Schneller und leichter Bügeln mit speziellem Bügelbrett Air Board...funktioniert das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als gelernte Büglerin kann ich sagen, dass es beim Bügeln tatsächlich auch auf die Unterlage ankommt, wenn die nichts taugt ist bügeln auch nicht gut!

Ich persönlich benutze immer solche Bügelbrettbezüge, die nicht verbrennen und die ich auf 95° waschen kann, die hat man als Profi auch, sind zwar sehr teuer, aber sie halten fast ein Leben lang und da drauf bügelt man auch sehr gut und einfach, es klebt nichts und die Hitze bleibt auch länger drauf und,,,, man kann das Bügeleisen auch mal kurz drauf stehen lassen, ohne dass er braun wird!

Ich habe Meinen vor über 30 Jahren gekauift, damals hatte ich eine eigene Wäscherei und chem. Reinigung und habe Bügeln als Beruf gelernt, damals vor über 40 Jahren gabs diese Berufsausbildung noch und ich habe schon immer gerne gebügelt!

Diese Air Board Ueberzüge kenne ich leider nicht, ich denke, dass da nur die Ueberzüge das Gute daran sind, weil nämlich nichts an den Laurastar ran kommt, wenn man den hat, bügelt man auch nur zur Hälfte, dasmit geht es richtig schnell und gut, habe selber Keinen aber meine Schwiegertochter hat ihn und sie bügelt seit dem auch gerne und schön; Dann würde ich mir doch lieber sowas anschaffen, als so ein modernes Zeug, wo man nicht weiss, wie lange es hält, ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die wirklich was taugen und man merkt es immer erst hinterher, den Laurastar kann man immerhiin mal ausprobieren, mit Rückgabegarantie und ich nehme an, dass bei diesem Air Board keine solche Garantie besteht und wenn er nichts taugt, hast Du den immer vor den Augen und regst Dich auf, bügeln tust Du dann nicht mehr damit, weil irgendwas nicht gut ist!

Wenn Du wirklich sowas kaufen möchtest, frag nach einer Probezeit, die hat man a bei den guten Dampfstationen auch, es muss nicht mal den Laurastar sein, da gibt es mittlerweile einige solcher Dampfstationen, mit integriertem Bügelbrett.

Dieser Air Board sollte mindestens Dampfabsaugesystem haben, denn, wenn Du mit Dampf bügelst und das Bügelbrett ganz dicht ist, also ohne Löcher, wo der Dampf durch kann und nich das Brett kaputt machen, weil es durch die Feuchtigkeit des Dampfes schnell grau wird, die Feuchtigekeit bildet Schimmel und Du kannst das Brett schnell mal weg schmeissen, also sowas sollte diese Bügelidee schon haben, ansonsten würde ich die Finger davon halten!

L.G.Elizza

65

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

0

Ob das Bügelbrett wirklich soviel ausmacht halte ich für fraglich. wirklich entscheidend ist meiner Ansicht das Bügeleisen selbst, denn es macht schon einen Unterschied, ob man mit einer Dampfbügelstation für ca. 200 € oder mehr oder einem Bügeleisen für 50 € hantiert.

Ich muss so ein Teil nicht haben. Ich bin beruflich ständig in wechselnden privaten Haushalten unterwegs. Da trifft man allerlei Nützliche und Unnützliche Dinge an.

Diese Büglebretter mit Absaugautomatik sind schön, erleichtern aber das Büglen nicht. Ein gutes Standardbügelbrett mit einer dicken Auflage geht genauso und ist sicher kostengünstiger.

Wenn die Auflage auf dem Büglebrett allerdings schon "sehr gebraucht" ist, lassen sich damit keine guten Bügleergebnisse mehr erziehlen.

Was möchtest Du wissen?