Schneller download-speed bei Steam und jeglichen anderen Programmen, trotzdem Probleme in Spielen. (von Spielverzögerungenvon 10 Sek. bishin zu Disconnects)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe bereits die Windows-Firewall ausgeschaltet,

Und dann fragst Du woher Probleme kommen? Was soll das denn für eine "Lösung" sein?
Als erstes schaltest Du die Firewall wieder an, stöpselst den Rechner vom Internet ab und lässt ein vernünftigen Virenscanner durchlaufen. Meine Empfehlung wäre Desinfect.
Danach lässt Du die Finger von der Firewall und kannst Dich um das eigentliche Problem kümmern.

Es steht jedoch fest, das das Problem beim PC oder bei der WLAN-Karte
liegen muss, weil ich mit meine Tablet normalbetrieb habe.

Die Netzwerkkarte unterscheidet nicht zwischen Youtube und Steam.

An den verfügbaren Computerressourcen liegt es bestimmt auch nicht.
Datenträger, CPU, GPU etc sind höchstens zu 20 % ausgelastet.

Die haben ja auch nichts mit der Internetverbindung zu tun. Du müsstest schon einen sehr schlechten oder sehr ausgelasteten Rechner haben, damit die CPU den Download bremmst.

Es kann natürlich schon an der Internetverbindung liegen, allerdings nicht am Router.

Einmal kann es durchaus zur Abnahme der Leistung kommen, wenn Haushalte in der Umgebung, welche den selben Verteiler nutzen, ebenfalls im Internet unterwegs sind. Dort muss die verfügbare Bandbreite immerhin zwischen alle aufgeteilt werden.

Generell betrifft dass aber alles, was Du im Internet machst, also auch Steam.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Verbindung zu den Servern. Deine Daten müssen immerhin bis zum Server gelangen  und das über viele verschiedene Router. Auch wenn stets nach dem schnellsten Weg gesucht wird, wenn es keinen besseren Weg gibt, kann es auch mal langsam werden.

Bei Onlinespielen ist es lustigerweise gerne genau dann der Fall, wenn die Telekom in Vertragsverhandlungen mit den amerikanischen Partnern sind.

Auch solltest Du Dir mal den Datenverkehr auf Deinem Rechner anschauen. Über den Taskmanager kannst Du den Ressourcenmanager anzeigen lassen, dort ist aufgelistet, was auf deinem Rechner alles Sachen ins Internet sendet und empfängt.

Gerade durch die Sache mit der Firewall würde sich ein Blick darauf lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nwaler 10.05.2016, 10:51

Danke für deine Antwort. Ich habe die Windows Firewall aus dem Grund ausgeschaltet, weil das eigentlich mein Virenprogramm Norton übernehmen sollte. Die Firewall hat sich wohl "selbständig" gemacht und sich wider ins Netz angehangen. Ich bin bereits in mehreren Foren unterwegs gewesen wurde jedoch nicht fündig. Soweit mir aber im Kopf ist, ist es möglich das Firewalls den Datentraffic massiv beeinflussen können. Deshalb habe ich sie Ausgeschaltet um dieses eine Problem schoneinmal ausschliessen zu können.

Das Misteriöse an des ganzen Sache ist aber: Wenn ich mit VirtualBox eine Virtuelle maschine anschliesse, die dann über NAT an die WLAN-Karte anbinde, alles tipptop funktioniert. Hardwaremäsig ist also nicht viel auszusetzen. Ebenfalls habe ich meinen PC einmal gepackt und bin zum Router un habe ihn mal mit Ethernet angebunden. Die Folge: Alles wie immer... Super. Es muss irgendein Softwaredefekt sein. Ich habe zwar ehrlich keine Ahnung wie sich solch ein Problem einschleichen könnte, jedoch sagen es die Test.

0

Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben: WLAN. Vermutlich ist deine WLAN-Karte im PC Mist oder blöd konfiguriert. Zumindest sendend scheint das Signal zu schwach zu sein, denn Downloads am Stück gehen ja. Aber bei Spielen und allem Interaktiven muss eben auch der Upload tun (und zwar prompt).

Würde zuallererst mal die Antenne neu ausrichten: Das Signal ist senkrecht(!) zur (Dipol-)Antenne am stärksten. Also rundherum. Die Antenne sollte also gerade nicht in Richtung Router (auch nicht davon weg) zeigen. Und Blech sollte auch keins dazwischen sein.

Wenn irgend möglich solltest du ein Kabel legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nwaler 10.05.2016, 10:56

Danke für deine Antwort

Das mit des Antenne/der WLAN Karte: Habe die erst grad neu gekauft. (Qualcom 300Mbit up/download)

Das Misteriöse an des ganzen Sache ist aber: Wenn ich mit VirtualBox eine Virtuelle Maschine anschliesse, die dann über NAT an die WLAN-Karte anbinde, alles tipptop funktioniert. Hardwaremäsig ist also nicht viel auszusetzen. Ebenfalls habe ich meinen PC einmal gepackt und bin zum Router und habe ihn mal mit Ethernet angebunden. Die Folge: Alles wie immer... Super. Es muss irgendein Softwaredefekt sein. Ich habe zwar ehrlich keine Ahnung wie sich solch ein Problem einschleichen könnte, jedoch sagen es die Test. Treiberupdate habe ich auch schon alles Durchgeführt, ebenfalls  habe ich ihn schon zurückgesetzt, deinstalliert, Antennen neu ausgerichtet, nichts scheint zu helfen. Ich komme nich in dieses Forum weil ich mich überhaupt nicht mit Computern auskenne... Sondern weil ich mit meinem Wissen nicht mehr weiterkomme. ;(

0

Wie schnell ist den der Download bei Steam?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nwaler 09.05.2016, 15:46

2 mb/s

0
nwaler 09.05.2016, 15:48
@55555555555555

Freut mich. Am Internetdownload kanns aber kaum liegen. Vorhin war der auch bei 2 mb/s und hat alles super geklappt.

0
kokolaka 09.05.2016, 15:49
@nwaler

bei Full HD Videos lädt das schon langsam sollte aber reichen Ping und Download hängen nicht zusammen, am besten mal auf den Internetanbieter zugehn für ein besseres routing..

0
ArchEnema 09.05.2016, 16:37
@55555555555555

Was ist denn daran "lahm"? Du weißt doch nicht, was für eine Internetverbindung es überhaupt ist. 2mb/s sind brutto gerade ca. 25k mbit/s, das ist das Maximum bei ADSL2+. Für Internet über Kabelanschluss wäre es natürlich etwas wenig.

0

Was möchtest Du wissen?