Schnellster weg zum Studium.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt mittlerweile Beruffachschulen, wo man mit Hauptschulabschluss eine Ausbildung und gleichzeitig den Realschulabschluss erwerben kann. Besuchst Du sehr viele Schulen um und beantrgst Bäfög, kannst du kein Bfög (außer auf Kredit) bekommen. Bedenke bitte dies auch. Um ein Studium in sozialen Bereich zu erleichtern ist es sinnvoller die Ausbildung hierfür ebenfalls in diesem bereich zu wählen, bspw. Sozialassistent (in einigen Bundesländer gibt es auch noch die Kinderpflege). Verbinde doch Sozialpädagogik und Lehramt und studiere Sonderpädagogikl. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abitur oder FH-Reife machen und dann studieren ist der sicherste und schnellste Weg zum Studium bei deiner Ausgangslage. Dauert 2-3 Jahre und dann kanns los gehen. Nach einer Ausbildung braucht man nämlich noch ein paar Jahre Berufserfahrung, um die Möglichkeit zu haben, studieren zu können. Ich weiß auch nicht, ob das mit einem erweiterten HS-Abschluss überhaupt möglich ist.

Alles Gute und viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fandorsa
02.12.2013, 15:08

Ich weiß ja das Ich noch die Mittlere Reife machen muss aber danach hab ich leider keine ahnung... Trotzdem danke für deine schnelle Antwort.

0
soll ich lieber schlicht schule durchziehen

Das.

Geht natürlich nicht ohne Lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?