf die gewünschten 3840 x 2160 und 24 fps geändert. Nun waren alle Videos zwar klein, habe sie aber einfach von 50 auf 100 skaliert. Komischerweise ist der Ton an vielen Stellen plötzlich ganz komisch. Wie kann das sein? Wahrscheinlich bin ich falsch vorgegangen. Gibt es einen anderen Weg, die Auflösung schnell, unkompliziert und ohne einen Qualitätsverlust zu ändern, wie als wenn sie von Beginn an die Richtige gewesen wäre? Ein erneutes Schneiden des kompletten Filmes kommt leider nicht in Frage.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie kann ich DaVinci Resolve Absturtzproblem beheben?

Ich habe seit einigen Tagen einen neuen Pc und hatte mich darauf gefreut endlich gescheit schneiden zu können. Nun habe ich das Problem, dass Resolve durchgehend abstürzt und ich die Fehlermeldung (keine Rückmeldung) erhalte.

Installiert ist die aktuellste Version 14.2.

Mein System:

  • Intel Xeon E3-1270
  • 16GB RAM
  • NVIDIA Quadro 2000 mit 2GB Grafikspeicher
  • Windows 10 Pro

Weder Pc noch Programm wurden durch meine Anwendung bisher ausgelastet. Es handelte sich lediglich um ein 1080p 30fps Projekt, welches durch die regelmäßigen Abstürze auch noch nicht länger als 30-60 Sekunden lang wurde.

Ein bestimmten und erkennbaren Zusammenhang, wie z.B. Import gab es für die Abstürze nicht.

Auch eine Neuinstallation hat nicht geholfen.

...zur Frage

AMD Northbridge Fehler Systemneustart?

Guten Tag, liebe Nutzer!

Seit (ich glaube dem Fall Creators Windows Update) einigen Wochen stürtzt mein PC in unregelmäßigen abständen ab! Ein bestimmter Bereich des Mainboards wir u.a ziemlich heiß(gerne mal 65-75 Grad)! Muss das so sein (siehe bild)? In der Windows Ereignisanzeige steht auch immer was von "AMD Northbridge fehler"(siehe Bild)! Ich bekomme (wenn der PC neu startet) keinen Bluescreen und auch keine Fehlermeldung, einfach garnichts. Mir fällt nur auf das er langsahmer neustartet (nur wenn dieser fehler auftritt) Ich habe noch einige Fotos wo man den Fehler (hoffentlich) sehen kann! Ich weiß nun nicht was ich machen soll! Wie gesagt ich hoffe ich bekomme einige kompetente antworten!(Danke schonmal :))

MEINE DATEN:

CPU: FX 6300

GPU: GTX 1050ti

RAM: 8GB DDR3 (1x)

MAINBOARD: ASUS M5A78L-M LX3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?