Schneller laufen trainieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welchem Verein?

Ich gehe mal davon aus, dass dein Verein noch weitere Abteilungen hat. Badminton könnte ich mir als hilfreich vorstellen. Evtl. auch Leichtathletik.

Wenn du in der Halle trainierst oder draußen irgendwo ein Tartanfeld hast, kannst du eine badmintonähnliche Übung abhalten. Von einem Punkt in der Mitte steuerst du etwa 5 Meter entfernte Punkte rechts, links, vorne, hinten und  an den Ecken an, und kehrst  immer in deine Ausgangsposition zurück. Ich vermute, auch beim Faustball wird es auf schnelle erste Meter ankommen und auf ein rasches Zurückkehren in die "Formation".

Wenn du den 60-Meter-Lauf trainieren möchtest, bieten sich Sprints als Training an. Das können Sets vieler kurzer Minisprints sein (10-15m; zum Ausgangspunkt zurücktraben) - die Trainieren besonders den Start, "richtige Sprints" oder auch Sprints aus dem Trab heraus.

Joggen erachte ich hier nicht als hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisophia
11.03.2017, 21:40

Vielen dank! :3 Werde ich auf jeden Fall probieren :D  und Nein, mein Verein bezieht sich nur auf Faustball. Keine Leichtathletik, nichts. :D

1

In den Tagen zwischen deinen Faustballeinheiten zu trainieren, wäre ein ganz schön hoher Trainingsumfang. Du hättest dann ja täglich intensives Training. Unter intensivem Training versteht man in dem Zusammenhang Krafttraining, Sprinttraining, intensives, anaerobes Ausdauertrianing (z.B. intensives Intervalltraining).

Es empfiehlt sich aber, intensives Training entweder 3x pro Woche alle zwei Tage zu absolvieren, oder wenn man 4x die Woche intensiv trainieren möchte, das Mo, Di, Do, Fr zu machen, sodass man nach jeweils zwei Tagen Pause hat. In den Ruhetagen kann man dann entweder pausieren oder ein aerobes Training mit moderaten Umfängen absolvieren (z.B. einen langsamen 30-minütigen Dauerlauf).

Täglich intensiv zu trainieren, bewirkt einen Anstieg des Stresshormons Cortisol, welches Trainingsanpassungen hemmt. Im Weltklassesprint setzt sich z.B. zunehmend die Vorgehensweise durch, 8 intensive Einheiten auf 4 Tage zu verteilen, also an diesen Tagen je zwei Einheiten zu absolvieren (z.B. einmal Krattraining und einmal Sprinttraining), anstatt jeden Tag eine Einheit zu absolvieren.

Es wäre also sinnvoller, wenn du innerhalb deiner Faustballeinheiten Sprinttraining einbaust. Ich an deiner Stelle würde mich mit dem Trainer besprechen und der kann dann darauf in der Trainingseinheit eingehen, indem er dich z.B. nach der Erwärmung ein paar Sprints machen lässt oder ein weniger ausdauerlastiges Training macht. Wenn du UNBEDINGT zusätzliche Einheiten machen möchtest (was ich eigentlich nicht machen würde), würde ich die am selben Tag wie das Faustballtraining machen und dann nur 1, später 2 zusätzliche Einheiten pro Woche.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisophia
11.03.2017, 21:42

Okay, werde ich probieren, danke! 

0

Versuch mal Gewichte an den Beinen. Dann ein bisschen laufen gehen oder das beim Training selbst. Wenn du sie dann ab nimmst hast du ein leichteres Gefühl. Je nach Trainingsdauer wird es sich früher oder später bemerkbar machen.

Ist eig nichts anderes als erweiterter Muskelaufbau. So wie ein Torwart der mit Gewichten trainiert um seine Sprungkraft zu verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisophia
11.03.2017, 21:41

Danke für deine Antwort :D 

1

Was möchtest Du wissen?