Schnittlauch auf dem Balkon überwintern?

7 Antworten

Ich überwintere selber Schnittlauch auf dem Balkon und im Beet.

In den kleinen Pflanztöpchen kann Schnittlauch nicht lange überleben. Wenn du diese aus dem Topf nimmst merkst du dass kaum noch Erde darin ist, sondern nur Wurzeln.

Wie oben schon beschrieben in größeren Topf umpflanzen.

Schnittlauch sind Frostkeimer, was aber nur bedeutet, dass die Samen so hart sind dass diese den Frost brauchen um gesprengt zu werden. Ansonsten ist Schnittlauch zwar frosthart kann aber dennoch den Winter über eingehen. Dabei ist jedoch der Grund vertrocknen.

Vertrocknen passiert, weil

- der Topf zu klein ist und zu wenig Wasser speichern kann.
- durch Wind die Erde ebenso austrocknen kann wie durch Sonne
- der Boden gefriert und die Wurzeln kein Wasser mehr aufnehmen können
- er z.B. überdacht steht und kein Wasser bekommt

Tipps: Der Pflanzkübel sollte doppel so tief sein und etwas breiter als die Pflantöpfchen.
Einpacken ist nur notwendig wenn ihr in den kälteren Regionen Deutsschlands wohnt. Bei uns wird nchts eingepfackt.
Die Kübel so stellen dasss der Regen und oder Schnee auf die Pfanze kommen kann oder alternativ einmal die Woche mindestens gießen. Dabei immer die Fingerprobe machen ob die Erde feucht ist.

Zu nass darf der Schnittlauch auch nicht auf Dauer stehen, wobei er im Verhältniss zu vielen anderen Pflanzen deutlich Staunässe toleranter ist. Daher kann man ihn auch mal für 14 Tage Urlaub in einen Eimer mit Wasser stellen, wobei das Wasser das Erdnieveau nicht überragen darf.

Der Schnittlauch wird im Winter nicht wachsen und ggfs. auf erfrieren. Aber sollte im Frühjahr dann neu austreiben. Also vor dem wegwerfen dass Frühjahr abwarten.

Natürlich sind die Winterhart ich würde sie aber in etwas größere Töpfe oder einen großen Topf pflanzen und vielleicht mit etwas Fließ einwickeln da die Töpfe schnell durch frieren 

Hallo Tanja,


ich habe selbst einige Kräuter auf dem Balkon und kann dir bestätigen, dass man Schnittlauch dort überwintern kann. 

Schnittlauch ist ja auch eine mehrjährige Pflanze, so wir er nächstes Jahr wieder austreiben. Freu dich dann auf eine neue Ernte. Es gibt übrigens noch einige weitere winterharte Kräuter die man ganz einfach auf dem Balkon überwintern kann. Eine kleine Liste dazu und noch paar Tipps gibts auf / oder wenn du es etwas persönlicher möchtest dann schau beim Balkon Gärtner mal vorbei: 

Alles Gute und viel Erfolg, schön das es immer mehr grüne Daumen gibt :)


Was mache ich mit der Ballonblume im Winter?

Ich habe seit einigen Wochen diese Ballonblumenpflanze auf dem Balkon. Sie hat reichlich geblüht und es kommen auch immernoch einige neue Knospen.

Ich habe irgendwo gelesen, diese Pflanzen können draußen überwintern, man soll sie aber runter schneiden. Heißt das, komplett alle Stängel bis über der Erde einfach abschneiden? Muss ich sie wegen dem Schutz vor Frost nochmal umtopfen (das habe ich bereits direkt nach dem Kauf gemacht)?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Wie den Teppich von Blattläusen befreien und reinigen?

Hallo, Wir haben vor 1 Woche Töpfe mit Schnittlauch vom Balkon reingeholt, da wir 1 Woche vereist sind. Jetzt kommen wir wieder, der Schnittlauch praktisch tot und überall Blattläuse. Diese haben sich natürlich bereits über einen Teil des Teppichs ausgebreitet. Die Pflanze haben wir direkt weggeworfen. Wie bekommen wir am besten den Teppich von den Blattläusen befreit ? Können sich diese auch im Staubsaugerbeutel ausbreiten und von dort aus weiter, falls wir drüber saugen?

...zur Frage

Kübelpflanzen zum überwintern wann reinholen?

Ich habe noch einige Pflanzen auf dem Balkon stehen, darunter ein blühender Rosenstock, einen Oleander, Lavendel ein paar Kräuter und Blumen. Ich bin mir nicht so sicher ab wann man diese reinholen sollte um sie zu überwintern. Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Absoluter Anfänger: Wie Samen säen für Balkonkasten?

Hallo zusammen,

zu Ostern habe ich Balkonkasten und 4 Samentütchen bekommen. Jetzt habe ich keine Ahnung, was ich machen muss. Die Angaben auf den Samentütchen und die Suchmaschine haben mir bis jetzt noch nicht wirklich geholfen.

Ich wohne im Obergeschoss und habe einen Balkon, auf dem es meist sehr windig ist. Direkte Sonne ist hier wenig, vielleicht 1 - 2 Std. am Tag.

Samen habe ich folgende: Schnittlauch, Petersilie, Radies und Gewürzpaprika.

Im finde Begriffe wie "aussäen", "teilen und topfen", "vorziehen", "teilen und verpflanzen", "stets frisch aussäen". Dann sind da noch verschiedene Skala zu Reihenabstand, einzelner Abstand, Ernte und Temperaturen, die ich auch nicht ganz verstehe.

Kann mir jemand in absoluter Anfängersprache genau sagen, was ich nun machen muss? Ich sitz völlig hilflos mit zwei Balkonkasten, 4 Samentütchen, einem Sack Erde und Gießkanne und einigen Fragezeichen hier...

...zur Frage

Kleine Fliegen in der Wohnung, wie wird man sie los?

Hallo,

wir haben seit einigen Wochen massenhaft kleine Fliegen in der Wohnung. Die Größe ähnelt die der Obstfliegen. Es sind aber auch Winzlinge darunter und schon größere. Deshalb gehen wir davon aus, dass es vielleicht junge Fliegen sind. Es ist zu beobachten, dass sie gegen Abend aus ihren Schlupflöchern kommen, wo immer diese auch sind. Die Scheiben sind dann VOLL.

Wir haben kein faules Obst in der Wohnung, den Bioeimer leere ich täglich aus, den Mülleimer ebenso. Diese Fliegen befinden sich aber in der ganzen Wohnung, ebenso auch im Garten. Die Nachbarn beschweren sich ebenso. In der Nähe befinden sich Bauernhöfe.

Meine Frage: kann mir jemand sagen, um was für Fliegen es sich handelt? Wo nisten diese und wie kann man dagegen vor gehen?

Ich laufe nur noch mit der Fliegenklatsche rum, in jedem Blumentopf steckt ein Streichholz und in der Küche ein Glas mit Apfelessig. Seit kurzem gehen sie daran. In den meisten Räumen verfügen wir über Fliegengitter.

Soderle, das war ausführlich. Ich freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Sind Buntnesseln winterhart?

Ich habe im Frühjahr welche in eine Schale gepflanzt, welche auf dem Balkon steht. Die eine blüht und blüht und hat sich um ein vielfaches vergrößert.

Die andere wird etwas von größeren "unterdrückt", also muss ich sie sowieso jetzt im Herbst trennen und in Einzeltöpfe setzen.

Nun halt die große Preisfrage, ob sie draußen bleiben dürfen, oder ob ich sie wohl besser im Treppenhaus überwintern sollte?

Kann wer helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?