Schnellere Reitfortschritte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da ich keine Lust habe, jetzt auch noch einen Vortrag über "Hinten ist der Motor" zu schreiben, überspringe ich dieses Thema einfach mal galant.

Du schreibst das Pferd um das es geht (so wie ich das verstanden habe) ist bisher nur Springen gelaufen....hmmmhhh, da kommt mir spontan erstmal in den Sinn, dass das Pferd evtl gar nicht den Weg in eine ordentliche dressurmäßige Haltung kennt und dieses erst wie ein junges Pferd von Anfang an lernen muss.

Zudem tippe ich auch darauf, dass das Pferd von seiner ganzen muskulären Situation noch gar nicht in der Lage ist sich selbst zu tragen....Muskulatur aufbauen dauert seine Zeit und wenn die Muskeln da sind, dann geht das auch alles viel schneller. Nur bis dahin gibt es keinen Zaubertrick, den man anwenden kann. Da hilft nur Geduld.

Weiterhin viel Erfolg!

Ich finde diese frage schon heftig...ich selbst habe eine vollblutstute die bis vor ca 1 jahr noch rennen gelaufen ist.kurz danach hab ich sie bekommen...sie wird so gut wie jeden tag bewegt(ausser 1 mal in der woche da hat sie ruhetag) und erst jetzt, nach fast einem jahr sind wir so weit dass sie sich selbst tragen kann...sie musste erst die nötige muskulatur aufbauen und das muss dein pferd anscheinend auch und das dauert halt seine zeit...das kann man nicht einfach mal eben so machen! Hättest du wirklich ahnung, von pferden sowie generell vom körper wüsstest du dass es sehr lange dauert muskeln aufzubauen!

Was für eine hektische Diskussion hier, Leute, seid doch friedlich zueinander, und auch zu den Pferden. Man kann seine Fortschritte auch ganz kompetent und in Ruhe organisieren. Und jetzt sage ich, was ich schon bei einer anderen Frage gesagt habe: Ich empfehle, sich einen Zugang bei pferd-total.de zu gönnen und dann immer, wenn man Zeit und Lust hat, vielen bekannten Ausbildern online bei der Arbeit zuzuschauen und von ihnen das zu lernen, was einen gerade interessiert.

Beim lösen geht es relativ schnell dass sie vorwärst abwärts in die Tiefe trabt aber wenn es dann ans aussitzen geht legt sie sich halt auf den Zügel

Das ist ja wohl ein ganz, ganz großer Irrtum, das das Pferd gelöst ist und es ist auch ein großer Irrtum, dass Du ordentlich reitest - das Pferd wird mit zuwenig Kreuz und Bein geritten, daher legt es sich auf den Zügel. Der Motor sitzt hinten. :)

wie bekomme ich es hin dass das Pferd am Anfang der Stunde schneller ruhiger und versammelter wird und das es sich nicht auf den Zügel legt sondern sich selber trägt ...

Indem Du einsiehst, dass Du nicht ausbilden kannst - denn wenn das könntest, dass wüsstest Du, dass die Lösungsphase erst abgeschlossen sein muss und auch nicht 'mal eben schnell erledigt werden kann, da man erst NACH einer Lösung des Pferdes mit diesem arbeiten kann und die Versammlung das ENDZIEL ist.

MyToffeee 28.01.2013, 00:51

Ich habe nie gesagt dass ich ausbilden kann und ich löse nicht nur 10 minuten sondern lass mir eine Menge zeit dafür nur es dehnt sich relativ schnell an das gebiss heran ... und ich weiß das die schubkraft von hinten ausgeht davon hat sie genug sie tritt auch ordentlich über und schwingt schön nur ist sie dabei ziemlich flott ( ohne zu rasen ) und ich weiß das die versammlung das Endziel ist deshalb habe ich von versammelter und ruhiger gesprochen und nciht von der VERSAMMLUNG.... ICh löse sie erst eine halbe Stunde und fang dann an auszusitzen dann legt sie sich meistens ne viertel stunde aufs gebiss und fängt dann die letzte viertel stunde an sich selber zu tragen ....

Könnt ihr jetzt mal aufhören mich nur zu kritisieren und mir Übungen und Tipps nennen oder ergänzende Sportarten

1
Plattschnacker 28.01.2013, 01:00
@MyToffeee

Deine Reaktion habe ich vorweggeahnt. :))

Wer sich nicht kritisieren lassen will, der wird auch nichts lernen - denn er wird den Fehler immer woanders suchen und niemals dem eigentlichen Problem zu Leibe rücken.

Eile beim Reiten und Lösen führt nie zum Ziel "Gutes Reiten/Zufriedenes Pferd" und solange Du das nicht einsiehst, wird das nix.

Jemand der so reitet, dürfte bei uns keine Verkaufspferde vorstellen... wir wollen ja unsere Pferde optmal präsentieren und auch verkaufen. :))

1
MyToffeee 28.01.2013, 01:06
@Plattschnacker

ich will Kritik annehmen aber ich habe nie gesagt das ich ausbilden kann und die sachen die du mir gesagt hast waren mir vorher schon bewusst ... Und auf eine lange gründliche lösungsphase achten ich und meine reitlehrerin besondern und wenn ich nciht merke dass das pferd locker wird dann löse ich halt eine ganze Stunde nur

1

Sorry, bei mir würdest Du nicht ein einziges Pferd reiten dürfen. UND auch nicht in der Menge, wie Du es hier angibst.

Wer von Pferd zu Pferd springt, und dann solche Fragen stellen muss, ist schon peinlich. Das bringt Dir gar nichts.

Nimm Reitunterricht auf EINEM Pferd und lerne es erst einmal richtig. Jedes Pferd ist ein klein wenig anders zu händeln und daher ist das leider ein falscher Ansatz.

MyToffeee 28.01.2013, 00:44

ich nehme Unterricht auf nur einem Pferd nur ich habe 2 pferde die ich regulär reite aber da ich das eine jetzt das erste dressurmäßig nicht so viel fordern möchte das es jetzt schon älter ist und ich es schon wirklich lange geritten bin ... Darauf habe ich jetzt ein neues mit wesentlich mehr Dressurpotenzial aber ich reite es erst seit 2 Wochen ... Ich bin selbstverständlich in der lage ein Pferd lcoker über den rücken und an Zügel zu reiten nur mein altes pferd hat sich ncith auf den Zügel gelegt und ich habe nur nach tipps gefragt wie ich den prozess das es sich selber trägt verkürzen kann ....

Und zu den Pferden die ich probe- oder vorreite oder bewege mit denen nehm ich kein Unterricht sondern präsentiere sie nur vor Käufern oder etscheide für den Pferdewirt ob es sich lohnt da geld für eine weitere Ausbildung reinzustecken :/

und ich habe mal gehört das es gut ist auch noch ausgleichenden oder ergänzenden Sport dazu zu machen der z.b gut fürs gleichgewicht haltung oder muskulatur ist und mir grad spontan keiner dazu einfällt

0
MyToffeee 28.01.2013, 00:53
@MyToffeee

bzw ich entscheide nicht sondern reite für ihn vor und er schaut ob er das pferd kauft oder nicht und dann weiter ausbilden lässt und zwar nicht von mir ausbilden sondern von meiner schwester die Ausbilderin und Reitlehrerin ist ...

0
crazyrat 28.01.2013, 11:08
@MyToffeee

Du kannst nach eigenen Angaben so gut reiten, dass Du es für dden Pferdewirt entscheidest. Das ist doch bei solchen Fragen oben einfach nur unglaubhaft.

Wenn Dich der Pferdewirt nach deiner Meinung fragt, wäre eine solche Frage, wie Du sie hier stellst, einfach unsinnig.

1
Ponypower 02.02.2013, 22:18
@crazyrat

Das klingt villeicht unsinnig, aber wenn du darüber nachdenkst, wirst du feststellen, das es nicht unsinnig ist! ich kenn einige Pferdewirte die einfach absoul schlecht (!) reiten und kaum Ahnung haben. klingt blöd, ist aber Realität! Zudem können sicherlich viele pferdewirte mit schwerpunkt rennreiten aoetwas auch ´nicht entscheiden..auch wenn sie es wohl können sollten..

0

Was möchtest Du wissen?