Schnittpunkt EINER Funktion berechnen arbeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also wenn du den schnittpunkt mit der Ordinatenachse berechnen willst ist dein Lösungsansatz f(0) also rechnest du den Funktionswert an der stelle null aus. f(0)=0^2-25= -25 also ist hat der schnittpunkt mit der Ordinatenachse die Koordinaten S(0/-25)

der Lösungsansatz zur berechnung der Nullstellen ist f(x)=0, das heißt du rechnest nun hierfür die stellen aus.

0=x^2-25    /+25

25=x^2        / wurzel ziehen

5=x     -5=x

ich weiß nicht; ob deine lehrkraft das jetzt  auch als koordinaten angegeben haben möchte oder nicht, da es sich ja nur um stellen handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwei Koordinatenachsen: X-Achse und Y-Achse. Du hast nur die X-Achse betrachtet.

Punkte bestehen immer aus zwei Koordinaten (manche Lehrer sind da pingelig), da reicht dann die Angabe der Nullstelle nicht, du musst auch noch den y-Wert (0) angeben, also z.B. N(5|0).

Deine vermuteten Nullstellen sind keine. Wenn du für x 0 einsetzt, ist f(0) = -25 und bei f(25) kommt 600 heraus. Guck nochmal genau hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?