Schnittmenge 2er Datenbanken:Relationenalgebra?

1 Antwort

Wenn du jetzt die 4x4 Tabelle hast, kannst du als nächstes mit der Selektions-Funktion die Einträge rausfiltern, die ungleich sind.

Zum Beispiel sigma_[R1.Spalte1 = R2.Spalte1](deine 4x4-Tabelle) zeigt dir dann nur die Einträge, bei denen die Werte jeweils gleich sind. (sigma ist hierbei meine Selektions-Funktion, in den _[] steht die Bedingung und in der Klammer dahinter der Funktionsparameter - in diesem Fall das kartes. Produkt)

LGS Lösen Einsetzungsverfahren?

Hey, ich brauche echt Hilfe in Mathe. Würde gerne ein Lineares Gleichungssystem lösen mit 3 Funktionen aber habe 2 komische Sachen raus und nur 1 habe ich richtig lösen können.

Funktion 1 : 5a+3b+c = -2

Funktion 2 : 5a+3b+c = 0

Funktion 3 : 32a+8b+2c+d = -13,25

Würde es echt gerne vorgerechnet mal bekommen von euch, bin in der FOS12

...zur Frage

Informationsmengen, Adressbits berechnen?

Hallo, Ich sitze gerade hier und verstehe das was wir im Untericht gemacht haben gar nicht...

Ich sage euch mal die Aufgabenstellung

Berechnen sie die maximal addressierbare Speichermenge folgender Intel Prozzesoren.

  1. Intel 8086/8088: 20 Addresleitungen, 8 Datenleitungen

Das müsste ja 8 * 2^20 sien.. das versteh ich ja noch einigermaßen

  1. Intel 80286: 24 Addresbits

Das vertehe ich nicht wie man das ausrechnen soll...

  1. Intel 80362: 32 Addresbits

Das versteh ich auch nicht....

Könnt ihr mir da helfen :)

...zur Frage

Ableitung einer Lagrangefunktion?

Ich beschäftige mich gerade mit der Ableitung einer Lagrangefunktion und so ganz verstehe ich das seit langem schon nicht. Meine Funktion lautet L (r1, r2, lambda)=r1+4r2+r1r2+lamda(2000-50r1r^0.5r2^0.5) Um mit einer Rechnung fortzufahren, muss ich nach r1, r2 und lambda ableiten, also die partielle Ableitung durchführen für jede Variable. Aber genau da scheitere ich! Kann jemand helfen? LG :)

...zur Frage

Session id als Identifizierungsmerkmal eines Nutzers speichern sinnvoll?

Guten Tag =)

Ich habe eine Frage! Und zwar programmiere ich gerade ein eigenes Shop CMS und stehe vor einer Frage die ich mir stelle:

Ich habe eine Tabelle namens "Kunden" und eine Tabelle namens "Warenkorb" In der Tabelle Kunden sind die Bestelldaten des Käufers gespeichert (namen, adresse und co) und in Warenkorb jedes Produkt das von den Kunden in einen Warenkorb gelegt wurde (BEVOR der Kunde seine Daten in einem Formular eingibt und er in der Tabelle "Kunden" angelegt wird). Die Zuteilung welches Produkt zu welchen Warenkorb gehört erfolgt dabei über ein Feld "sid" in dem die Session id des Nutzers steht. (Da zu dieser Zeit ja noch keine Kunden id verfügbar, wenn ein unregistrierter Kunde ein paar Produkte in den Warenkorb legt)

Um diese 2 Tabellen zu verknüpfen wollte ich jetzt einfach bei Kunden ebenfalls ein Feld mit "sid" anlegen in der die SID des Nutzers gespeichert ist. Somit kann man die Produkte in der Warenkorb tabelle den einzelnen Bestellungen bzw Kunden zuordnen!

Jetzt die Frage die mir Kopfzerbrechen bereitet:

Ich weis das die SID eine ziemlich krasse "zufallszahl" ist und es so gut wie unmöglich ist, dass 2 Leute die gleiche Session id haben. SOFERN sie gleichzeitig auf dem Server und beide aktiv sind. Speicher ich jetzt aber die SID als erkennung für den Kunden und die Bestellung in der Tabelle und es würde theoretisch passieren das ein anderer Kunde einen Tag später die gleiche Zufallszahl bekommt, ist das ganze System nutzlos.

Wie seht ihr die chancen dass so etwas passiert? Ich kann mir natürlich auch eine Zahlenkombination überlegen die einmalig sein sollte (zb. eine Kombination aus Datum, Kundenid oder so...) aber mich würde interessieren ob es auch über diesen einfacheren Weg geht!

VIelen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!

...zur Frage

Ausbildung zum Fachinformatiker mit Mathe-Abneigung?

Guten Abend,

ich spiele mit dem Gedanken mich um einen Ausbildungsplatz für Fachinformatik mit dem Schwerpunkt "Systemintegration" zu bewerben. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich dafür wirklich geeignet bin.

Ich kann von mir selbst behaupten, dass ich mich seit Jahren sehr für PC's interessiere und auch wahnsinnig gerne mit ihnen arbeite. Mich hat schon immer die Technik hinter dem PC interressiert..."Warum funktioniert der PC genau so, wie er funktioniert".

Meinen ersten Trojaner, der sich im Alter von 13 Jahren auf mein System geschlichen hat, habe ich bspw. nicht als große Last sondern eher als Herausforderung betrachtet. Ich will hier um Gottes Willen nicht anmaßend wirken und bin mir durchaus darüber im Klaren, dass ich berufsspezifisch noch nicht den Hauch einer Ahnung habe. Mir geht es bei der Fragestellung nur darum, meine evtl. existierende Neigung für diese Branche zu identifizieren.

Direkte Erfahrungen auf dem Gebiet der Informatik habe ich bisher nämlich noch nicht sammeln können. Dies bedeutet, dass ich bspw. nicht weiß, wie man programmiert. Hinzu kommt, dass meine mathematische Kompetenz eher dürftig vorhanden ist. Während der Gymnasialen Oberstufe habe ich es in Mathe gerade mal in einem Semester auf eine 3- (also 7 Punkte) bringen können (die restlichen 3 Semester habe ich mit einer glatten 4, also 5 Punkten, bestanden).

Dies lag aber größtenteils daran, dass mich die Oberstufenmathematik, Stichwort Integralrechnung, zu Tode genervt und nicht interessiert hat (eine Leidenschaft für Mathematik hatte ich noch nie, muss ich an dieser Stelle einfahc zugeben). Nun kann man sich denken, dass ich mich während des Mathe-Unterrichts im Geiste mit ganz anderen Themen beschäftigt habe.

Nun wollte ich mal, besonders die Leute, welche in der entsprechenden Branche tätig sind fragen, ob ihr mich für diesen Beruf bzw. diese Ausbildung, nach dem, was ihr in dieser kurzen Frage über mich in Erfahrung bringen konntet, für geeignet haltet.

Das Interesse ist ganz klar vorhanden..allerdings weiß ich nicht, ob dies mit meiner Abneigung gegen die gymnasiale Obverstufenmathematik vereinbar ist (kommt Oberstufenmathematik überhaupt während der Ausbildung vor?).

Ich bin schon der Meinung, dass ich logisch Denken kann, aber ich muss abschließend erneut festahlten, dass Zahlen definitiv keine Leidenschaft von mir sind. In einem Intelligenztest (ich weiß, dass solche Internet-tests mehr als fragwürdig sind, aber dennoch möchte ich ihn erwähnen) kam raus, dass ich in allen Testfeldern (Analogien, Matrizen usw.) überdurchshcnittlich Intelligent sei. Lediglich das vervollständigen von Zahlenreihen habe ich mit einer unterdurchschnittlichen Leitung abgeschlossen (war der IQ-Test der "Süddeutschen http://iqtest.sueddeutsche.de/ ).

Wollte, wie bereits mehrmals erwähnt, einfach fragen, ob ihr mich prinzipiell als geeignet oder ungeeignet für diese Ausbildung / diesen Beruf haltet.

Bedanke mich schon mal im Voraus !

...zur Frage

Unterschied zwischen linearem Wachstum und "super linearem Wachstum"?

Wir haben in Informatik momentan als Thema Sortierverfahren und jeder im Kurs soll eines vorstellen. Nun, ich habe den Quicksort zugeteilt bekommen und ich soll mich bei diesem ebenfalls mit der Laufzeit auseinandersetzen. Beim Quicksort beträgt die Laufzeit im worst-case O(n^2), was ich ja noch verstehe. Im average und im best-case beträgt diese aber O(n*log(n)) und ich weiß bei Leibe nicht was das heißen soll.

Ich hatte daraufhin mal auf Wikipedia nachgeschaut, aber da stand nur das es sich um ein super lineares Wachstum handelt und ich habe leider keine Ahnung, was das heißen soll...

Wäre nett, wenn das irgendwer zufällig wissen sollte. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?