Schnelles aber trotzdem komfortables Wohnmobil gesucht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi.
Das sind die neueren Geräte fast alle - wenn Du Dich für eine größere Motorvariante entscheidest. Crafter, Sprinter, Ducato & Co. haben als Basisfahrzeuge allesamt Modelle, auf die Deine Kriterien zutreffen.

Du hast also eine reiche Auswahl. Fast alle gängigen Womo-Hersteller bieten inzwischen P.S.-starke, komfortable Modelle an. Egal ob die nun Hymer, Bimobil, Frankia, Dethleffs, Knaus oder wie auch immer heißen.

Einen Überblick kannst Du Dir auch bei einem Womo-Händler in Deiner Nähe verschaffen. Selber anschauen ist immer besser als Prospekte lesen.

Du kannst Dich auch in gängigen Zeitschriften informieren. Ich empfehle Dir "promobil" und "Reisemobil". "Promobil" gibt zu Anfang des Jahres immer Sonderhefte mit einem Verzeichnis aller gängigen Geräte heraus. Die knapp 10 Euro (oder so) lohnen - schau doch mal auf deren Website, wenn Du magst.

Auch auf Gebrauchtfahrzeugseiten im Netz findest Du passende Mobile.

Erfolgreiches Suchen!
earnest

Vielen herzlichen Dank!

Werde mal Promobil aufsuchen! :)

+Stern höhö

Ganz LG!

0
@peppo1234

Gern geschehen.
Hier noch etwas mit auf den Weg. Was viele Womo-Fahrer bei Tempo 140 mit ihrem meist überladen Gefährt leicht vergessen: den Bremsweg!

Schon ein normaler Sprinter, Crafter usw. steht selbst bei Tempo 100 erst nach knapp 50 Metern. Wenn Du Dir dann ein überpacktes Womo, mit höherem Schwerpunkt und bergab mit Tempo 150 unterwegs vorstellst ... Das werden gewaltige Fliehkräfte in den Kurven und Riesenbelastungen für die kurvenäußeren Reifen.

Was ich sagen will: Höchstgeschwindigkeit ist nicht alles; 120 ist meiner Meinung nach völlig ausreichend. Wichtiger ist das bullige Drehmoment der Maschine, für das Überholen von LKW und für die zügige Bergauffahrt.

0
@peppo1234

Danke für den * .

P.S.: Der Tipp mit Düsseldorf (bignose) ist ein guter.
Gute Fahrt!

0

Und noch eine kleine Anmerkung von mir ab 3,5 t aufwärts darfst du sowieso nur 100 fahren. Ich habe selbst einen 3,85 tonner und fahre so gute 100 auf der Autobahn. aber meist bevorzuge ich Landstraßen und da ist 100 eher die Ausnahme. Auf Landstraßen unterwegs gibt immer was zu sehen, zu erleben oder zu erforschen. An vielen schönen Städten und Stellen wäre ich auf der Autobahn einfach nur vorbei gerauscht. Ja genau richtig - der Weg ist das Ziel. Hoffe geholfen zu haben

www.volkmar-bernhardt.de

danke auch dir. werde mal deine Site ansehen. :)

Ganz LG!

0

Hallo, wenn du rasen willst, dann kauf dir 'nen Ferrari. Ich kann nicht verstehen, wie man auf die Idee kommen kann, mit einem Gefährt, das für Reisen, also für 'Zeithaben', Urlaub, Stressfreiheit steht, dermaßen über die Piste zu brettern. Abgesehen davon, dass die Fahrt dann alles andere als komfortabel ist - auch für die Insassen (es kann bei den Geschwindigkeiten schon ziemlich laut werden, vor allem für die Mitreisenden im Wohnbereich, wenn man eine Dachluke mit Zwangsbelüftung hat), unterstelle ich mal, dass du so ein Teil bei den Geschwindigkeiten nicht wirklich beherrschst (wenn du Womo-Erfahrung hättest, würdest du hier nicht fragen, also hast du womöglich noch nie so ein Gefährt gelenkt). Weißt du denn, wie groß der Bremsweg ist? Kannst du das Kurvenverhalten einschätzen? Bist du schon mal bei starkem Seitenwind fast von der Autobahn gefegt worden? Dir ist hoffentlich schon bewußt, dass du damit nicht nur dich selber, sondern die Mitfahrer und auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringst? Ich rate dir, mach mal ein Fahrsicherheitstraing mit so einem Teil, danach bist du hoffentlich von deinem Geschwindigkeitswahn geheilt. Was den Komfort angeht, das müsstest du schon ein wenig genauer beschreiben. Jeder hat da andere Vorstellungen: der eine will eine Heckgarage, der nächste Lederausstattung oder einen Flachbildschirm, ein anderer mag einen großen Kühlschrank oder einen Einbauherd... alles eine Frage des Preises. Da hilft es wirklich wie hier schon empfohlen wurde, mal in der Promobil zu blättern oder nach Düsseldorf auf die Caravan zu fahren und sich dort 'die Nase plattzudrücken'. Gruß, Kerstin

Danke Kerstin. Hast eh recht! :)

Ganz LG!

0

Ein VW Campingbus. Zum Beispiel der T4 California.

Sorry ich war nicht konkret genug. Ich meine mit Dusche und WC.

0
@peppo1234

Okay, Dusche und WC hat der leider nicht. Ansonsten fand ich den super. Mit dem konnte man fast so fahren wie mit einem PKW. Kühlschrank, Herd usw. alles vorhanden und auch 4 Schlafplätze.

Mit größeren Wohnmobilen habe ich keine Erfahrung.

0

Was möchtest Du wissen?