Schnelles Sprechen bei kindern

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

>redet er nur schnell oder auch viel, auch bei anderen aktivitäten?

Schnell und viel reden hilft den Rumpf zu stabilisieren, falls die Muskulatur ein Defizit an Haltedynamik hat. Mit 5 ist das Entwicklunssottern in der Regel schon vorbei. Die Idee mit der Frühförderung finde ich recht gut. Sollten dort aber wirklich verschiedene Bereiche getestet werden. z. B der Koordinationsbereich. Falls dieser eingeschränkt ist, betrifft das auch die Atemmuskulatur und die Sprechmuskulatur.

das ist normal,vermutlich ist er dann aufgeregt weil er was gaaaanz tolles (oder ganz doofes) erlebt hat und er will alles gleichzeitig erzählen,dabei verhaspeln kinder sich. sag einfach in ruhigem ton,das du kein wort verstanden hast und er in ruhe noch mal erzählen soll.wichtig ist das du selbst ruhig bleibst!

Das ist bei Kindern oft so, da sie es immer "eilig" haben und am Liebsten alles auf einmal erzählen wollen =)

Bei meiner Kleinen war das auch so. Ich habe sie dann immer unterbrochen und ihr gesagt, dass sie langsamer reden muss, damit man sie auch versteht. Das braucht halt seine Zeit, hat bei uns aber ganz gut funktioniert.

Außerdem habe ich ihr viel vorgelesen, wir haben viele Reime und Lieder zusammen "gesprochen", dass sie auch einfach ein Gefühl für die Sprache bekommt.

Da würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen- unser damals 5-jähriger hatte auch diese Phase. Weisst du, in diesem Alter können sie ja schon gut artikulieren, dann kommen ganz viele Gedanken und Eindrücke zusammen, die das Kind dann unbedingt alle auf einmal loswerden will- und dann kommt es zu "Kauderwelsch". Das geht vorbei, verlass' dich drauf! Wir haben nur öfters versucht, ihn etwas zu bremsen- "Nochmal von vorne, gaaanz langsam jetzt!" ;-))

Kann es sein, dass es in seinem Umfeld noch jemand macht? Oder vielleicht ist es Entwicklungsstottern, wenn er die Wörter wiederhotl (das is nix Schlimmes und sollte von allein wieder weggehen).

Wart ihr auch schon bei nem Frühförderzentrum mit ihm? Für alle Kinder vom Babyalter bis zur Einschulung. Meiner ist jetzt 3 und redet zu schnell und man versteht dann kaum noch was... wir gehen nun dort hin.

vogel18 06.07.2010, 11:09

Nein, waren wir nicht waren schon beim Logopäden. Er konnte nichrs finden ist halt sehr vielseitig intressiert und hört auf alles.

0
Sanaya 06.07.2010, 12:25

Naja der Logopäde geht aber auch nur gezielt an dieses eine Thema ein. Bei der Frühförderung schauen sie auf das Kind im gesamten, damit es einen guten Schulstart hat. Vielleicht hat er halt auch zu viel auf einmal im Kopf und kann sich dann selbst kaum bremsen?!

0

So froh, wenns funktioniert. Stottern wär schlimmer.

Das KInd ist noch recht junge ,wrate noch eine Weile ab.Normalerweise ist das noch normal

er ist übereifrig und ist erblich veranlagt.

Was möchtest Du wissen?