Schnellkochtopf: HIlfe ich bin Anfänger

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als erstes hilft die Bedienungsanleitung. Vor allem wegen der Ringe. Grundsätzlich kommt relativ wenig Wasser in den Schnellkochtopf. Bei meinem Sicomatic gebe ich z.B. für Pellkartoffeln etwa 2 cm hoch Wasser in den Topf, Kartoffeln rein, Deckel schließen und den Herd auf höchster Stufe einschalten. Wenn aus dem Ventil Zischgeräusche zu hören sind, schiebe ich den Regler im Topfgriff nach vorne und warte, bis der Stopsel soweit heraus schaut, dass die weiße Markierung zu sehen ist. Dann den Herd auf mittlere Hitze zurückschalten und ca. 10 Minuten warten. Topf vom Herd nehmen und den Topf unter kaltes Wasser halten bis der Stift wieder verschwunden ist. Den Deckel kann man dann gefahrlos öffnen und eine Garprobe machen. Nach Bedarf halt das Prozedere des Kochens nocheinmal für ein paar Minuten durchführen.

Ich denke, man kann sehr gut in der Bedienungsanleitung nachlesen. Die hochwertigen Hersteller liefern im allgemeinen eine sehr genaue und umfassende Beschreibung der Bedienung in deutscher Sprache. Da kann eigentlich gar nichts schief gehen. Da steht im Allgemeinen alles drin, was man so wissen muss. Bedienungsanleitungen als PDF sind unter anderem hier zusammengefasst: http://www.drucktopf.de/Bedienungsanleitungen/

Wenn es anbrennt, ist zu wenig Wasser im Topf, bzw. du hast zu lange gekocht.

Wenn es nicht gar ist musst du es noch etwas länger kochen lassen.

An den Ringen siehst du ob noch Druck im Topf ist.

Vielleicht hilft dir das weiter:

http://www.angelablohberger.de/schnellkochtopf.htm

Achte darauf dass du nicht mehr in den Topf füllst als bis zur Markierung im Topf.

Die Garzeit wir ab dem Moment berechnet, wenn das Ventil das Erste mal bläst.

Wenn du den Topf unter fliessendes Wasser stellst, kühlt er schneller ab und du kannst ihn schneller öffnen.

LG hani99

Was möchtest Du wissen?