"schnelle" übungen um vertrauen zum pferd aufzubauen!

5 Antworten

Jeglicher Umgang mit dem Pferd stellt doch eigentlich schon eine Gelegenheit dar, dem Pferd zu zeigen "mir kannst du Vertrauen". Was nutzen einem "schnelle Übungen zum Vertrauensaufbau", wenn der übrige Umgang von nicht ausreichend konsequenten Umgang geprägt ist ?

Natürlich kanns für dich sehr schön sein, einfach mal eine Woche mit dem Pferd zu verbringen, andererseits, wenn du das Pferd ohnehin kaufen willst und es dann - vermutlich - in deine Nähe kommt, sodass du öfters zum Pferd kannst, ist es meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig, innerhalb einer Woche zu versuchen, mehr Vertrauen zum Pferd aufzubauen, sondern dann kann das peu a peu erfolgen, wenn das Pferd dir gehört und in deiner Nähe ist.

Zum Vertrauen aufbauen und Dominanztraining finde ich die 7 Spiele von Parelli ganz gut. Wenn du das Vertrauen eines Pferdes willst musst du rang höher sein. Also Dominanztraining und Vertrauen haben gehört zusammen. Eines ohne das andere funktioniert nicht, da Pferde nur dem Boss vertrauen. Auf YouTube findest du Videos von Parelli. Oder du besorgst dir die DVD zu den 7 Spielen. Am besten wäre es wenn dir das jemand zeigt. Wenn du sowieso ein Pferd (dieses) kaufen möchtest lohnt es sich auch einen Kurs zu belegen. Frag mal deine RL vll darfst du mit diesem Pferd schon vor dem Kauf einen Kurs belegen.

Lg

super Antwort ich mache mit meiner Stute auch die Spiele von Parelli

0

Schnell schonmal gar nicht ;) Es braucht viel Zeit um Vertrauen aufzubauen. Das geht auch nicht nur mit einfachen Übungen, so nach dem Motto, wenn ich diese Übung 100 mal gemacht hab, vertraut mir das Pferd.

Besorg dir einfach ein Buch darüber ;)

Schulpferd rastet beim putzen und satteln aus! Woran liegt das?

Einmal in der Woche nehmen ich Reitunterricht. in einem (eig.) sehr gutem Stall. Mit einem Pferd komme ich besonders gut zurecht, deshalb bekomme ich ihn so gut wie jede Stunde. Allerdings hat ers nicht so mit dem putzen und satteln. Sobald ich anfange ihn zu putzen schnappt er nach SEINER Brust, beißt in irgendeine Tür oder schnappt nach einem anderem Pferd. Allerdings macht er nie Anstalten mich zu beißen. Das gleiche ist mit dem Sattel...

Habe auch schon die Reitlehrerin gefragt, was das mit dem Sattel auf sich hat, sie meinte nur, dass er früher einen Sattel hatte, der ihm nicht gepasst hat und sich deshalb jetzt ein wenig anstellt...das kommt mir aber ziemlich komisch vor. Wisst ihr vielleicht was mit ihm los ist?

...zur Frage

Bodenarbeit Übungen vertrauen aufbauen zum pferd?

Hallo habt ihr gute bodenarbeit Übungen mit denen ich das Vertrauen zu meinem Pferd verbessern kann ;) Danke schonmal

...zur Frage

Wem soll ich denn nun glauben(Pferd) (Training)?

Hallöchen ihr lieben, ich habe ein junges Pferd und dazu viele Meinungen. Das Pferd kam erst vor kurzen in den Stall. Wir haben auch schon eine Reitlehrerin. Nun zum Problem, die Reitlehrerin kommt wöchentlich und meinte letztes mal, dass man sieht das ich mit ihm gearbeitet habe und er an Muskulatur zugenommen hat. Heute hat dann eine vom Stall gemeint, dass sie findet das er seit er da ist an Muskulatur abgenommen hat und ich jetzt nicht reiten sollte da ich sonst in 14 Tagen eine Osteopathin brauchen werde. Nach ihr sollte ich jeden Tag min. 1 1/2 Stunden longieren, solange dass ich die Schweißperlen runtertropfen. Mit der Reitlehrerin war eigentlich ausgemacht, dass ich einen Tag longiere und einen Tag reite. Was soll ich den nun glauben und machen? :(

Danke für die Hilfe :)

...zur Frage

Pferd scheuert sich ununterbrochen:(

Hallo an alle Pferdefreunde und Freundinnen:) hier mein Problem: Ein Pferd, das ich jede Woche einmal reite, hat an vielen Körperstellen kahle Stellen, die manchmal auch schon blutig gescheuert sind. Es scheuert sich vor und nach dem Reiten und wahrscheinlich auch Nachts. Seelische Probleme sind ausgeschlossen, es gab keine Veränderungen des Futters, es ist kein Herdenmitglied gestorben, alles ist beim Alten. Andere Ponys sind nicht betroffen. Es ist ein Isländer aber ein Ekzem ist ausgeschlossen. Die Stellen befindet sich am Hals, eher oben an den Ohren aber nicht da wo das Genickstück der Trense liegt und hinten am Sprunggelenk. Meine Reitlehrerin behandelt es mit Salben aber keine wirkt. Vor allem weil sie den Grund des Scheuern nicht weiß und somit nicht die passende Salbe hat. Habt ihr vielleicht eine Idee oder ist euch mit eurem Pferd schon was ähnliches passiert? Freu mich über ernst gemeinte Antworten.

Viele Grüße, Leeny14 :)

...zur Frage

kann ich springen ohne lehrer lernen

hallo ich bekomme nächstes jahr vielleicht ein Pferd. Kann ich dann ohne Reitlehrer Springen Lernen weil meine bisheriger Reitlehrerin macht nur Dressur und ich wollte dann auch springen weil ich geh dann auch in einen anderen stall aber bleib auch noch in dem jetzigen

...zur Frage

Bodenarbeitsübungen für's Köpfchen?

Hallo! Mein Pferd steht diese Woche zwangsweise in der Box statt den ganzen Tag auf der Weide, weil es sich verletzt hat. Der Tierarzt sagte, ich könnte sie allerdings leicht bewegen wie Bodenarbeit an der Hand oder Spaziergänge. Natürlich habe ich so meine Übungen für die Bodenarbeit, allerdings möchte ich gezielte Übungen für den Kopf machen, da sie sich eben körperlich nicht auslasten kann diese Woche. Welche Übungen könntest ihr mir empfehlen, die ihr Köpfchen richtig fordern? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?