Schnittpunkte ausrechnen, aber wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ganz einfach: Setz beide Funktionen einander gleich, dann bekommst Du die Schnittpunkte:

-3/x = -3/4 x + 3

So, und jetzt nur nach x auflösen.

du musst einfach nur die beiden Gleichungen gleichsetzen, d.h. f(x)=g(x), da du weißt, dass Schnittpunkte generell die gleichen Koordinaten haben.

In deinem Fall also:

-3/x = -3/4x+3

Nun kannst du nach x auflösen und hast die x-Koordinaten der Schnittpunkte.

-3/x = -3/4 x + 3

Nach x auflösen, das Ergebnis in eine der beiden Funktionsgleichungen einsetzen (egal in welche).

x muss ungleich 0 sein

-3 / x = -3/4 x +3 (plus 3/x)

0 = -3/4 x + 3 + 3/x (mal -4/3x)

0 = x² - 4x -4

Die Lösungen sind nach der Lösungsformel - (-4/2) +- wurzel aus ( (-4/2)² + 4 )

also 2 +- wurzel aus 8

  1. Lösung x = 2 - wurzel aus 8 = -0.828427124746 y = 3.62132034356

  2. Lösung x = 2 + wurzel aus 8 = 4.82842712475 y = -0.62132034356

krass ich hoffe ich kann sowas spädter mal rechnen aber ich erst in der 5. klasse

Was möchtest Du wissen?