schnellst möglich Scheidung oder hinauszögern?

7 Antworten

Leute erstmals habe ich eure Antworten mir durchgelesen, von einem gewissen Standpunkt habe jeder recht.

Jedoch ist die Frage: Wer ist der Hauptmieter

Denn am Anfang teilt ihr euch gemeinsam die Wohnung, bis zu der Scheidung.

Am besten denkst du drüber nach, wie du deine Lage verbessern könntest

frage? willst du denn die trennung hinauszögern? wenn du dir da nein sagst dann reiche die scheidung ein. denn wenn du verheiratet bleibst muß er dir keinen trennungsunterhalt zahlen. ob er dann auch um den kindesunterhalt rumkommt weiß ich jetzt nicht genau, aber ich würd mal sagen nachteile haste schon davon

genau dieses. ihr habt ja eh nen trennungsjahr einzuhalten indem ihr eine räumliche trennung haben solltet,erst danach wird die ehe auch rechtlich geschieden! wenn du dich nicht scheiden lässt,bekommt ehr weiterhin mehr geld und du hast gar nichts davon,oder halt weniger! glaub er hat auch angst,wenn ihr euch scheiden lasst steht dir und deinen kindern auch die hälfte des in der ehe angeschafften Gutes zu,d.h. habt ihr das haus in der ehe gebaut,du ziehst mit den kindern aus,muss er dich bei der scheidung auszahlen (das was das haus wert ist geteilt durch zwei) genau wie mit den möbeln etc. Lass dich mal von nem anwalt beraten,das hat er wahrscheinlich schon gemacht und dieser hat ihm zu dem schritt geraten!

Welche Steuerklasse nach Heirat mit getrenntem Wohnsitz?

Hallo und Guten Abend, mein Freund und ich wollen heiraten. Aus beruflichen Gründen ist es nicht möglich einen gemeinsamen Wohnsitz zu haben. Wir sind bereits geschieden und haben Kinder. Mein Freund hat einen halben Kinderfreibetrag und ich einen. Welche Steuerklasse bekommen wir bzw. wird sinnvoll da wir nicht zusammen in der selben Wohnung leben. Er arbeitet 100% und ich habe einen Midijob. Kennt sich hier jemand aus????????

...zur Frage

Wieviel qm bei Besuch der Kinder?

Ich habe mich von meinem Mann getrennt...und die Scheidung beantragt...wir haben 2 Kinder (2 1/2 Jahre und 8 Monate) wir leben zur Zeit noch in der gemeinsamen Wohnung...er hat nun eine Wohnung mir 35 qm in Aussicht...nun wollten wir wissen...wieviel qm er brauch...damit die Kinder bei ihm bleiben können/dürfen?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

scheidung und Pflegepapa bleiben?

Hallo,

ich bin Pflegemama sein fast 3 Jahren von meinem Neffen. Mein Exmann und ich haben uns vor 1 1/2 Jahren getrennt und geschieden. Jetzt ist es so das er eine neue Freundin seit 2 Monaten hat und mit Ihr zusammen ziehen möchte und die auch irgendwann eine andere Wohnung suchen wollen, wo 2 Kinderzimmer sind. Sie hat schon ein Sohn von 6 Jahren, er wechselt jede Woche von ihr zu sein Papa. Meine frage ist aber, muss mein Exmann der Pflegepapa bleiben? Hat er Rechte, obwohl mein Sohn bei mir wohnt? Was kann ich dafür tun, das er nicht mehr der Pflegepapa bleibt??? Er selber möchte der Pflegepapa bleiben, aber ich glaub er ist überfordert, denn er Arbeitet zu komische Zeiten und hat kaum noch zeit. Ich selber hab auch ein Freund seit 2 Jahren.

Liebe Grüße

...zur Frage

Getrennt leben - aber noch zusammen gemeldet - Steuerklassenwechsel?

Hallo, wenn ich von meinem Mann getrennt lebe (eigene Wohnung), aber weiterhin bei ihm in einer gemeinsamen Wohnung gemeldet bin, muss ich dann meine Steuerklasse ändern? Also muss ich eine Trennung beim Amt anzeigen? Ich möchte keine Scheidung und er soll weiterhin auf mein Geld zugreifen können, daher wäre es ein übler finanzieller Einschnitt, wenn ich auf Klasse 1 wechseln müsste. Eigentlich kann mir doch niemand vorschreiben, in der ehelichen Wohnung zu nächtigen, oder?

...zur Frage

Scheidung: wie kann ich mit den Kindern im Haus bleiben?

Wir leben getrennt. Mein Mann ist ausgezogen, ich lebe mit meinen drei Kindern noch in unserem gemeinsamen Haus (50/50). Wir sind amtlich getrennt, das Haus wurde für die Zeit der Trennung mir zugeschrieben.

Wir haben gemeinsam bei 0.00 angefangen. Er hat seinen Beruf ausgebaut, ich bin zu Hause geblieben bei den Jungs und habe meinen ehemals gleichwertigen Beruf stark vernachlässigt.

Die Bank hat mir in Aussicht gestellt, dass ich die Hypothek übernehmen könnte aufgrund des Trennungs-Urteils. Man könne das im Ausgleich zur Solidaritätspflicht machen.

Trotzdem droht mir mein Mann ständig, ich müsse raus. Das macht mir Angst.

Wie sind die Fakten? Welche Erfahrungen habt Ihr? Wie kann ich legal bleiben? Worauf muss ich jetzt achten?

Ach ja: wir leben in der Schweiz.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?