Schnelles Aufrichten Schwarz vor Augen piepem im Ohr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

das Phänomen ist als orthostatische Hypotonie bekannt (Blutdruckabfall bei plötzlichem Lagewechsel von horizontal auf vertikal).

Ich kenne das auch, habe es aber nur selten. Eher wenn ich mal erschöpft und müde bin oder zu lange nichts gegessen habe oder beides.

Da du schreibst, dass du es manchmal hast (aber nicht immer, schließe ich daraus), halte ich es nicht für bedenklich, es sei denn, du hast dabei Herzbescherden wie Herzrasen oder Herzstolpern.

Man kann dieses Regelsystem auch etwas trainieren mit Wechselbädern oder abwechselnd warm und kalt duschen, gesundem Lebenswandel, Bewegung an frischer Luft...

Es kann auch sein, dass du allgemein einen niedrigen Blutdruck hast und bei einem schnellen Lagewechsel leichter an eine kurzzeitige Gehirnunterversorgung kommst als jemand mit normalem Blutdruck.

Wie ich gerade lese, sieht der Wikipedia-Artikel das etwas ernster.

https://de.wikipedia.org/wiki/Orthostatische\_Hypotonie

Dann würde ich es mal beim Hausarzt ansprechen, der sagt dir dann, was davon zu halten ist.

Du kannst das ansonsten vermeiden, indem du dir beim Aufrichten Zeit lässt.
( Immer langsam mit die jungen Pferde ;-) )

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 08:20

wieso ernst? habs gelesen aber da steht ja nix schlimmes. extrasystolen habe ich zwar auch seit der jugend gelegentlich wurden aber als harmlos eingestuft. 

0

Nicht nur Jugendliche, vor allem in der Pubertät sind häufig von Kreislaufschwäche - meist nach dem Aufstehen aus dem Liegen oder Sitzen - betroffen, sondern häufig auch junge Menschen.
Da kann es durchaus passieren, daß nach einer längeren
Ruhephase das Blut quasi in den Beinen versackt und das Gehirn vorübergehend nicht genügend mit Sauerstoff versorgt wird.
Schlimmstenfalls kannst Du dadurch kurz ohnmächtig werden. In den meisten Fällen ist die Ursache zum Glück völlig harmlos und muß nicht ärztlich behandelt werden.
Du selbst kannst allerdings einiges dazu tun, Deinen Kreislauf "in Schwung" zu bringen.
http://www.gesunde-hausmittel.de/niedriger-blutdruck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 08:21

und aus dem liegen im stuhl kann es also beim schnellen aufrichten den selben effekt haben?

1

Also das Schwarz-Sehen ist der Kreislauf, dieser muss erst einmal auf die plötzliche Aktivität klarkommen. 

Das mit dem Piepsen in dem Zusammenhang kenne ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 01:58

das piepen kommt auch seltener kp obs damit im zusammenhang ist. aber aus sitzzender position vom liegenden ins sitzende kennst dus auch?

0

Wahrscheinlich liegt es an einem niedrigen Blutdruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 08:25

mein blutdruck ist eher normal. kann aber sein dass er bei lagewechsel plötzlich absinkt

0

Das Schwarz werden ist ein böses Zeichen, gehe zum Arzt ...

Piepen ist normal in ganz ganz stiller Umgebung + Augen zu + ohne nachdenken / träumen  ( Hirm im Idle-Modus ) -> wäre is in Sync mit dem Puls / Herz wäre es auch ein großes Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 01:57

nee das schwarz vor den augen hatte ich schon in der jugend bei zu schnellem aufstehen bzw plötzlichem lagewechsel

0

Das hört sich stark nach Kreislauf an, ist aber eigentlich normal, wenn man schnell aufsteht, hat jeder, nur nicht so extrem, kann auch was mit dem Blutdruck zu tuhn haben, lass dich mal richtig vom Doc checken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bielefeld123
03.02.2017, 08:19

wieso extrem? so stark ist es bei mir ja meistens nicht

0

Was möchtest Du wissen?