Schnelle Tomatensauce für Kleinkinder

6 Antworten

ein paar Tomaten, 2 Zwiebeln hälften und in etwas Wasser 20 min kochen. Dann alles durch ein feines Sieb quetschen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und einem Stück Butter würzen. Evtl mit etwas Mondamin anrühren.

Meine Kinder haben sie so immer gern gegessen:

1 El Mehl (kannst ja Vollkornmehl o.ä. nehmen) in 1 El Butter anschwitzen, 1 Tl Tomatenmark (gibt es auch in Bio-Qualität) dazu, mit knapp 1/4 l Milch aufkochen (nach und nach dazugeben). Probier etwas mit den Mengen der einzelnen Zutaten herum, je nach Geschmack. Mit etwas Salz und etwas Zucker würzen.

Dose Tomaten mit frischen Kräuern/Basilikum,und Oregano,wenig Zwiebel(Blähungen)etwasSalz Kochen ca5mi dann Apfelmuss 1:3 dazu geben ,passieren ,abschmecken,und nochmal aufkochen.

LG Sikas

Nimm Dosen die haben sehr viel weniger Säure was Baby Po sehr freut.Wenn sie zu herb sind etwas mehe Apfelmus bis 1:1 ist kein Problem.

0

Ich würde mich da gar nicht auf "wählerisch" einlassen. Und schon gar nicht damit anfangen, extra zu kochen. Wenn du jetzt der gerade mal 1-jährigen beibringst, dass sie diese Extrawürste bekommt, dann richte dich darauf ein, dass du Extrawürste brätst, so lange sie ihre Füße unter deinen Tisch stellt ;-)

Koche normal. Beilagen gehen immer. Ist was zu stark gewürztes dabei, dann kann man vorher etwas Sauce abtun. Wenn sie nicht isst, dann lässt sie es bleiben. Dann gibt es nix Süßes, keinen Nachtisch. Ohne Diskussion und Geknatsche. Da braucht man sich auch nicht auf Streit und Krach einrichten. "Du willst nicht essen? - Du brauchst nicht."...

Ähem....sie ist knapp 14 Monate, kannte also bisher nur Kartoffeln, Möhren und Putenfleisch....ich denke, da kann man es langsam angehen lassen. Ich würde ja auch nicht von heute auf morgen alles essen und vertragen können, was man mir beispielsweise in Südostasien (Heuschrecken usw) serviert, auch wenn es dort normal ist! Ich esse ja selbst auch Dinge nicht (z.B. Wild, Sushi, Fleisch, das nur MEDIUM ist -würg, schauder -) und noch einiges mehr....

0
@Alex1608

Das hat doch nichts damit zu tun. Und von Heuschrecken und blutigem Fleisch war auch nicht die Rede. Dennoch kann man das Kind mitessen lassen. Und nur Tomatensauce, wenn die anderen was anderes Essen, setzt nun mal den falsche Impuls.

Die Palette, die jetzt schon gegessen werden kann, ist doch riesig. Hähnchenfleisch, Hackfleisch, Brokkoli, Erbsen, Rübchen, Reis, etc. Was noch zu stückig ist, wird mit der Gabel angequetscht.

1
@Schotenknipser

Ich will eben nicht alles auf einmal einführen, auch bei Nudeln hat es ein paar Tage gedauert, bis die akzeptiert wurden. Im übrigen hatte nich nur nach einem Rezept gesucht und wollte keine Grundsatzdiskussion beginnen, wie Kinder zu ernähren sind. Da bin ich übrigens (auch was das wählerische angeht) bestens informiert - auch über den psychologischen Aspekt!

0

Was möchtest Du wissen?