Schnittmuster/Nähanleitung Cape/Poncho

Poncho - (Mode, nähen, Schnittmuster)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, wenn die Sites dir nicht helfen konnten, mache ich dir einen Schnitt. Meld dich dann einfach bei mir, weil ich 'n paar Maß bräuchte. Gruß Patpat

Super lieb von dir! Ich behalte dich mal als Ass im Ärmel! Noch bin ich nicht ganz hoffnungslos :)

0
@IsuzuMarre

Bedenke, dass ich noch'n Bißchen Zeit zum Konstruieren brauche.

LG Patpat

Übrigens, danke für dein Kompliment.

0

das scheint ja was einfaches rechteckiges zu sein wenn du schon so lange nähst ist das ja kein problem, wenn du dich nicht auskennst nimm eben einen alten stoff oder bettzeug und probier es.....oder such bei ebay ein günstiges schnittmuster...dort findet man immer wieder sowas.

Das habe ich auch schon probiert. Aber das Cape ist doch etwas kniffliger gestaltet als gedacht.

0

oder schau dir mal das Cape von Farbenmix "EVA" an dass ist zwar für Kids aber dass kann man dann schon ändern die Grundform passt

danke für den Tipp, aber es ist doch nicht das was ich wollte :)

0

Was ist an meinem Schnittmuster falsch (Haremshose)?

Ich möchte mir eine Haremshose nähen und da ich bisher kein zufriedenstellendes Schnittmuster im Internet gefunden habe und sowieso Angst hätte, dass ich bei den Größen etwas falsch mache, beschloss ich, mir ein eigenes Schnittmuster zu machen. Da ich selbst eine Haremshose zu Hause habe, die nach meinem Geschmackt ist, orientiere ich mich an dieser.

Sie besteht aus 4 Teilen (2 Vorne, 2 Hinten), wobei die hinteren unten im schritt etwas weiter sind, was für mich auch sinn ergibt, damit der po den stoff nicht spannt (denn die hose soll sehr locker sitzen).

Nun möchte ich ja mein schnittmuster umsetzen und habe festgestellt, dass die hose vorne einen schritt von 48cm länge hat, hinten ist diese naht 55cm lang, also 7cm länger. Macht wie bereits sinn, da hinten schließlich noch der Po ist der Platz braucht xD

Nun habe ich aber das Problem, dass ich die Kurven unten (siehe Schema/Bild) später zusammen nähen muss. Damit der Stoff keine falten wirft, müssen die kuren also die selbe länge haben. Eine Freundin hatte mir empholen ein Kurvenlineal zu benutzen, da ich aber keins besitze, habe ich von der kure eine schablone angefertigt, damit ich die selbe kurve noch mal versetzt zeichnen kann.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass die Kurve für den hinteren immer zu lang ist, sodass ich das Beinende nicht vernünftig an beide kurven setzen kann (siehe Bild).

Hat jemand eine Idee, was man da machen könnte?

Ich werde mir in der zwischenzeit auch noch mal andere schnittmuster angucken, aber leider sind die meisten so simpel und es wird einfach jedes mal die gleiche schablone benutzt, statt die hinteren beiden teile etwas größer zu machen.

Sorry für den langen Text, vielleicht mag mir wer helfen, :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?