Schnelleres Internet als Festplatte?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wirst mit voller Geschwindigkeit beginnen - und zuerst einmal alles in deinen Hauptspeicher (RAM) geladen bekommen. Von dort wird auf die Festplatte runter geschrieben. In dem Fall ist also dein RAM so was wie ein Cache für die langsame Festplatte. Dein RAM füllt sich also anfangs mit voller Downloadgeschwindigkeit und wird irgendwann mal voll sein, weil er ja nicht schnell genug wieder auf die Platte auslagern kann. Ab diesem Zeitpunkt wird dein Download dann nur noch mit z.B. 10 MBit/s laufen.....

Naja du wirst wahrscheinlich mehrere kurze drops merken beim download. Denn du lädst im prinzip in Blöcken runter. Wenn ein Block fertig ist, kommt der nächste. Das bedeutet dass die Festplatte in diesem Fall wirklich der Flaschenhals sein kann. Bei 400MBit kommt man effektiv auf eine Schreibrate von 50MB/s. Ich kenn wenige Festplatten die das können. Und bis die SSDs ausgelastet sind dauert es wohl noch. Da bräuchte man eine 18Gbit Leitung...

Hallo heynewbie,

Vielleicht ne dumme Frage, aber was passiert wenn man z.B. ne 400k
Leitung hat, also 50Mb/s runterladen kann , aber nur eine Festplatte hat
die z.B. 10Mb/s schreiben kann?

Finde Ich nicht, ist eigentlich eher ne gute Frage. Bin mir da nicht ganz sicher, aber die Daten dürften quasi "gedrosselt", sein. Sprich, wenn der "Nachschub", größer ist als der "Verbrauch", dürfte sich ne Art Stau bilden.

Mit anderen Worten, es dauert einfach länger (Ich meine, bei nem Trichter dauert's ja auch länger, bis sämtliche Flüssigkeit durch ist).

LG Dhalwim

Was möchtest Du wissen?